Adlerette 300 Unterfadenproblemchen - nicht lachen, bitte :-)

  • Huhu,


    lacht mich ja nicht aus, ich bin so glücklich, die 1. Maschine ist heute eingetroffen :-)(hatte mehrere gesucht) und sie ist auch noch PINK und sooooo schnucklig!:D


    Sie kam gerade vom Mechaniker, nur geht gerade nix mehr, 2 Stiche und dann ist Schluss. Bissel gequalmt hat sie auch noch...abgebrannt ist sie aber nicht, hab sie einfach wieder eingeschaltet, stinkt nur etwas:eek:


    Weiss jemand, wie ich unten die Spulenkapsel einlege??? Ich musste den Faden wechseln und weiss nicht mehr, wie sie rein kommt:confused:
    Muss ich erwähnen, dass ich sie auch erst gar nicht gefunden habe, hihi


    Wäre super, wenn ich Hilfe bekäme....hab das ganze Netz durch, nur leider ohne Erfolgserlebnisse.


    Danke inzwischen!!

    Grüße von der Ostsee
    Carola

    Edited 2 times, last by Camasa ().

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Sie kam gerade vom Mechaniker, nur geht gerade nix mehr, 2 Stiche und dann ist Schluss. Bissel gequalmt hat sie auch noch...abgebrannt ist sie aber nicht, hab sie einfach wieder eingeschaltet, stinkt nur etwas:eek:


    Mach die doch mal ganz schell wieder aus und bring sie zurück zum Schrauber....du hast eine Hausratversicherung?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Camasa,


    wir helfen ja gerne. Aber ein bisschen konkreter dürftest du deine Frage schon stellen.


    Wenn nur die Typenbezeichnung dabei steht, wissen ein paar Leute weniger, um was für eine Maschine es eigentlich wirklich geht. Google und dann (weil hauptsächlich ebay und Kleinanzeigen: das ist mir zu blöd) die Bildersuche sagen mir, dass es sich um eine ältere mechanische Maschine handeln muss. Da könnte das Qualmen ein Zeichen für einen soeben abgerauchten Kondensator sein. Dazu kann dir bestimmt Foucault mehr sagen.


    Spulenkapsel?
    Bitte stell mal Bilder ein. Danke.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Ja, es ist ein Oldie, 50/60 Jahre alt und Bilder aus dem Netz gibts ne Menge, nur eben nicht von diesem Bauteil.



    Nanne, hab sie an, alles ist gut....keine Ahnung, was das war :)



    Ich mach später mal ein Bildchen, ohne dass ich die Maschine zerlege - ich hoffe, man kann etwas erkennen.
    Viel Hoffnung hab ich allerdings nicht, denn ich kenne nur einen einzigen Mechaniker, der diese Ladys repariert...aber der ist eben mit Internet nich so firm und ziemlich weit weg, sonst wäre ich schon dort.

    Grüße von der Ostsee
    Carola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hab sie an, alles ist gut....keine Ahnung, was das war :)


    Sorry, wenn du keine Ahnung hast, was das war, kannst du auch nicht beurteilen, ob jetzt alles gut ist.


    Schmorbrände sind nicht lustig.


    „Normalerweise“ wenn so ein Entstörkondensator abraucht, tut das auch einen Knall. Der kann aber unterschiedlich kräftig ausfallen. Die Nähmaschine näht auch mit kaputtem Entstörkondensator weiter. Sinnvoller und besser ist es trotzdem, das Teil zu ersetzen. Dafür brauchst du keinen Adleretten-Fachmann, das kann jeder versierte Nähmaschinenmechaniker, der sich für alte mechanische Maschinen nicht zu schade ist.


    Ich schreibe das so, weil „abgerauchter Entstörkondensator“ ein ziemlich häufiges Leiden bei so alten Maschinen ist. Wenn man das Teil dann erneuert hat, hält es auch wieder für ein paar Jahre.


    Aber nur, weil das häufig mal vorkommt, heißt das nicht, dass es das hier jetzt war. Also bitte, geh der Sache nach – oder lasse der Sache nachgehen, je nach Selbsteinschätzung –, warum es gequalmt hat.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Hab das alles mal so in Position gelegt, wie es rein sollte, wie ich denke. Der Deckel ist nicht demontierbar und den Greifer sieht man auch nicht richtig.
    Evtl. gibts ja einen Trick oder das Handrad muss in einer bestimmten Position sein, ich weiss es nicht....ohne Kapsel näht sie, ich meine da hakt nix....also kanns eigentlich nur die Kapsel sein bzw meine Dummheit.


    Schnägge, ich geh der Sache nach..... sie wird mit einem Gummirädchen angetrieben, das riecht auch bissel.:D
    Ich hatte sie gerade in der Wartung, vielleicht ist sie im Paket herumgeflogen, bzw. Staub und Öl flattern da drin herum....danke Dir



    BILD0159.jpg

    Grüße von der Ostsee
    Carola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, das sieht tatsächlich etwas speziell aus. Geht bestimmt ganz einfach, wenn eine weiß, wie …
    … und ich vermute, du hast auch keine Bedienungsanleitung, denn da würde es bestimmt drin stehen?


    Dieser Deckel lässt sich zuschieben? Und „verschließt“ dann auch die Spulenkapsel?


    Also, Spule muss in dieses Halterteil, das auf deinem Bild links neben der Spule liegt. Der Faden müsste sich irgendwo seitlich reinklicken / durchfädeln lassen. Das geht grundsätzlich auf zwei Arten, so dass die Spule in die eine oder in die andere Richtung dreht, wenn du am Faden ziehst. Die Richtung kann wesentlich sein, also beide Richtungen ausprobieren. (Je nachdem, wie herum du die Spule da rein steckst.)


    Und wie dieses Halterteil dann in die Maschine gehört? Das erschließt sich so auf dem Bild nicht … Kannst du ein bisschen „rumspielen“, wie es passt? Und: aller Erfahrung nach, müsste es hör- und fühlbar einrasten, wenn es richtig ist. Möglicherweise auch erst dann, wenn du diesen Deckel zuschiebst.


    Frohes Probieren – und vielleicht meldet sich noch jemand, der weiß, wie es geht?


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Ich hab wirklich alles versucht, in alle Richtungen, Faden lässt sich hochholen, dann macht sie einen Stich und hängt fest..........
    Ist auf dem Foto auch sehr schwer nachzuvollziehen, wie es funktioniert....man muss die Spule in den Greifer halten und klappt dann das Teil mit dem Plastikring zu.


    Sie hat ja schon genäht, nur wollte ich den Faden wechseln.
    Natürlich hab ich keine Anleitung, bin ja auch davon ausgegangen, dass ich die Lady schnell im Griff habe, ist ja nicht viel dran.....dachte ich:o


    Vielen Dank, ich hoffe auch, dass sich jemand findet, danke :-)

    Grüße von der Ostsee
    Carola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab wirklich alles versucht, in alle Richtungen, Faden lässt sich hochholen, dann macht sie einen Stich und hängt fest..........
    Ist auf dem Foto auch sehr schwer nachzuvollziehen, wie es funktioniert....man muss die Spule in den Greifer halten und klappt dann das Teil mit dem Plastikring zu.


    Sie hat ja schon genäht, nur wollte ich den Faden wechseln.
    Natürlich hab ich keine Anleitung, bin ja auch davon ausgegangen, dass ich die Lady schnell im Griff habe, ist ja nicht viel dran.....dachte ich:o


    Vielen Dank, ich hoffe auch, dass sich jemand findet, danke :-)


    :D Ich glaube, dieser Greifer ist schuld, das die meisten der Adleretten in den Sperrmüll gewandert sind.
    Aber es ist ganz einfach.


    Von Deinem Bild und der Lage der Einzelteile ausgehend:


    Die Spule würde jetzt mit dem Uhrzeigersinn abrollen, wenn Du sie so einsetzt. Sie muß aber gegen den Uhrzeigersinn laufen.
    Die Spulenkapsel (das Teil mit den 2 Hörnchen) liegt richtig. Wenn Du die Spule jetzt entsprechend richtig einsetzt hast, dann muß der Faden in den schmalen Schlitz auf der linken Seite und dann unter das Metallplättchen gezogen werden.
    Das Fadenende sollte dann etwa 12-15cm zwischen den Hörnchen raushängen. Ist in dem linken Hörnchen ein Löchlein, dann muß der Faden dort noch durchgefädelt werden.


    Die Spulenkapsel wird genau wie sie jetzt liegt so in den Plastikteil (nennt man Brille) eingelegt, das die Hörnchen links und rechts von dem Metallstift zu liegen kommen.
    Dann klappt man das ganze zügig zu bis es hörbar einrastet. Fertig :applaus:


    Übrigens diese Adlerette ist mit einem Transporteur in Pyramidenschliff ausgestattet, das heißt keine schweren Stoffe z.B. Jeans, Leder etc. sonst haust Du Dir die Kegelzahnräder zusammen (nicht ersetzbar)!
    Das Qualmen kann mehrere Ursachen haben, eine ist der eventuell sich auflösende Kondensator, die andere ist das Nähmaschinenlämpchen, unbedingt mal nachschauen, ob da wirkliche nur ein 15Watt Leuchtmittel drin ist, am besten gegen eine LED-Lampe austauschen, die werden nicht so heiss.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited once, last by Foucault ().

  • Erst mal vielen Dank :-)


    Kegelzahnräder??? Die beiden unten drin, die Original aus Plastik waren? Die sind neu;) und nun metallisch.


    Also, ich hab die Spule auch entegengesetzt, so, wie Du es gesagt hast. Es geht leider nix, Faden kann ich hoch ziehen und dann macht sie 2 Stiche und näht nicht weiter und brummt nur.
    Lämpchen tausch ich aus, danke.....die hat tatsächlich nur 15 Watt.


    Also die Brille ist ja schon blöd, mit Wurstfingern ist das Horror, die Kapsel da hinein zu bekommen :D die rutscht ja immer weg.



    Ein Loch hab ich nur an der Brille, sieht aus, wie eine Schleife, das Ding liegt dann genau zwischen den beiden Hörnchen...muss da was durch?

    Grüße von der Ostsee
    Carola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • KRRREEEEEEEEEEEEIIIIIIIIiiiiSCH


    ich knutsch Dich!!!!!


    Das Loch, das Loch....da war doch ein Loch und sie näht, ich werd verrückt:applaus::D


    Altersweitsicht, ich wusste es.....


    Ich danke Dir sooooo sehr!!!!!!!!!

    Grüße von der Ostsee
    Carola

  • KRRREEEEEEEEEEEEIIIIIIIIiiiiSCH


    ich knutsch Dich!!!!!


    Das Loch, das Loch....da war doch ein Loch


    GSD ne NäMa :cool:

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • GSD ne NäMa :cool:


    was ist GSD ?

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gott sei Dank

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Na prima, dann ist das Problemchen ja auch erledigt.


    Bei Deiner Stichplatte ist vor dem Nadelloch oder Schlitz noch ein weiteres Löchlein.
    Wenn Du da von oben ein Perlgarn oder Stopfgarn, Wollfaden durchfädelst und dann durch den hohlen Metallstift in der Brille wieder nach oben holst, durch die kleine Nut an der Greiferabdeckung führst, kannst Du diesen Faden als Schmuck mit dem Unterfaden vernähen, zB. beim Sticken oder Biesennähen. Sieht ganz dekorativ aus.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ooooh, das muss ich mal probieren, habs nur noch nicht ganz verstanden, Nut Greiferabdeckung, hm :D
    Ist noch zu früh, ich lese mir das später nochmal durch


    Aber hinten auf der Stichblatte ist auch ein Loch(links) wofür ist das?

    Grüße von der Ostsee
    Carola

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]