(Jacken-)Ärmel - wie lang sollten sie sein?

  • Die Frage hört sich blödsinnig an...


    Im Prinzip weiß ich schon, wie lang ich die Ärmel haben möchte, aber als modeinteressierte BurdaStyle-Leserin frage ich mich, ob die dort regelmäßig für meinen Geschmack deutlich zu langen Ärmel ein Modetrend sind, den ich irgendwie bisher verpennt habe, oder ob in der Burda-Modellschneiderei nachlässig gearbeitet wird :confused:....


    Die Models, die die Modelle tragen, sind ja tendenziell größer als wir "Normal-Erdnuckels", und trotzdem werden auch bei eleganten Jacken die Ärmel schlampig umgekrempelt oder bedecken fast die ganze Hand.
    Soll das so?


    ...oder raffen die Schnittdirektricen nicht, wie lang ein "normaler" Arm ist :confused:????

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Anzeige:
  • aber wie lang ist denn ein "normaler" arm?? wen nimmt man da als maßstab?



    also, wenn ich mich nehme, müsst ihr zukünftig mit ärmeln leben, die den meisten wohl bis zu den fingerstpitzen reichen - dann enden sie bei mir am handgelenk.... und nein - ich bin defintiv nicht 1.90 gross

    hamburg, meine perle

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • diese "zu langen" Ärmel kenne ich eigentlich nur von Freizeitkleidung wie Sweatshirts und Strickjacken. Aber nicht so von Blazer, Kostümjacken o.ä


    Jedenfalls wenn ich meine jungen shoppingfreudigen Kollegen so anschaue.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich würde unter Beobachtung der Angebote in den Geschäften meinen, dass die langen Ärmel derzeit Mode sind und aus dem Strickbereich nun auch in der stofflichen Konfektion ankommen. Allerdings nicht generell....

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Diese überlangen Ärmel bei Stricksachen, Shirts und Blusen/Tunikas ohne Manchetten kenne ich irgendwie schon lange.
    Meine amerikanische Lieblingsserie spielt soweit ich mich erinnere ab Jahrgang 2001 und irgendwie laufen die Hauptdarstellerin seit Beginn mit diesen zulangen Ärmeln durch die Serie.:confused:
    Sofern diese Personen sich "geschäftlich" kleiden ist allerdings normale Ärmellänge, also bis zum Beginn der Handfläche oder Ende Handgelenk, angesagt.
    Ob ich das als Mode bezeichnen würde weiß ich nicht. Irgendwie sieht es für mich immer aus wie "passt nicht"! :skeptisch:


    LG Andrea

  • ...Ob ich das als Mode bezeichnen würde weiß ich nicht. Irgendwie sieht es für mich immer aus wie "passt nicht"! :skeptisch:


    LG Andrea


    ja, finde ich auch - deshalb finde ich es eben grässlich, dass bei Burda die Models in den Modestrecken oft bei wirklich eleganten Jacken oder Mänteln mit einmal umgekrempelten Ärmeln gezeigt werden, weil diese sonst zu lang wären.


    Meine Frage wollte ermitteln, ist es nachlässig angefertigt wie so manches aus der Burda-Modellschneiderei oder hat die überlange Ärmellänge "System" ;)?

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Viele Chanel - Jacken hören ungefähr eine Handbreite vor dem Handgelenk auf... nur mal so am Rande. In einer Doku hieß, es sie hätte sich damit befaßt, optisch lange Arme zu zaubern. Dann habe ich bei den Modeschauen mal genauer hingesehen und es stimmt wirklich. Viele sind nicht so lang. Manchmal schaut eine Blusenmanschette einer Bluse durch. Geschmack ist halt vielfältig.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]