Die erste Nähma W6 oder Pfaff

  • Hallo,


    mein erster Eintrag hier im Forum. Ich denke ihr könnt mir mit Sicherheit weiterhelfen ;)


    Ich bin momentan auf der Suche nach meiner ersten Nähmaschine. Momentan bin ich noch in Ausbildung und mehr als 150€ sollte sie eigentlich nicht kosten.


    Als erstes bin ich bei Amazon auf diese hier gestoßen W6 Nähmaschine N 1235/61
    http://www.w6-wertarbeit.de/sh…hinen-1/w6-n-1235-61.html
    Jetzt wurden mir noch die Pfaff 260, 262, 360 oder 362 empfohlen. Bei ebay Kleinanzeigen auch wohl nicht so teuer.


    Was ich alles so genau nähen werde ist ne gute Frage. Für den Anfang wohl Kissen um erstmal reinzukommen. Später möchte ich auf jeden Fall Kleidung nähen Können wie z.B. Pettticoatkleider oder auch Jeanshosen oder Blusen. Ein Freund von mir hat auch schon gefragt ob ich ihm dann Aufnäher auf seine Lederjacke nähen könnte.


    Nur weiß ich echt nicht welche Nähma ich mir holen soll. Die neue mit den guten Bewertungen oder doch was altes robustes.


    Auf was kann ich beim kauf von einer Pfaff achten? Nicht das ich da nur ein Ersatzteillager Kaufe :D


    Liebe Grüße und vielen lieben Dank
    Lisa

    Edited once, last by Anja: Amazonlink durch Herstellerlink ersetzt ().

  • Hallo Lisa, schön, dass Du zu uns gefunden hast: Herzlich Willkommen!


    Über die W6-Maschinen hört man eigentlich nur Gutes. Ich denke, da kann man nichts falsch machen.


    Bei Gebrauchtmaschinen via Ebay wäre ich vorsichtig. Du kannst Glück haben und ein echtes Schnäppchen finden oder aber, Du holst Dir wirklich nur ein Ersatzteillager ins Haus.


    Vielleicht hast Du ja einen Nähmaschinenhändler vor Ort, der auch Gebrauchtmaschinen verkauft. Dann würde ich dem mal einen Besuch abstatten. Diese Maschinen sind in der Regel gereinigt, überprüft ... und Du bekommst auch eine Garantie. Und vor allem kannst Du dort die Maschinen auch probenähen.


    Viel Erfolg beim Kauf.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • danke für die Antwort. Bei einem Nähmaschinenhändler war ich schon aber die waren mir nicht wirklich freundlich ;) muss mal schauen ob ich noch einen finde.


    Bei der W6 wurde mir halt wegen dem Leder abgeraten, wobei das ja nicht oft vorkommen wird (denke ich momentan jedenfalls mal :D).

  • Es ist immer schwer zu raten, wenn man sich nicht persönlich kennt.


    Ich glaube allerdings nicht, dass du eine der von dir genannten Pfaff-Nämaschinen zu diesem Preis bekommst.
    Vielleicht von privat aber da hast du immer das Risiko, dass sie nicht einwandfrei funktioniert.
    Oft ist es ja so, dass sie länger irgendwo rumstehen (z.B. Keller od. Dachboden) bei Privatleuten, bevor sie sich entschließen das
    Stück zu verkaufen.
    Von Privat würde ich, wenn ich gar keine Ahnung von Maschinen hätte, so eine Maschine nicht kaufen und schon gar nicht ohne sie vorher probieren zu können.


    Eine vom Fachmann generalüberholte Maschine dieser Art, ist normalerweise schon etwas teuerer, allerdings hättest du dann auch eine Garantie.


    Oft wird in den Angeboten bei diesen Maschinen von Industriemaschinen gesprochen.
    Ja, sie sind robust, das stimmt aber trotzdem sind es Haushaltsnähmaschinen.


    Bitte verstehe mich nicht falsch, ich will diese Pfaffis nicht schlechtreden, im Gegenteil ich liebe sie.
    Ich habe auf der 360er meiner Mutter meine ersten Näherfahrungen gemacht u. es tut mir heute noch leid,
    dass diese Maschine inzwischen das Zeitliche gesegnet hat.


    Fairerweise möchte ich dazusagen.
    Die o.g. Pfaffis halte ich im Haushaltsbereich für die Mercedesklasse ihrer Zeit, die o.g. W6 würde ich höchstens in die untere Mittelklasse,
    der heutigen Zeit einordnen. Aber auch damit kann man gut fahren.:D


    Allerdings würde ich einer Anfängerin nicht zu einem Privatkauf von einer alten Nähma zuraten, da kann zuviel schiefgehen.
    Wenn du eine von einem Händler mit Garantie bekommst, ja dann - warum nicht.


    Ansonsten würde ich persönlich zur W6 raten.
    Diese hat gute Kritiken, ist neu, du hast Garantie u. ich denke, dass sie für einen
    Anfänger auch leichter zu händeln ist als eine Pfaff 360. (die ich unter den alten Maschinen, für eine der Besten halte).



    Bin mal gespannt was die Anderen hier schreiben.


    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Lisa :)!


    Ich hatte die "Kleine" von W6 - aus Neugier gekauft und inzwischen an meine Schwiegertochter weitergeschenkt.


    Ich war wirklich positiv erstaunt, was man da für wirklich kleines Geld bekommt.


    Zu Pfaff-Maschinen kann ich dir nix sagen, aber bei W6 hat man ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Leder ... ich denke das Aufnähen auf der Lederjacke wird die W6 schon schaffen. Da hast Du ja nur eine Lage Leder und Stoff.


    Wenn Du allerdings planst, Leder zu vernähen, speziell dickes Leder, wird die Maschine wohl schon an ihre Grenzen kommen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke fü die ganzen Antworten. Ihr habt meine Entscheidung für die W6 dann doch noch bestärkt. Denke über eine andere werde ich mir erst wieder gedanken machen wenn ich richtig nähen kann ;). Dann heißt es jetzt mal noch ein bisschen sparen und bald kann ich mit euch nähen :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wir freuen uns, wenn du uns erzählst, wie es dir mt der neuen Maschine ergeht :)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]