Anzeige:

Garnverbrauch für unterschiedliche Projekte

  • Wieviel Garn verbraucht man eigentlich für ein Kleidungsstück, eine Tasche, ein Stofftier ...?


    In der Diskussion zu den Garnsets ging es eben mal auch um die Frage des Garnverbrauchs. Was schätzt Ihr, wieviel Meter man für ein normales T-Shirt benötigt?


    In den Schnittmustern findet man meist auch keine Angabe zur Garnmenge und nicht nur ungeübte HobbyschneiderInnen stehen beim Fadenkauf vor der Frage, ob wohl ein 100-Meter-Röllchen ausreicht, oder man zur Sicherheit noch ein Zweites in den Einkaufskorb legt.


    milagina hat einen sehr nützlichen Link beigesteuert, für den ich mich bedanken will und für den es schade wäre, wenn der im anderen Thread unterginge:
    Eine Übersicht aus dem Hause AMANN zum Nähfadenbedarf (PDF-Datei).


    Übrigens verbraucht man für ein Herren-T-Shirt etwa 80 Meter Garn. Hättet Ihr das gedacht?

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • ...hm, hab ich auch schon drüber nachgedacht - allerdings ohne Ergebnis...


    Neulich hab ich jedoch festgestellt, das man für eine Bluse genau eine Unterfadenspule braucht ;) :D - ich bin sowas von genau auf den letzten Zentimeter fertig geworden :rolleyes: - ich musste richtig lachen :D!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich brauch leider meist etwas mehr als eine Unterfadenspule. Aber das liegt an meiner Schusseligkeit. Ich schaffe es im Prinzip nicht auch nur ein einziges Kleidungsstück zu nähen, bei dem ich nicht wenigstens ein Teil auch wieder auftrennen muss. Mein Klassiker sind falsch eingesetzte Ärmel. So was kostet natürlich Garn.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • bei mir geht es mit einer unterfadenspule nie aus. das haengt aber nicht nur von der groesse ab (und damit der länge der nähte), sondern auch davon, ob man die bluse mit/ohne sattel, ein- oder zweiteiligem kragen, manschetten näht und ob man passe, kragen, manschetten, ev. knopfleiste absteppt. ich versäubere auch mit dem nähfaden und das frisst viele meter.


    durch Jonnys frage im anderen thread angeregt, habe ich vorhin zu überlegen begonnen: gerade nähte sind einfach zu berechnen: nahtlänge * 2 + ein paar prozent für die verschlingung von ober- und unterfaden + 30-40 cm anfang und ende, ebenfalls * 2. bei dickeren stoffen mehr aufschlag für die verschlingung als bei dünnen.


    bei zickzack kommt es auf die stichbreite und die anzahl der stiche je cm an. zb 3 mm breit, 3 zacken auf 10 mm: 18 mm * 2, wieder + prozent für die verschlingung + 30-40 cm anfang und ende.


    bei engem zickzack (raupennaht, zb bei knopflöchern) braucht man entsprechend mehr, bei elastik-stichen, wo die nadel x-mal hin- und her geht, ebenfalls. bei overlock fehlt mir die erfahrung.


    dann hängt es noch sehr davon ab, ob man wenige lange oder viele kurze nähte hat. sparefrohs achten darauf, dass sie kleinteile so weit wie möglich hintereinander nähen, und die fäden dazwischen erst nachher abzuschneiden. damit spart man je teil schnell 30-40 cm garn!


    die tabelle von Ammann finde ich sehr interessant. mit meinen schaetzungen bin ich gar nicht so weit daneben gelegen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,
    und Danke! für die Tabelle.
    Die 2,8 bei Geradstich kannte ich schon, die habe ich mir mal vor Jahren im Internet gesucht und gefunden.
    Da ich für eine Tanzschule Dekotischdecken aus Organza nähe bzw. säume, wusste ich nie wieviel Faden ich brauche und das war echt lästig dauernd zu rennen und zu schauen, und hoffen ob die Farbe noch da ist...zumal ich auf dem Land wohne...
    Zumal bei 3m Länge pro Tischdecke und dann immer 100 Stück, da kommt schon Faden zusammen... momentan warte ich auf die Stofflieferung für weitere 200 Stück, also 600m...über solche Dimensionen habe ich früher gar nicht nachgedacht *lach*, das sind dann halt mal schlappe 1,6 km Faden, da brauche ich mit den kleinen Röllchen gar nicht anfangen, deshalb bin ich dazu übergangen dafür Overlock-Konen zu bestellen.
    (Hat schonmal jemand B1 Ware bei Organza vernäht ? Also schwer entflammbar...hoffentlich läßt sich der auch reißen, sonst bin ich echt der A....) ;-)
    Vielleicht kann ich ja auch mal wieder was anderes nähen und die Angaben in der Tabelle nutzen :-D
    So ab Mitte Dezember hätte ich wieder Zeit ;-)
    Viele Grüße von kreativ Barbara

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]