Posts by Sporcherin

    Hm ...... die meisten Zierstiche dort sind ja sogenannte Satinstiche - also letztendlich so ganz enge Zickzackstiche in unterschiedlicher Breite.
    Wenn du da nun eine "mittlere Stichlänge" vorwählst, dann sieht man von dem Zierstich nicht wirklich was.
    Meist muss man da die Stichlänge zwischen 0 und 1 einstellen eventuell noch 1,5.
    Guck mal, was deine Gebrauchsanleitung dazu sagt. möglicherweise gibt das da noch so eine Bereichsskala bei der Stichlänge für die Zierstiche



    Liebe Frieda Fröhlich,


    vielen Dank für den Hinweis mit der Stichlänge. Es gibt da eine Einstellung "Fein" - hab' ich heute Früh entdeckt. ( Dazu gibt's keinen Hinweis in der Anleitung - die gingen wohl Mitte der 60er davon aus, daß "Frau" das weiß!)


    Da macht es dann ganz sachte "Plopp" im Inneren und sieh da - mit mittlerer bis breiter Weiteneinstellung näht sie jetzt ganz tolle Muster. Tolle, alte Maschine und blöd guckende Trotteline davor!


    Ich hab' mit verschiedenen Stoffen, Fäden, Fadenspannung und Füßchendruck experimentiert und meine "alte Dame näht" sogar ohne Schruppler feine Muster in Jersey! Ich bin hin und weg - vielen Dank für die Tips.

    So, ich greife die "Futterplanung" von Elsnadel aus letzter Woche nochmals auf.


    Bisher haben sich 6 Personen angemeldet - wer bringt was mit - gibt's etwas Warmes oder kleine, kalte Leckereien?
    Elsnadel
    Katherine
    Näh-Irmi
    Stacheligel
    Schäflein
    Sporcherin - Kuchen
    (Zwar kann ich nicht mit Sibos Tortenkünsten mithalten, doch etwas zum Schnubbeln braucht's nachmittags schon)

    Mein Bügeleisen hat eine Teflonsohle, in der neben den Löchern für den Wasserdampf auch Rillen drin sind.
    :confused: Da mein Bügeleisen anscheinend ein Eigenleben führt, hat es Bekanntschaft mit einer mir unbekannten Materie gemacht und stand mit geschwärzter Bügelsohle auf seinem Platz als ich es benutzen wollte. Die Nachforschung bei allen in Frage kommenden Übeltätern im näheren Umfeld nach Zweckentfremdung und unsachgemäßer Nutzung verlief leider im Sande, so daß ich nicht in Erfahrung bringen konnte, was nun da eingebrannt ist oder dran klebt.


    Also bin ich ins Haushaltswarengeschäft marschiert um einen Bügeleisenreiniger zu kaufen. Die Verkäuferin hat mir empfohlen die Bügelsohle mit einem weichem Radiergummi für Bleistifte zu berubbeln. Das wäre besser als jeder Reiniger. Ich war sehr skeptisch und hab' mal im hier im Forum geguckt für den Fall, daß das nicht funktionieren würde.


    Die Sammlung an Tips kann erweitert werden: ;)
    Kaltes Bügeleisen mit einem weichen Radiergummi (rote Seite) etwa eine halbe Stunde lang fleißig bearbeiten und danach mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Macht einen kleines Häufchen Krümel und verbraucht ca. 1 cm vom Radiergummi - funktioniert wunderbar.

    Ich würde eine gebraucht Nähmaschine über eine Kleinanzeige in der Alles (Quoka), im Markblättchen (regionales Gemeindemitteilungsblatt), HS-Forum oder über Ebay-Kleinanzeige als Abholobjekt verkaufen. Verschicken würde ich sie nicht wollen. Ich wüßte gar nicht so recht, wie ich sie so verpacken kann, daß sie auch gut ankommt und wegen des Gewichtes und Größe ist Verschicken auch relativ teuer.


    Grundsätzlich habe ich als Käuferin gute Erfahrungen auf Ebay gemacht. Als Verkäuferin teils gute und teils recht abenteuerliche.

    :rolleyes: Nachdem ich das letzte Treffen falsch in den Kalender eingetragen hatte, stand ich samt Salatschüssel unterm' Arm vor verschlossenen Türen - schön blöd, wenn man Samstag nicht von Sonntag unterscheiden kann und noch dazu am falschen Wochenende auftaucht ... :confused:


    Für dieses Mal hab' ich den Termin korrekt in meinen Kalender eingetragen und bin guten Mutes sowohl den Weg dorthin zu finden als auch am richtigen Samstag aufzutauchen. Ich freu' mich drauf.


    Was die Essenplanung angeht... mhm .... weiß' nicht so recht .... mir wär' da nach Kartoffel-Zwiebel-Gemüse-Auflauf ... oder nach einem vegetarischen Chili mit grünen, weißen und roten Bohnen, Zwiebeln, Paprika, Mais und Kartoffeln oder vegetarische Lasagne oder Linsenpäckle mit Spotzen. Irgend etwas Einfaches, Fettarmes, Gemüsiges aus einem Topf oder Reine ohne Fleisch, was sich gut vorbereiten, leicht mitnehmen läßt und auch aufgewärmt gut schmeckt. Allerdings weiß' ich auch, daß ich als großer Zwiebelfan in der Minderheit bin. Was denkt Ihr denn?

    :confused:
    Ich kämpfe gerade mit der Bedienungsanleitung und mit der Einstellung von Zierstichen meiner Ideal Super Automatik ..... irgendwie macht sie nicht das, was sie soll.... grummel...


    so - das ist meine Näh-Oma


    [Blocked Image: http://abload.de/img/idealsapacesetter6ppx2.jpg]


    ... nun steht da in der Gebrauchsanweisung, daß der Druckknopf für Mustereinstellung (das silberne, mittige Turmknöpfen) bis zum Anschlag gedrückt werden muß, damit ich am oberen Mustereinstellknopf (rechts) das Muster wählen kann - es rastet dann leicht hörbar ein und ich kann den silbernen Knopf wieder loslassen - das funktioniert, demnach müßte der Zierstich nun eingestellt sein, Anzeiger auf der Skala zeigt es an und es müßte losgehen können .... wenn da nicht ....


    Wenn ich nun mit Nadel auf mittlerer Position und mittlerere Stichlänge nähen möchte, dann näht sie einfach nur einen geraden Stich, so als hätte ich sie auf "N" (= gerader Stich) gestellt. :( Das bereitet mir Kopfzerbrechen......


    Die Maschine wurde im Herbst 2012 fachmännisch überholt und ist nähtechnisch völlig okay. An ihr funktioniert alles, wenn ich nur wüßte ... wie?


    Bisher hab' ich nur geradeaus und ab und an mal Zick-Zack-Stich genäht. Zick-Zack-Stich macht sie einwandfrei und auch die Breite des Stiches läßt sich an der Weitenbegrenzung (heißt das so?) an dem Schieberegler rechts am Gehäuse für links und rechts einstellen. Die Maschine macht das demnach richtig... ähmmm....das Problem sitzt vermutlich davor.....:skeptisch:


    Kann mir jemand eine Hilfestellung geben, ob ich noch etwas einstellen muß? Die Anleitung schweigt sich darüber aus.


    Danke.

    Oh ja, bitte unbedingt mitteilen, wie sich mit der geschwungenen Nadel häkeln läßt. Ich find' die Nadeln optisch hübsch, vertraue dem "Schwung" nicht so recht. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungswerte. Bisher hab' ich nur mit den ganz einfachen Aluminiumnadeln ohne Griff gehäkelt.

    :applaus: für die Nähmaschine und viel, viel Spaß damit


    Meine Näh-Oma ist ein mechanisches Metallunikum, macht beim Nähen ordentlich Krach und ist eingebaut in ein altmodisches Rollschränkchen. Beim Nähen steht sie, bzw. die Beine mit Rollfüßchen in Dämpfungstellern/-füßchen, die man auch für Waschmaschinen oder Klaviere verwendet. Dadurch werden die Geräusche und Schwingungen deutlich gemindert, außerdem kann sie beim Nähen nicht flüchten :D (wegrollen). Diese Füßchen gibt es in rund oder eckig in verschiedenen Größen in den Möbel- oder Elektroabteilungen von Baumärkten relativ günstig. Ich hab' damit gute Erfahrungen gemacht.

    :confused: Bis zur Vorstellung des Side Winders im Artikel wußte ich gar nicht, daß es so etwas überhaupt gibt. Danke dafür.


    Vor zwei Wochen hab' ich mir dieses Spulenwickelmaschinchen bestellt, weil an meiner Oldie-NäMa die Spulfunktion nicht mehr zuverlässig funktioniert. Ich hab's nun im Gebrauch und bin mit der einfachen Bedienung und dem Wickelergebnis sehr zufrieden. :) Es erspart mir manchen Ärger beim Faden.


    Ich bin ein Fan von den Neuvorstellungen und lese die Artikel gerne. Als Kaufnötigung empfinde ich sie nicht, denn es ist meine Entscheidung, ob ich die Sachen nun kaufe oder nicht.

    Willem hat heute Abend im Chat so schön geschrieben ".. letztlich ist ja jedes Hobby ist begründungsfreier Nonsens.." - der Spruch hat mir total gut gefallen (verzeih', daß ich Dich hier so ungefragt zitiere), möchte ich mal so aufgreifen und meine Gründe augenzwinkernd :rolleyes: kund tun:


    Ich nähe, weil ...
    - da eine Nähmaschine steht und Maschinen müssen bewegt werden, sonst rosten sie ein


    - ich in meinem Köpfchen so eine Idee von einem türkisfarbenen Kleid mit Abendtasche habe, die zu meinen Schuhen passen und es nirgends kaufen kann


    - ich unbedingt eine große Einkaufstasche mit festem Boden brauche, die genau die Abmessungen meines Top-Cases vom Motorrad hat


    - mein Eßtisch ungewöhnliche Maße hat und ich seit Jahren keine ovale Tischdecke in dieser Größe finde


    - das Tackern meiner Nähmaschine so schön einschläfernd wirkt


    - ich sonst keinen Grund hätte mich in Stoffgeschäften rumzutreiben


    - das Forum hier so schön ist

    Hallo Miss M81,


    die richtige Maschine für Dich, ist eine Maschine, bei der Du das Gefühl hast, ja mit der kann ich mich anfreunden. Deren Bedienung und Einstellung relativ einfach ist und Du benötigst keinerlei großen Schnick-Schnack oder eine enorme Stichauswahl als Anfängerin. Das ist schön zu haben, doch nicht wirklich notwendig. Auch Vielnäherinnen haben an ihren Luxusmodellen noch Stichvarianten, die noch nie zum Einsatz kamen.


    Probier' das eine oder andere Modell bei Händler im Laden aus, laß' Dir diverse Dinge zeigen. Wenn Du in der Bekanntschaft jemanden hast, der näht, dann näh' mal auf deren Maschine zur Probe. Eine gebrauchte, ältere Maschine, die Du günstig erwerben kannst, kann auch eine Alternative sein.


    Niemand kann eine allgemeingültige Empfehlung für "die" Anfängernähmaschinemaschine geben - das so, wie "das" Anfängerauto - da gibt es auch 1000 Meinungen. Verlaß' Dich auf Dein Gefühl .... und laß' Dir Zeit beim Kauf.



    Ja, Nähen kann man versuchen sich selbst beizubringen - nach dem Motto, das wird schon irgendwie. Gerade Nähte und einfache Sachen, Kissen etc. sind auch ohne großes Wissen, Technik und Können machbar. Soll es an tragbare Kleidung gehen, empfehle ich Dir einen Nähkurs, der sich speziell an Anfänger/-innen wendet. Denn manches geht dann problemlos und vorher saß man mit rauchendem Köpfchen da und wußte nicht weiter.


    Viel Spaß.

    Essensliste:
    Briana: Bamberger
    Elsnadel: Linseneintopf
    Sibo: Torte
    Sporcherin: Salat


    Wenn's draußen warm ist, mag' ich mittags nichts Warmes essen, den Eintopf für mich bitte nicht einplanen. :(
    Ich bringe eine Schüssel gemischten Salat mit - Zwiebeln in extra Schüsselchen.


    Zum Nähen bring' ich Übungsstückchen mit, ich versuche mich gerade an Volants, die irgendwann mal an einen
    Kleid- oder Rocksaum sollen.


    Kann mich jemand mal komplett vermessen?
    :confused: Ich hab' nämlich keine Ahnung, was meine Schulterbreite und Rückenlänge ist. Das wäre klasse.


    Schönen Wochenstart wünsch' ich Euch & bis Samstag,


    Grüßle


    Sporcherin

    ;) bei diesem Nähtreffen wird's wieder ein bißchen lauter als sonst, wenn meine Hoddie fröhlich mechanisch tackert ......


    Wie sieht denn die Futterplanung aus, steht da schon etwas fest?



    Ich freu' mich drauf euch mal wieder zu sehen :)

    Servus,


    es tut mir sehr leid, am 27. April kann ich am Treffen nicht teilnehmen. An diesem Tag arbeite ich bis nachmittags und abends ist eine Tanzveranstaltung.
    Also abwarten bis Mai oder Juno. Ich wünsch' euch allen viel Spaß und eßt ein Stückchen von Sibos Torte für mich mit.

Anzeige: