Posts by Filange

  • Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske

    Incl. Schnittmuster

    Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske
  • Fragen zur Nutzung der Seite

    Wo und wie?

    Fragen zur Nutzung der Seite
  • Merkbefreit mit Attest

    MBMA. Das Original bei der Hobbyschneiderin.

    Merkbefreit mit Attest

    Hallo, also ich habe bis jetzt normalen Nähfaden 120 er genommen und das sah sehr gut aus, eventuell noch 100 er Garnstärke. Was zwischen 40 und 70 er Fadenstärke liegt ist meines Erachtens viel zu dick. Diese Fadenstärke nehme ich zum Jeasnhosen Ziernähte steppen und nicht für einen Quitlt. Habe vor kurzen mir spezielles Quilt Garn besorgt und werde es demnächst bei einem Bild ausprobieren. Was man unbedingt braucht sind die speziellen Nadeln und da kosten 5 Stück um die 15,-€ . LG Josefa


    Ich habe auch noch keine Erfahrungen mit stärkere Nähgarn, heute Morgen als ich den Bericht von Anne über das neue Quiltgarn Cotona 50 von Madeira dachte ich es wäre gut dieser zu testen mit der Sashiko. Man sollte nur schauen ob es nicht zu sehr staubt, das mag die Maschine nicht heisst es. Ich schau mal ob ich welche besorgen kann, und teste es gerne.
    Ich ergänze das zu diese teuere Spezialnadeln es auch die Nadelgleitplättchen gibt die in etwas das gleiche kosten wie die Nädeln, diese sind sehr empfindlich man muss wirklich behütsam umgehen mit der Sashiko, mir stört dies aber nicht, man übt damit Geduldig zu sein und präzis zu arbeiten.

    Jetzt habe ich die erste Frage vergessen. Auf der Bedienungsanleitung ist geschrieben man könnte mit verschiedene Faden Materialen und Stärken arbeiten, Baumwolle polyester 40/50/60/70
    ,Viskose, Seide 100,
    Selber nehme ich mein Nähgarn polyester der Marke Gütermann , man denke das das Faden bei jeder Stich doppel ist da die Maschine eine Art Schlaufe bildet die hoch gezogenwird mit der Spezialnadel, und wieder nach unten geführt wird um unten drunter gekettert zu werden.

    Hallo,
    Ich habe die sashiko Maschine und bin hoch zufrieden damit. Ja Sie macht nur dieser Stich mit nur ein Faden. Aber Sie macht es ausgezeichnet gut. Wie Josefa sagt Sie mag nicht los brettern, man muss sich schon Zeit lassen. Sie ist nicht gedacht um riesen Quilt zu quilten ausser man arbeitet mit der Quilt as you go Méthode. Man kann gerade aus nähen, aber auch kurviges schaffen wenn man es mit Gefühl macht. Mit ein wenig Ubung versteht man wie es funktionniert.
    Die Sashiko ist nicht vergleichbar mit eine Nähma, es ist perfekt für das Quilten. Es gibt ein paar Vidéos (zu wenige) auf youtube die zeigen was man so mit Ihr machen kann.
    Ich zeige euch ein paar Bilder vont Ruckteil einer Kissenbezug was ich gerade mache, mit vor und Ruckteil.
    Viele sagen hinten sei nicht schön finde ich nicht. Aber es ist geschmacksache wahrscheinlich. Manche Quilterin mögen nur Handgequiltete Quilt. Ich liebe diese Maschine da ich Patchworkarbeiten mag und ich liebe es mit Nähma zu arbeiten,.image.jpgimage.jpg
    Die letze ist die Rückseite
    image.jpg

    Das Puppenstubenschränkchen von Bernina ist schon genial. Die Füßchen hängen
    dort, fein säuberlich nach Nummer sortiert, immer griffbereit drin. Einziger Nachteil
    für mich, so ein leerer Platz macht mich ganz nervös, und regt zum Kauf weiterer
    Füßchen an. :irre:


    Liebe Grüsse
    sewfrank


    Ich hatte damals ein Zweiter davon gekauft da ich ein Türchen kaputt gemacht hatte. Es hatte mich geärgert aber inzwischen sind beide voll mit Füsschen griffbereit hinter der Maschine , ist schon sehr praktisch.

    Vielen Dank Nailheaven,
    Schön das du von diese Ledpointer sprichst, ich hatte mir gefragt ob diese Sinn macht.
    Abgesehen von der Stickgrösse ist der Mehrpreis für die V3 für dich im Vergleich zu kleinere Modell berechtigt?

    Hilfe, hat schon jemand diese beiden Schnittmuster aus der neuen Ottobre genäht??? ich habe Probeshirts aus Jersey genäht, aber ich weiß nicht wie die sitzen sollen! .....den Schnitt 13 verstehe ich überhaupt nicht. Habe mich so schwer mit dem Fadenlauf getan, aber trotzdem, wie soll das Ding sitzen???


    Ich habe das 13 inzwischen 2 mal genäht und habe mich auch schwer getan um es zu verstehen. Der Schnitt ist nicht so schwer, man muss es nur in ein Stück schneiden, Vorderseite und Hintereseite . Lege dein Stoff wie es im Buch gesagt ist mit den Fadenlauf ist es schon richtig. Wie es sitz, ich finde es super
    Ein Bild für dich auf die Pupe.image.jpg


    Und noch eins auf ein Bügel damit du besser siehst wie der Schnitt ausschaut.
    Sorry es kommt aus der Wäsche und ist nor nicht gebügelt
    image.jpg


    Nein noch keine Entscheidung. Aber die V3 fände ich toll.
    Ich dachte daran meine Nähma zu wechseln möchte es aber nicht mehr tun im Moment. Ich hatte die 750 QE probiert und war enttäucht ( wobei ich denke das die Maschine schlecht eingestellt war!). Meine kleine bernina 440 ist schon ganz toll, Sie näht alles ganz brav. Nur zum wechseln um 9 mm Breite und Fadenabschneider ist es doch zu viel Geld für mich. Für Quilten habe ich die Sashiko. Nun dachte ich da ich das Stickmodul zu meine bernina verkauft hatte doch an eine single Maschine was eh praktischer ist. Es hatte mich nicht gefallen nicht nähen zu können wenn die Maschine gestickt hat.
    Was mich gefällt an die V3:
    Einzelgerät, grossen Stickrahmen, das positionnieren mit Ledpointer und nicht zuletzt wäre es die günstigere Variante für mich


    Die Möglichkeit der Malerei ist denke ich nicht so wichtig

    Hallo,
    Ich hätte gerne infos zu diese Maschine. Stickt jemanden damit, welche Erfahrungen habt Ihr damit.
    Ausser die Grösse vom Stickrahmen was sind die Unterschiede zu der Janome 350, oder sogar zum Stickmodulen von bernina 750qe? (ich rede da nur von Stickeinheit, ist mir klar das es eine Kombimaschine ist, würde ich aber gerne die Unterschiede verstehen im Stickbereich)
    Ich bedanke mich für Eure Hilfe

    Hallo Trinidad,
    Ich habe diese Maschine seit einige Jahren , leider muss ich sagen das ich damit nie eine schöne Covernaht hinbekommen habe, vorallem über Seitennähte ging es immer schief. Habe dann gesparrt und eine extra Covermaschine geholt. Im Bereich Overlock funktioniert die bestens. Ich hoffe du findest eine Lösung

    Ich brauche Ruhe das heisst ich muss vorher alles erledigen damit ich mich wohlfühlen kann im Nähzimmer.
    Dann schöne Musik ist ganz toll, fernsehen könnte ich nich gleichzeitig schauen würde mir zu sehr ablenken.
    Und dann am besten kein Telephon und niemand zu Hause!!!! Und wenn ich noch den ganz en Tag vor mir habe dann bin ich im Himmel

    Bei mir auch so ich gehe lieber Stoffen kaufen als neue Kleidungsstücke.
    Wieviel ich habe weiss ich nicht genaue, Patchworkstoffen auf jeden Fall zu viele, für Kleidung würde ich sagen genau die richtige Menge, müsste reichen für ca. 20 Tshirt, 5 oder 6 Blusen, mindestens 4 Wintermanteln.... Und noch ein paar sehr schöne Spitzenstoff, satin... Man weiss ja nie ob nicht zufällig an einen Sonntagmorgen man nicht dringend so was umbedingt vernähen muss
    Ah ja noch einige Stoffe für Dekozwecke so Kissen.....

Anzeige: