Anzeige:

Anleitung zu Schnittmuster verloren - kann jemand helfen?

  • Hallo!


    Da wollte ich noch einmal eine Hose mit Tunnelzug nähen und finde zwar die Schnittmusterteile, aber die dazugehörige Anleitung nicht mehr!
    Ich habe die Hose zwar schonmal gemacht, aber das ist Jahre her und meine Nähkünste sind nicht so gut, als daß ich es ohne könnte (Reihenfolge, Taschen ect.).
    Leider weiß ich nicht mehr genau, von welcher Firma der Schnitt ist, ich glaube Burda. Auf dem Schnitt steht nur eine Nummer, 22507. Es gibt Modell A, B, C. Ich habe die einfachste Variante im Sinn. Es ist eine Hose mit Tunnelzug-Bindeband, dazu links und rechts je eine Tasche. Der Schnitt selbst ist sehr weit (und sehr schön einfach).


    Vielleicht kennt ja jemand den Schnitt und kann mir weiterhelfen - oder kann mir einfach so die richtige Reihenfolge des Zusammennähens erläutern?! Probleme machen mir vor allem die Taschen. Den Rest kriege ich vielleicht auch so hin. Ich weiß noch, daß ich zuletzt die Beinnaht innen in einem Rutsch geschlossen habe, habe aber die Vermutung, daß das bei Hosen grundsätzlich so gemacht wird (vom Bund abgesehen)...


    Ach ja, und das ganze werde ich etwas kürzer machen als angegeben, weil es eine Hobbithose werden soll. Den Stoff habe ich noch nicht gekauft, ich will da gerne etwas natürliches nehmen. Ich dachte an einen Wollstoff oder auch Leinen. Das ist eine Frage von Angebot, Preis und Farbe. Dazu gleich noch eine Frage: Kann ich diese Stoffe auch quer zum Fadenlauf zuschneiden, um es günstiger werden zu lassen?


    Herzlichen Dank für hilfreiche Antworten!
    Grüße,
    frodo1981

  • es könnte das modell Neue Mode Young Collection J22507 sein. jedenfalls ist das eine freizeithose mit tunnelzug und bindeband. (da man hier nicht zu shops verlinken darf, gib einfach neue mode und die nummer in eine suchmaschine ein, dann findest du sofort das modell). bei der langen weißen hose bin ich mir nicht sicher, ob die nahttaschen oder schräge eingriffstaschen hat (keine ahnung, wie die richtig bezeichnet werden, sie sind so ähnlich wie bei jeans.)


    da ist vom vorderen hosenteil an der seite ein keil abgeschnitten, wo der tascheneingriff hinkommt. du naehst zuerst den taschenbeutel rechts auf rechts an den tascheneingriff, bügelst ihn nach innen und steppst die eingriffskante ab, sofern gewünscht. dann legst du den zweiten taschenteil so darunter, dass taschenbeutel auf taschenbeutel liegt, die tascheneingriffslinie auf die markierung am anderen taschenteil stoesst und der seitliche teil das hosenbein nach oben vervollständigt. dann nähst du den taschenbeutel zusammen und versäuberst ihn. das gleiche beim zweiten vorderen hosenteil.


    dann je ein vorderes + hinteres hosenteil zusammenstecken, passzeichen beachten, falls es welche gibt. (dressieren wird bei diesem modell wahrscheinlich nicht nötig sein). zusammennähen, anschliessend die innere beinnaht zusammenstecken und nähen. alle nähte ausbügeln. dann drehst du ein hosenbein von links auf rechts und steckst es in das andere hosenbein hinein. vordere und hintere mitte sollen genau zusammen passen, die inneren beinnähte sollen auch zusammenpassen. dazwischen ein paarmal stecken und dann nähen. wenn du dann das innere hosenbein rausziehst, sollte das ding schon fast wie eine hose aussehen :) bund abmessen und zuschneiden, zum kreis schliessen, dabei ein stück naht zum einziehen des gummi offen lassen. jetzt kannst du auch knopflöcher anbringen, wenn du später ein band einziehen willst.
    jetzt gibt es verschiedene methoden, den bund anzunähen: entweder zur hälfte bügeln und gemeinsam an die hose steppen (wie bündchen von jogginghosen) oder zunächst die aussenseite ansteppen, dann umbügeln und an der innenseite eingeschlagen festnähen (wie ein rock- oder hosenbund). in jedem fall vorher hälfte und viertel mit einer stecknadel markieren damit du die bundlänge gleichmäßig auf die vier hosenteile verteilen kannst. je nachdem, wie breit der bund wird, und wie breit deine gummibänder sind, einmal oder öfter absteppen, dabei dran denken, dass du einen schlitz offen lässt, wo du den gummi einziehen kannst. dann noch die beinlänge kontrollieren und säumen.


    bei der blauen hose ist die tasche weiter unten aussen am hosenbein. da nähst du zuerst die (äußeren) seitennähte der hosenbeine, bügelst die naht aus und legst sie flach hin, um die taschen drauf stecken und nähen zu können. wenn die taschen drauf sind, die inneren beinnähte und den rest wie vorher.


    eine wollstoff würde ich nicht quer zum fadenlauf zuschneiden, weil wollstoffe meistens einen strich haben. bei baumwolle oder leinen ist das weniger problematisch. du musst dir den stoff halt anschauen, ob er in beide richtungen gleich gut fällt.

    Edited once, last by ju_wien: tippfehler ausgebessert ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke ju_wien, genau dieses Schnittmuster ist, hab es wiedererkannt!!!
    Ich hatte das weiße, lange Modell gemacht, das hat Eingriffstaschen und keinen angesetzten Bund, nur den umgeschlagenen Tunnelzug.
    Hab im Net auch schon die Originalanleitung gefunden. Damit krieg ich es hin. Man muß nur wissen, wonach man suchen muß; wenn das Kind einen Namen hat, ist es viel leichter!


    Danke für deine ausführliche Antwort!
    Mit dem Stoff werde ich am Wochenende am Stoffmarkt mal schauen, was das Angebot hergibt und mich erkundigen, was ich jeweils machen kann oder lassen sollte...
    Ich nähe eher gelegentlich und lerne mit jedem Teil was dazu.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • guten morgen :) ich wollte dir eben sagen, dass ich die anleitung im web gefunden habe. aber du hast sie eh auch schon gefunden. dann viel erfolg bei der hose!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]