Anzeige:

Baby Lock Sashiko

  • Kennt jemand die Sashiko von Baby Lock und kann mir seine Erfahrungen damit mitteilen?


    Vor allem interessiert mich, mit welcher Fadenstärke man nähen kann und wie die Unterseite der Naht aussieht.
    Vielen Dank im Voraus.


    LG Irmgard

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Da gab es doch mal eine Video von Anne ...
    https://www.youtube.com/watch?v=NMID9hrA6rs
    ... zum Thema Sashiko.


    Ich fand ja den Preis für eine Stichart, die die ersten Nähmaschinen von Madersberg und Krems "nur" konnten, leicht überzogen, aber wer es braucht.:confused:

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im Forum der quiltfriends gibt es auch Bilder der Rückseite zu sehen und einige ganz ausführliche Beschreibungen der Maschine - ich weiß nicht, ob ich das hier verlinken dürfte, aber man findet es auch über das Stichwort.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, die Rückseite von der Naht bei Sashiko sieht wie wie bei einer normalen Nähma aus bez ähnlich Kettensich. Man kann mit dieser Maschine auch nicht los brettern sonder hier ist gefühlvolles nähen gefragt. Frau braucht nicht unbedingt diese Maschine aaaaaaaaber man gönnt sich ja sonst nichts :-)) Bei hochwertigen Quits verwende ich sie für den Rand, zum Quilten selber die Youeger 17. Bei Baby Quitls, Taschen, Topflappen und ähnlichem nehme ich die normal Nähmaschine. LG Hedi

  • Hallo,
    Ich habe die sashiko Maschine und bin hoch zufrieden damit. Ja Sie macht nur dieser Stich mit nur ein Faden. Aber Sie macht es ausgezeichnet gut. Wie Josefa sagt Sie mag nicht los brettern, man muss sich schon Zeit lassen. Sie ist nicht gedacht um riesen Quilt zu quilten ausser man arbeitet mit der Quilt as you go Méthode. Man kann gerade aus nähen, aber auch kurviges schaffen wenn man es mit Gefühl macht. Mit ein wenig Ubung versteht man wie es funktionniert.
    Die Sashiko ist nicht vergleichbar mit eine Nähma, es ist perfekt für das Quilten. Es gibt ein paar Vidéos (zu wenige) auf youtube die zeigen was man so mit Ihr machen kann.
    Ich zeige euch ein paar Bilder vont Ruckteil einer Kissenbezug was ich gerade mache, mit vor und Ruckteil.
    Viele sagen hinten sei nicht schön finde ich nicht. Aber es ist geschmacksache wahrscheinlich. Manche Quilterin mögen nur Handgequiltete Quilt. Ich liebe diese Maschine da ich Patchworkarbeiten mag und ich liebe es mit Nähma zu arbeiten,.image.jpgimage.jpg
    Die letze ist die Rückseite
    image.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das sind sehr schöne Bilder, vielen Dank! Ich finde die Rückseite auch gut.
    Ich finde die Maschine nach wie vor hochinteressant. Mit Sicherheit ist sie nicht für jedes Nähzimmer ein Muss, aber es gibt auch hierfür (vermutlich wenige) Interessierte.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Jetzt habe ich die erste Frage vergessen. Auf der Bedienungsanleitung ist geschrieben man könnte mit verschiedene Faden Materialen und Stärken arbeiten, Baumwolle polyester 40/50/60/70
    ,Viskose, Seide 100,
    Selber nehme ich mein Nähgarn polyester der Marke Gütermann , man denke das das Faden bei jeder Stich doppel ist da die Maschine eine Art Schlaufe bildet die hoch gezogenwird mit der Spezialnadel, und wieder nach unten geführt wird um unten drunter gekettert zu werden.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, also ich habe bis jetzt normalen Nähfaden 120 er genommen und das sah sehr gut aus, eventuell noch 100 er Garnstärke. Was zwischen 40 und 70 er Fadenstärke liegt ist meines Erachtens viel zu dick. Diese Fadenstärke nehme ich zum Jeasnhosen Ziernähte steppen und nicht für einen Quitlt. Habe vor kurzen mir spezielles Quilt Garn besorgt und werde es demnächst bei einem Bild ausprobieren. Was man unbedingt braucht sind die speziellen Nadeln und da kosten 5 Stück um die 15,-€ . LG Josefa

  • Hallo, also ich habe bis jetzt normalen Nähfaden 120 er genommen und das sah sehr gut aus, eventuell noch 100 er Garnstärke. Was zwischen 40 und 70 er Fadenstärke liegt ist meines Erachtens viel zu dick. Diese Fadenstärke nehme ich zum Jeasnhosen Ziernähte steppen und nicht für einen Quitlt. Habe vor kurzen mir spezielles Quilt Garn besorgt und werde es demnächst bei einem Bild ausprobieren. Was man unbedingt braucht sind die speziellen Nadeln und da kosten 5 Stück um die 15,-€ . LG Josefa


    Ich habe auch noch keine Erfahrungen mit stärkere Nähgarn, heute Morgen als ich den Bericht von Anne über das neue Quiltgarn Cotona 50 von Madeira dachte ich es wäre gut dieser zu testen mit der Sashiko. Man sollte nur schauen ob es nicht zu sehr staubt, das mag die Maschine nicht heisst es. Ich schau mal ob ich welche besorgen kann, und teste es gerne.
    Ich ergänze das zu diese teuere Spezialnadeln es auch die Nadelgleitplättchen gibt die in etwas das gleiche kosten wie die Nädeln, diese sind sehr empfindlich man muss wirklich behütsam umgehen mit der Sashiko, mir stört dies aber nicht, man übt damit Geduldig zu sein und präzis zu arbeiten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]