Anzeige:

Beeinflußt die Nadelstärke beim Maschinensticken das Ergebnis?

  • Hi Ihr Lieben,:herz:
    normalerweise benutze ich die 75ger Sticknadel zum Maschinensticken. Hatte keine mehr aber ne 90ger. Stickmuster sieht am PC und auf der ausgedruckten Farbinfo super aus.Gestickt ist die Stickdiche nicht dicht genug.
    Liegts am Stickmuster oder an der Nadel?:confused::confused:
    LG Vera

  • Hallo Vera,
    kannst Du ein Bild zeigen?
    Eine größere Nadel ist dicker, d.h. die Einstichlöcher sind entsprechend auch etwas größer. Wenn die Stickdichte dann zu locker erscheint sieht das wie aus und wie dicht ist sie? Hast Du das Muster selbst digitalisiert?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hallo Anne,
    das Stickmuster hab ich nicht selbst digitalisiert. Schicke gern ein Bild. Muß aber erst noch ein Foto machen.
    LG
    Vera

  • Hallo,
    hier Fotos von der Stickerei.
    Habe natürlich wasserlösliche Stickfolie benutzt. Über die Noten hab ich 2x rübergestickt weil sie kaum zu erkennen waren.
    LG Vera

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • m.E. liegt das am Stoff.
    Das wird bei mir auch nie ganz gleichmäßig, die Frotteschlaufen kommen immer mal wieder durch.
    Versuch doch zur Fehleranalyse das Motiv nochmal auf normalem Webstoff, ob es dann gleichmäßiger wird?!


    Dass bei dem Paddel der Unterfaden durchschaut, sollte aber auch bei Frottee nicht passieren. Daher würde ich wirklich nochmal auf anderem Stoff testen, ob das dann auch noch passiert.


    EDIT: wenn das Motiv auf glattem Webstoff "besser" aussieht, könntest Du es auch auf einen solchen Sticken, ausschneiden und dann mit einem Zickzackstich das Ganze auf den Frotteestoff applizieren.

    Liebste Grüße
    kade

  • hm, ich würde meinen, in diesem Falle liegt es an der Stichdichte.


    - wenn es ein Kaufmuster oder Freebie ist, dann wird es schwieriger. Du solltest es einmal so versuchen: Nimm ein Stickvlies unten, welches später wegreisbar ist. Oben ruhig 2 Lagen Avalon (man kann damit etwas gewinnen, weil das Frottee noch etwas mehr unten gehalten wird. Wenn es geht, spanne alle Lagen (also Vlies, Frottee und Avalon) zusammen in Deinem Rahmen ein, trommelfest. Wie ein Sandwich.


    Und dann versuche es noch einmal.


    Es ist möglich, das das Muster halt für einen etwas feineren Stoff gemacht wurde, auf sich zuviel Stickdichte negativ ausgewirkt hätte. Leider hat das natürlich auf hochfloorigem Material immer einen Negativeffekt.


    Es gäbe noch eine andere Möglichkeit, davür würdes Du jedoch halt ein Programm brauchen: Man kann eine Unterlage schaffen, indem man in der Form und Größe des Musters mit lockerer Stickdichte sozusagen einen "Teppich" stickt, dieser drückt dann schon vor dem eigentlich gestickten Muster den Floor herunter. Idealerweise nimmt man dafür dann genau die Stickfarbe des Frottees, so das es später nur minimal auffällt. Das ist insofern manchmal von Vorteil, wenn man eben auch viele Details sticken muß, denn die würden ja unweigerlich im Nirwana des Frottees entschwinden.


    Die 75er Sticknadel ist auf jeden Fall richtig, bei einer größeren würde man sozusagen mit "Kanonen auf Spatzen schießen".

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]