Anzeige:

Posts by thimble

    Ottobre Woman erscheint 2x pro Jahr, Ausgabe 2 ( die im März im Laden überall erhältlich sein sollte) und Augabe 5 im Herbst. Ältere Ausgaben bekommst du über ottobredesign.com.
    Die Knipmode bekommst du fast ausschließlich im Online-Handel und dann auch häufig nur die aktuelle Ausgabe. In großen Städten ist sie evtl. verfügbar (Bahnhofskiosk oder gut sortierter Stoffladen). Schau dir auch mal Jalie und Green Pepper -Schnittmuster an. Die bekommst du u.a. bei Händlern für Outdoor-Stoffe und Zubehör wie Funfabric oder Extremtextil.

    comares: Online findest du vor allen Dingen englischsprachige Anleitungen. Google mal "making shoulder pads". Da gibt es gute Ergebnisse, u.a. auch Youtube-Videos.
    Ich habe mal in meine Bücher geschaut. Da hat mit die Anleitung im "Threads Sewing Guide" am Besten gefallen, aber auch bei Liselotte Kunder und in " Alles selbst genäht" finde ich Infos dazu.


    Okay, rightguy war schneller.

    Dass repariert wurde, ohne dass ihr eine Auftrag erteilt habt, finde ich schon seltsam. Du hast die Maschine bereits abgeholt und die Reparatur bezahlt, was es natürlich nicht einfacher macht.
    Wenn ich eine Maschine zur Reparatur abgebe, unterschreibe ich eine Auftrag. Hat dein Mann das getan? Wenn ja, was genau hat er unterschrieben?

    Verkaufen wollen sie sowohl die fertigen Mützen als auch die Bücher und die Wolle.
    Labels sind mir persönlich ziemlich egal. Ich trenne sowas eher raus als extra raufzunähen, um für eine Firma Reklame zu laufen.
    Wollmeise ist so ein anderes Phänomen, das ich nicht nachvollziehen kann.
    Das Beispiel mit den Geox-Schuhen heißt für mich, dass am Bedarf vorbei produziert bzw. der Bedarf falsch eingeschätzt wird.

    Nur zum Gucken wäre mir der Preis zu hoch. Ich habe es derzeit aus der Bibliothek ausgeliehen. Das zweite habe ich in der Bibliothek auch bestellt, ist aber derzeit nicht verfügbar. Also werde ich mir mal im Buchladen ansehen, welches die 4 Mützenmodelle für Erwachsene sind.
    Die Vermarktung von My Boshi finde ich einerseits faszinierend, andererseits unverständlich. Da gibt es einen Online-Mützenkonfigurator, bei dem ich sehen kann, wie das favorisierte Modell in meinen Garnfarben aussehen wird, aber eine Übersicht, welche Modelle in welchem Buch sind, finde ich nicht. Die Lieferprobleme einiger Garne (und der Label) sind mir auch unverständlich.


    Ich habe solche Dinger früher frei Schnauze gehäkelt... Mütze ist Mütze.
    Wer sind diese BoshiLeute eigentlich? Was Besonderes? Naja...


    Auf jeden Fall bin ich froh, daß ich das Buch doch nicht gekauft habe!


    Wenn du das frei Schnauze häkeln kannst, ist es doch gut. Warum hättest du dann das Buch kaufen sollen?
    Die Zielgruppe sind doch eher die, die irgendwann in der Grundschule mal Häkelnadeln in der Hand hatten und seitdem nie wieder. Die Tatsache, dass junge Leute in Handarbeitsgeschäfte gehen, um diese Produkte zu kaufen, kann uns doch nur recht sein. So können sich mehr Geschäfte, die unsere Hobbies bedienen, halten bzw. neu entstehen.

    bunte Häkelquadrate -heute heißen die "Grannies"- fand ich auch damals schon furchtbar ...


    Ich denke, da gibt es einen ganz schmalen Grat zwischen furchtbar und geschmackvoll, je nach Farbzusammenstellung.


    An die Mützen mit Bommel kann ich mich nicht gewöhnen, ohne gefällt mir besser.

    Ich bin absolut keine Mützenträgerin und habe schon als Kind, sobald ich außer Sichtweite der Eltern war, die Dinger abgesetzt. Im Moment erlebe ich, das Kinder und auch Jugendliche freiwillig Mützen tragen. Das ist doch schon nicht schlecht und einige Designs finde ich auch gut.

    Ich habe die Variante mit der kürzeren Tasche genäht. Wenn du dir das Umschlagbild links anschaust, kannst du im unteren Drittel einen waagerechten Tascheneingriff erahnen. Mit kurzem Taschenteil brauchst du 1a, 2 und 2a.


    Hier im Blog von Rosenrabbatz kannst du die Details gut erkennen.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]