Anzeige:

Halstuch mit Namen besticken - Nähmaschine mit Stickmodul

  • Hallo zusammen! Ich hoffe das Thema ist nicht schon vorhanden - aber eine millionen Seiten zu durchforsten war mir nun doch zu viel!


    Ich habe mir vor einer Weile eine Bernina Aurora 450 gekauft. Jetzt möchte ich demnächst das Stickmodul ausprobieren. Ich dachte, dass ich damit anfange für eine Freundin ein Halstuch mit dem Namen ihres Sohnes zu besticken. Natürlich hat mir die Dame im Fachhandel erklärt, wie das Modul funktioniert, aber ich war so schrecklich aufgeregt, dass ich alles wieder vergessen habe :(


    Ein "Starterpaket" mit verschiedenem Kram zum Sticken hat sie mir mitgegeben, aber was davon was ist und wofür weiß ich auch nicht mehr!


    Also ich habe hier zwei schöne Jerseystoffe liegen - am Stück, also noch nicht zugeschnitten - aus denen ein Wendehalstuch werden soll. Ich hätte den Namen gerne schräg an der Seite aufgestickt ohne irgendwelches Tüdelü oder so.


    Vielleicht kann mir jemand erklären, wie das funktioniert? Oder was ich dafür brauche? Oder was ich beachten muss? Ich habe schon bei Google nachgesehen und nichts gefunden. Ich hätte ja am liebsten eine Videoanleitung gehabt, aber sowas gibt's wohl auch nicht... Sticken ist für mich noch absolutes Neuland und ich möchte nicht den Stoff und das Garn verschwenden...


    Liebe Grüße, Kati

  • Anzeige:
  • Liebe Kati, ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ein neues Thema erstellen ist IMMER erlaubt. Warum sollst du denn deine wertvolle Zeit verschwenden? Da kann man solange besser nähen ;) Im schlimmsten Fall wird jemand hier den Link zur bereits gestellten Frage einstellen. Viel Erfolg noch :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Kati,


    zunächst schneidest du die Schnittmusterteile zu. Dann bringst du bei dehnbarem Stoff eine Lage Klebevlies in den Stickrahmen und ritzt die Oberfläche vorsichtig kreuzweise so an, dass du die Schutzfolie rahmenförmig auseinanderlegen kannst. Dann platzierst du das zu bestickende Teil so, wie du es besticken willst. Das siehst du anhand deines Stickmusters in der Maschine. Probiere die Postion des Stickmusters vorher genau aus. Danach kannst du mit einem geeigneten Stickfaden und einem geeignetem Unterfaden sticken. Wichtig ist, dass der Jersey so aufgeklebt wird, dass er sich nicht verziehen kann.
    Ich hoffe, das hilft dir für das Erste weiter. Ansonsten einfach weiter fragen.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • ....der Vorteil beim rahmenförmigen Anritzen der Schutzfolie ist, dass man sie nachher wieder zusammenkleben und weiter verwenden kann. So bleibt sie geschützt.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kati, da ich auch ein Neuling bin, nasche ich bei Deiner gestellten Frage bzw. bei den
    Antworten gleich mit !! :)


    Sabine, das ist auch ein Thema für mich und ich werde demnächst dieses ausprobieren.
    Ich habe bereits verschiedene Vliese bestellt !!!


    Danke fürs Erklären, habe es einfach auch für mich genommen !!


    Herzlichen Gruß Renate

  • Aber vorsichtig! Ein Halstuch ist sehr klein.
    Ich sticke erst und schneide dann den Stoff zu. So kann man sehr gut einspannen falls Du nicht das Klebevlies benutzt.
    Ich würde auswaschbares Vlies benutzen dann bleibt die Stickerei immer schön weich.
    Vorher auf dem Stoff markieren wo die Stickerei hin soll (falls es schräg zur Kante gestickt werden soll) und danach dann den Rahmen ausrichten.
    Jersey würde ich erst mal ausprobieren zu sticken. Das geht manchmal nicht so einfach.
    Wenn das Deine ersten Stickversuche sind - probiere lieber erst mal die Maschine gründlich aus. Nimm festeren Stoff und versuche mit Stickgarn als Obergarn und dünneren Garn als Untergarn zu sticken. Man braucht schon etwas Übung um ein schönes Stickbild hinzubekommen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Uiii, liebe Rosenfreundin,


    sind Bobbies dünneres Untergarn ??
    Ich verwende nur diese fertigen Spulen.


    Herzliche Grüße Renate

  • Guten Morgen liebe Landwirtin.
    ich bin zwar nicht Rosenfreundin, kann aber trotzdem antworten.
    Die Bobbins sind fertige Spulen mit Stickunterfaden, nicht jede Maschine mag die, meine Husqvarna z.B. nicht. Ich kaufe
    Unterfaden in grossen Konen und spule auf die "normalen" Spulen. Das Untergarn ist dünner als das Stickgarn.
    Ich hoffe, ich habe Dir geholfen und weiterhin viel Erfolg,
    LG
    Anne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Untergarn - stimmt, sowas gibt es ja auch noch! Muss heute mal in unserer Änderungsschneiderei (der einzige Laden hier, der Nähzubehör - wenn auch nur wenig - verkauft).


    Danke erstmal für eure Antworten, ich habe mir wie immer alles zu einfach vorgestellt :P Eigentlich müsste man zu so einer Stickmaschine 1 kg alten Stoff dazu bekommen - zum Ausprobieren ;)


    LG, Kati

  • Untergarn - stimmt, sowas gibt es ja auch noch! Muss heute mal in unserer Änderungsschneiderei (der einzige Laden hier, der Nähzubehör - wenn auch nur wenig - verkauft).


    Danke erstmal für eure Antworten, ich habe mir wie immer alles zu einfach vorgestellt :P Eigentlich müsste man zu so einer Stickmaschine 1 kg alten Stoff dazu bekommen - zum Ausprobieren ;)


    LG, Kati


    Aber Angst brauchst du auch nicht haben. Für meine gebrauchte Maschine hatte ich keine Einweisung und habe die ersten Stickversuche gut überstanden. Jersey ist zwar etwas schwieriger, aber mit der richtigen Stabilisierung ist auch das zu schaffen. Ich sticke übrigens auch zuerst und schneide dann dieTeile zu. Du könntest auch auf einem festen Stoff stickenund diesen dann aufnähen. Sieht auch gut aus und wenn die Stickerei sehr dicht ist, ist dad für Jersey sowieso besser geeignet. So habe ich auch mein letztes T Shirt gestaltet. Gruss Schneiderkatze

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, ich benutze als Unterfaden Bobbinfil und kaufe es auf großen Kronen. Ich spule dann einige Spulen damit voll und das reicht sehr lange. Die fertigen Spulen habe ich noch nicht probiert. Meine alte Sticki war so problematisch da war ich froh wenn sie ohne Störungen stickte. Jetzt habe ich eine Brother innov is 750E und sie stickt sehr gut und es gibt kaum noch Unregelmäßigkeiten. Wobei ich ja jetzt auch sicherer bin und die Anfängerfehler überstanden habe.
    Daher mein Tipp erst einmal die Maschine gut kennen zulernen.

  • Die fertigen Bobbins haben den Nachteil, dass diverse Stickmaschinen nicht erkennen, wenn die Spule fast aufgebraucht ist, weil sie den Sensor nicht durchlassen. Sie haben nämlich Pappdeckel, während die Maschinenspulen durchsichtig sind.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hansi, ich verwende nur die Bobbies, meine Sticki liebt sie und ich habe mir gerade heute in meinen Stickigeschäft
    eine Großration gekauft und schwarze - die hat es bei uns nicht gegeben - werden in den nächsten Tagen kommen.


    Ich wusste nicht, dass der Unterfaden dünner ist als der obere !!


    Herzliche Grüße Renate

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]