Anzeige:

Posts by Filange

  • Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske

    Incl. Schnittmuster

    Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske
  • Fragen zur Nutzung der Seite

    Wo und wie?

    Fragen zur Nutzung der Seite
  • Merkbefreit mit Attest

    MBMA. Das Original bei der Hobbyschneiderin.

    Merkbefreit mit Attest

    Von dem gemusterten Stoff habe ich einen Meter gebraucht. Wenn ich mich recht erinnere leigt der 1,40 breit. Futterstoff etwas mehr. Kommt drauf an aus welchem Stoff du die Innentaschen nähen willst. Für die Henkel und Blende habe ich einen Stoffrest genommen.


    Hier sind die genauen Angabe aus dem Buch:


    - Alle Stoffe sind 110 cm breit
    - 126 cm für die äußeren Tachenteile
    - 114 cm für die Blendenteile und Henkel
    - 126 cm für den Futterstoff


    Vielen Dank für die Info!!
    Deine Tasche ist sehr gelunge, :applaus:
    Wie schaut es Innen aus?

    Hallo,
    Also ich habe das Programm auf den alten computer draufgeladen und da geht es wunderbar! Den Drucker angeschlossen und karton papier gekauft für die Schablonen. Ich denke ich werde ein Ordner machen und alle Blöcke schon mal ausdrucken, Schablonen und paperpiecing wenn es angebracht ist. ( man weiss ja nicht wenn der Computer das Geist aufgibt dann habe ich es!
    Ich habe bei EQ ein mail geschickt mit der Frage ob es eine Möglichkeit gibt, oder ein Update , ich würde es trotzdem gerne auf den neuem haben. Ich sage euch bescheid sobald ich eine Antwort bekomme.
    Chaos Prinzessin deine Blöcke sind sehr schön, gefällt mir auch wenn es knallig bunt wird.
    Ich muss auch nachdenken über das Grundstoff, habe gestern eine Probestoff gekauft und werde ein paar Versuche damit machen bevor ich mich entscheide.
    Wie näht Ihr? Ich werde soweit es möglich ist mit dér Machine nähen, ausser die appliqués mit der Hand natürlich. Dann überlege ich ob ich mit der quilt as you GO Méthode das Quilting mache. Und dann ist noch die Frage der Randblöcke, ist natürlich so viel schönen mit!! Ich glaube wenn dann schon richtig machen.
    Bin gespannt auf das Projekt!

    Erster Problem steht schon an: Ich habe das Computerprogramm vor einige Jahren gekauft, habe aber inzwischen ein neuer Computer und es ist nicht das gleiche Betriebssystem, werde schauen ob ich das alte noch im gang bekomme sonnst muss ich ein Update besorgen!!!! es ist nähmlich schon sehr praktisch wenn mann alles ausdrucken kann, Schablonen, paperpiecing....
    hoffe es klappt!

    Hallo, es reizt mich sehr mitzumachen. Bin mir aber nicht sicher in welche Farbe ich es angehe. Ich habe sovielen patchworkstoffen da und werde vielleicht erstmal damit anfangen denn ich darf auf kein en Fall neue dazu kaufen ausser für das Unigrundstoff.... Gute Vorsätze!
    Deine Blöcke schauen sehr gut aus.
    Eine Frage: muss man die gleiche reihenfolge wie du respektieren? Ich würde für mich eher von der Mitte anfangen und drumrum aufbauen, ist es möglich?

    Hallo,
    Ich habe auch diese Maschine seit einige Jahren, und habe in overlock Bereich keine Probleme. Aber beim Jersey versuche ich das Stoff wirklich gut zu plazieren so das es schon unter das Füsschen liegt und davon festgehalten wird und direkt vor dem Messer genaue an der Stelle wo ich möchte das es anfängt zu schneiden. Ich helfe mir mit so eine Art Pinzette ( von Babylock) um es wirklich gut zu plazieren.
    Ich könnte aber noch nie covern mit die 1300 und habe das gelöst mit eine babylock cover!!!
    Ich hoffe du bekommst es hin!
    LG filange

    Hallo, ich habe die Kombi von Bernina aber wie bei Vielen war das umbauen nicht sehr erfreulich, habe also eine reine cover von babylock dazu. Ob man Sie umbedingt braucht? Wenn man Sie hat dann kann man nicht mehr ohne. Und die Baby ist sehr einfach zu bedienen. Im Preis aber höher wie die Janome

    Ich habe diese Zubehör vor kurzem gekauft aufgrund diese Video:
    http://m.youtube.com/#/watch?v=-a8hDBQKJXU&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3D-a8hDBQKJXU&gl=FR
    Ich habe es einmal getestet bin aber noch nicht zufrieden damit, ich muss noch ein wenig damit rumprobieren und dann zeige ich euch mal wenn Ihr wollt.
    Ich hatte getestet mit Stoff auf die eine Seite und Spitzenborte auf die andere und mit Stich 126 (Aurora). Das Ergebniss war nicht sauber und ich habe dann doch die Borte direkt am Stoff angenäht.
    Da es 2 verschiedenen Teilchen gibt für meine Maschine hätte ich vielleicht mit den anderen arbeiten müssen. ( es gibt noch 2 in die Packung für 9mm Stich)
    Ich war noch nie entaücht bei ein Bernina Zubehöhr deswegen denke ich ( und hoffe) das ich lernen muss damit gut umzugehen.

    Ich habe beim covern alles ausser Fliess versucht, es ging nie richtig. Über Seitennähte sind bei mir auch immer Stiche ausgelassen worden aber auch immer wieder. Ich habe es aufgegeben. Mit der babylock ist es ganz anders. Alles klappt , so einfach kann es sein.
    Meine Händler rechnet wie folg: 30% ab im ersten Jahr und dann 10 % ab je weitere Jahr. Da kommt schon noch was zusammen und vielleicht mache ich das mit die Enlighten. Obwohl wie gesagt die bernina beim overlock wirklich bestens funktionniert.

    Ich habe mir vor einigen Monaten eine Bernina 1300MDC (Coverlock) geleistet und wir sind immer noch keine Freundinnen geworden. Trotz Einweisung komm ich nicht klar mit der Maschine und nähe lieber auf meiner 20 Jahre alten Huskylock 535D. Ich kann mich echt ärgern, dass ich so schnell gekauft hab, die Vorführung hat einen ganz großen "Habenwillreflex" bei mir ausgelöst:confused:


    Hallo, ich habe auch diese Maschine seit ein paar Jahren, ich bin nie zufrieden gewesen mit der coverfunktion aber in Bereich overlock funktionniert Sie bestens. Was klappt bei dir nicht? Ih habe jetzt eine cover dazu von babylock, ein Traum.... Aus diesem Grund überlege ich die Enlighten zu nehmen für mehr Konfort ( auch weil der Händler meine Bernina für ein guten Preis zurücknimmt !).

    Herzlichen Glückwünsche zu deine neue Maschine. Ich hoffe Sie erfüllt alle deine Erwartungen und das du sehr viel Spass damit haben wirst, ganz sicher. Wie schön für dich. Lass uns bald wissen was du schönes damit nähst, bin gespannt

    Thorsten, vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die Testreihe :)
    Auch wenn ich mit meiner Aurora zufrieden bin und sie das näht, was ich gerne von ihr genäht haben möchte, erwischt mich die Bernina-Marketingstrategie oft mit voller Breitseite. "Haben will" ruft es dann leise in mir, auch wenn ich eigentlich keine neue Bernina benötige und mit meinem "Fuhrpark" zufrieden bin.
    Außerdem handelt es sich um keine kleine Investition, auch wenn der Händler einem eine Finanzierung vorschlägt, weswegen man eine solche Maschine zu diesem Preis wohlüberlegt kaufen sollte.
    Anderen, die vielleicht vor der gleichen Entscheidung stehen, eine Nähmaschine der Oberklasse erwerben zu wollen, hilft Dein detailierter Beitrag sicher ein ganzes Stück weiter.
    Dafür nochmals ein großes Dankeschön an Dich.


    Von mir auch. Ich nähe auch mit der 440 und habe von der 750 gedacht "ich muss haben". Ich bin nach den Probenähen aber doch nicht 100 % überzeugt. Ich finde es auch viel zu gross und das grösste Problem scheint für mich eben diese riesigen 9 mm Füsschen, die ich als unangenehm empfinde füŕs alltägliche nähen. Natürlich hat Sie Vorteil gegenüber die Aurora, ich denke an Knopflöcher zB . Bei dem Preis müsste ich meine Aurora in Zahlung geben und dies möchte ich doch nicht da ich mit der so gut aus komme.
    LG Filange

    Hallo Ihr lieber Strickmaschinen Benützer,
    Ich würde gerne mal eine Strickmaschinen bei mir einziehen lassen, tue mir aber schwer durchzublicken in den verschiedenen Modellen.
    Mit der Hand gibt es wahrscheinlich nicht vieles was ich nicht stricken könnte aber ich würde sehr gerne schneller sein damit ich zum nähen noch Zeit habe, und so dachte ich mich eine Strickmaschine zuzulegen.
    Kann mir jemanden sagen mit welche Maschine ich sehr sehr dünne Wolle oder auch Baumwolle stricken könnte, am liebsten mit "lace"Muster.
    Welche Art Wolle kann man mit der Maschine verarbeiten? Nimmt man dafür die gleiche Wolle die man auch zum Handstricken benützt?... Und überhaupt gibt es litteratur um sich das beizubringen?
    Ich freue mich auf euren Antworten
    LG Filange

Anzeige: