Anzeige:

Posts by FrauHenne

    Das Problem habe ich gleich am Anfang. Ich habe das Schnittmuster gekauft, es liegt in meiner Bibliothek. Adobe habe ich direkt mit dem Link auf der Pattydoo-Seite heruntergeladen. Ich werde aufgefordert, ein Stockmedium auszuwählen. Ich kann dann zwar meine Dateien aufrufen, aber nicht öffnen. Sie sind angegraut, wenn Ihr wisst, was ich meine.

    Ich habe, weil ich ein Tablet nutze, ein Unzip-Programm heruntergeladen. Stand mal als Tipp bei makerist. Das bringt mich allerdings keinen Schritt weiter.

    Wenn das auf dem IPad nicht geht, kann ich heute Abend an den Windows-PC.

    Guten Morgen!

    Ich habe mir das Schnittmuster Naomi von Pattydoo gekauft, weil es hieß, man kann sich die Größe ausdrucken, die einem passt. Ich habe es mir runtergeladen. Wenn ich die Anleitung richtig verstehe, muss alles nach Adobe rübergeschickt werden, damit man die überflüssigen Größen wegklicken kann. Fragt sich nur, wie?? Ich muss dazu sagen, ich wüsste nicht, dass ich schon mal was mit Adobe gemacht hätte, blutige Anfängerin also. Kann mir jemand helfen?

    Wenn Du nicht unter Zeitdruck bist, hast Du vielleicht Lust, Dir auf FB eine Live-Veranstaltung von Courleys anzuschauen. Thema: Welche Overlock ist die richtige für mich? Das ist kostenlos, am 24. November um 17:00 Uhr. Ich habe mir vor ein paar Wochen das Thema „Welche Cover ist die richtige für mich?“ angesehen. Sie stellt sehr viele verschiedene Maschinen vor und nennt Vor- und Nachteile, wie sie sie erlebt hat, denn sie hat alles selbst benutzt, was sie vorstellt.

    Moin, Moin!

    Ich habe meinem Enkel aus einer alten Bluse von mir einen Romper genäht. 100 % Baumwolle, sehr dünn für heiße Sommertage. Meine Tochter hätte gern eine Wickelöffnung gehabt. Das habe ich mir verkniffen, weil ich befürchtet habe, der dünne Stoff würde das Öffnen nicht lange aushalten. Zu meiner Frage: wäre da so eine Druckknopfleiste eine Möglichkeit gewesen?

    Da mein Enkel (11 Monate) inzwischen Größe 86/92 trägt (zum Vergleich: seine dreijährige Schwester trägt 92/98), benötigt meine Tochter gerade mal wieder jede Menge Nachschub an Pumphosen. Wie sieht es aus, wenn ich solche an normalen Jerseyhosen anbringe? Von der Handhabung beim Wickeln, meine ich.

    Und: näht man sowas an oder auf den Stoff?

    Liebe Grüße aus Nordhessen!

    Ich habe ein Tief überwunden, indem ich erstmal gaaaanz einfache Teile genäht habe. T-Shirt, Rock, Einkaufstaschen, Geschenkbeutel. Nachdem der Spaß allmählich wiederkam, habe ich mir von der Liste der Dinge, die ich noch lernen will, das augenscheinlich Einfachste ausgesucht und angefangen. Mit Pausen, wenn‘s nicht geklappt hat und immer ein einfaches „Entspannungsprojekt“ zum Ausweichen. Mit hat‘s geholfen.

    Könnt Ihr mir mal bitte helfen? Ich habe einen T-Shirt-Schnitt in Größe 80 und verarbeite Reste. Wie das so ist, sind auch Reste mal aufgebraucht: Ich habe keinen farblich passenden Bündchenstoff mehr für den Halsausschnitt. Sieht das noch gut aus, wenn ich den Ausschnitt mit einem Beleg nähe?

    So. Das mach ich jetzt so:

    Ich bestelle mir die Shirt-Boxen von Rotho, drei reichen. Für Kleinkram, wie Kosmetiktäschchen oder so, für die ich z.B. nur netten Firlefanz als Deko suche, werde ich auch drei Taschen von Touche nähen.

    Ich habe oft UFOs, weil ich an der Stelle nicht weiterkomme oder weil ich gemerkt habe, das und das wird noch nicht so schön, da übe ich erst mal an Stoffresten.

    Ich kaufe auch gern Kleidung ein, neu oder secondhand. Aber das ist ein anderes Thema.

    Nachdem ihr mir schon im Februar mit meinem Kabelgewirr so toll weitergeholfen habt, möchte ich eure Erfahrungen nochmal anzapfen. (Übrigens haben eure Tipps damals weit über die Nähecke hinaus gewirkt: ich habe sie außerdem im Wohnzimmer, der Küche, dem Bad und dem Flur angewandt. Ein paar ärgerliche kleine Ecken sind weg!)

    Heute geht es um angefangene Projekte. Zurzeit habe ich eine Tasche, eine Bluse, ein Kosmetiktäschchen, eine Tunika und eine Hose im „Anbruch“. Finde ich eigentlich nicht schlimm, aber es passiert mir schon mal, dass ich eine Sache ganz oder teilweise verbuddele, sprich: ich lege sie irgendwohin und finde sie nicht wieder. Wie gesagt, manchmal ist es nur der passende Reißverschluss, manchmal alles.

    Ich habe zwar das Gefühl, ich bin die einzige, der das passiert, aber ich glaube es nicht. Deshalb die Frage an euch: nehmt ihr Boxen, Taschen, was auch immer?

    Packt ihr da alles rein, was zum Projekt gehört oder teilt ihr das nochmal auf?

    Guten Morgen!

    Ich bin bei der Produktbeschreibung einer Schneiderpuppe auf den Begriff „Saumlängenbügel“ gestoßen. Meine Googlesuche hat nur Artikel ausgespuckt, in denen der Begriff benutzt, aber nicht erklärt wurde. Ich weiß jetzt aber, dass es k e i n Rockabrunder ist. Könnt ihr mich mal aufklären bitte?

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]