Anzeige:

Weißquilt - Frage an die Weißquilterinnen unter euch

  • Hallo zusammen,


    zuerst einmal zu meiner Person:
    Ich heiße Kirsten, bin 44 Jahre alt, komme aus der Nähe von Hamburg und nähe seit ca. 8 Jahren (u.a. Patchworkdecken, Krabbeldecken, Kissen, kleinere Dekosachen). Ich war hier vor ein paar Jahren schon einmal aktiv im Forum, das schlief dann leider ein.


    Nun habe ich ein neues Projekt in Angriff genommen: Ein Weißquilt !


    Am Anfang bin ich davon ausgegangen, dass ich ihn meiner Freundin nächstes oder übernächstes Jahr zur Hochzeit schenke. Doch jetzt bin ich soweit, dass ich ihn wahrscheinlich selbst behalte :D


    Zur Zeit sind 14 Blöcke fertig und habe mich auch schon für die Füllung (277 Baumwoll-Volumenvlies / Ökovlies - Freudenberg) und für die Rückseite (weißer Biberbettwäschestoff - Meterware) entschieden.


    Der Quilt soll in der Methode "Quilt-as-you-go" zusammengenäht werden.
    Wobei mir schon jetzt davor graust, die Nähte auf der Rückseite teilweise per Hand zu schließen :(.


    Nun zu meiner Frage: Nehme ich für die Verbindungsstreifen und den äußeren Rand auf der Rückseite des Quilts den gleichen Stoff wie auf der Vorderseite oder nehme ich den Biberbettwäschestoff? Wie macht ihr das?


    Vielleicht könnte ihr mir ja bei meiner Entscheidung helfen.


    Lieben Gruß
    Kirsten


    P.S. Wenn ihr Interesse habt, dann stelle ich auch gerne Fotos von den gepatchten (noch nicht gequilteten) Blöcken ein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Kirsten,


    ich habe im Frühjahr einen WIP mit meinem Weißquilt gestartet, leider komme ich ab Oktober erst wieder zum Nähen. Du kannst ja gerne mal schauen, was ich bisher geschafft habe.


    Ich habe meine Blocks sofort gequiltet. Ich sticke teilweise mit meiner Stickmaschine durch alle drei Lagen Vorderseite, Vlies und Rückseite). Einige Blocks habe ich auch schon miteinander verbunden. Als Rückseite nehme ich auch Biberbetttücher. Als Streifen habe ich vorne und hinten Leinen bzw Leinenbetttücher genommen. Mir wäre der Biberstoff zu dick.


    Bei vou tube habe ich eine 'Anleitung gesehen, da haben sie den Streifen hinten beim Quilt mit der Maschine angenäht. Mich stört das Handnähen nicht, das kann man so schön beim Fernsehen machen. ;)

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulli,
    ich würde auch gerne mal luschern......wo finde ich deinen Weißquilt ???
    LG Kleinadele


    Ich weiß jetzt nicht wie ich den Link einstellen kann. Gib einfach mal bei der Suchfunktion Weißquilt ein. Dann siehst du ihn schon bei Schulterblicke.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Hallo Ulli,
    deinen WIP hatte ich mir schon angeschaut. Sieht klasse aus.
    Ich will meine Blöcke auch vor dem Zusammennähen quilten. Das wird für mich eine Premiere, da ich noch nie mit der Hand gequiltet habe.
    Für die Streifen auf der Vorderseite (und ggf. Rückseite) stehen mir schlichte weiße Baumwollbettlaken oder leicht gemusterte Bettwäsche zur Verfügung. Für deinen Hinweis, dass die Decke ggf. zu dick wird bedanke ich mich :).


    Ich versuche mal ein paar Blöcke (Größe ca. 40x40cm) als Bilder einzustellen.


    Gruß Kirsten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • da kann man ja ganz neidisch werden...mir fehlt dazu die Zeit...ich hätte alles dazu da...aber...das gehört noch auf meine Mach-Liste...grins

  • Wunderschön die Blöcke, wirklich der Hammer!!! Ich habe auch noch das Material für einen Weissquilt liegen, aber ich trau mich nicht die handgenähten Teile von Großmutter und Urgroßmutter zu zerschneiden! LG Uelli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wahnsinn!
    Ich kann verstehen, dass du dich davon nicht trennen kannst ;)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Deine Blöcke sind sehr schön geworden. Ich kann es kaum erwarten weiter an meinem Weißquilt zu arbeiten.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da hilft nur ausprobieren. Einserseits könnten die Biberstreifen für die Rückseite sehr dick werden, andererseits geht der Kuscheleffekt etwas verloren, wenn du für die Streifen auf der Rückseite ein anderes Material als Biber verwendest.
    Teste es an eine,zwei-drei Probeblöckchen aus, und entscheide, was Du am liebsten magst.
    Deine Blöcke sind sooo toll!
    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • @ all
    Vielen, vielen Dank für euer Lob :o


    Es hat auch Überwindung gekostet, die alten Schätze anzuschneiden.
    Vor allem bei den alten Stoffen die ich von meiner Oma bekommen habe (Aussteuer).
    Ein großer Teil der Stoffe stammt außerdem aus dem Bekanntenkreis meiner Mutter, da tut das Zerschneiden nicht ganz so weh, weil man keinen persönlichen Bezug dazu hat.


    @ Jutta (Faulengraben)
    Dein Quilt ist ja der Hammer. Respekt!


    @ Karin
    Das ist ein guter Vorschlag ich werde mal probeweise zwei/drei Blöcke aneinander nähen und dann mal schauen.


    @ Ulli
    Gibt es einen besonderen Stich, mit dem du die Nähte auf der Rückseite schließt?


    LG Kirsten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Ulli......jetzt habe ich es auch von dir gesehen......ein Traum.......
    und auch dir Danke für das zeigen Kirsten1969......ich glaube ich muss jetzt auch mal anfangen......Stoff habe ich schon liegen.
    Liebe Grüße kleinadele

  • ich habe im Frühjahr einen WIP mit meinem Weißquilt gestartet, leider komme ich ab Oktober erst wieder zum Nähen.


    Daran kann ich mich sehr gut erinnern! Super schön! Ich bin ja keine Quilterin, aber da könnte ich schwach werden. Denn eigentlich ist es doch tatsächlich viel zu schade, dass solche Handarbeitskostbarkeiten von anno dazumals in irgendwelchen Truhen verkümmern oder gar weggeschmissen werden, nur weil das Teil sonst vielleicht dünne Stellen oder Löcher hat.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]