Anzeige:

Burda easy F/S 2013 - erste Vorschau

  • Ich bin ja aus dem Alter raus, aber wer sich dafür interessiert, findet sie HIER :)...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,


    habe im Forum nach diesem Thema gesucht und poste meine Frage einfach mal hier hinein. Ich habe mir vor einer Weile eben genau diese Zeitschrift gekauft, auf Anraten meine Oma (die mir das Nähen beibringt). Ich bin zwar keine blutige Anfängerin mehr, würde aber auch nicht behaupten, dass ich es nicht kann. Kleidung habe ich noch nicht genäht, hatte immer Respekt vor Schnittmustern. Da wir jetzt in eine andere Stadt gezogen sind und meine Oma mir nicht mehr auf Abruf beim Nähen "Händchen halten" kann, dachte ich mir: "Selbst ist die Frau!" und kaufte mir die Burda easy FS 2013 (eine andere Burda gab es nicht am Kiosk). Auf dem ersten Blick erschien mir das alles recht verständlich, habe mir genau die Anleitungen durchgelesen und so langsam und in aller Ruhe gestern Abend den Stoff für ein Shirt zugeschnitten. Meinen freien Tag heute wollte ich diesem scheinbar einfachen Nähprojekt widmen, doch jetzt bin ich frustriert und auch enttäususcht. Da fehlten in der Beschreibung einfach mal Arbeitsschritte, z.B. waren bei Punkt xy alle Kanten versäubert und gesäumt, was aber im Schritt vorher garnicht "verlangt" wurde und oft passten die Bilder nicht so richtig zur Beschreibung. Ich bin so was von frustriert. Ich habe die Wahl:entweder alles auftrennen und von vorn anfangen oder alles in den Müll werfen...


    Meine Frage ist jetzt: passiert das oft bei Burda-Nähanleitungen? Das kann doch nicht sein, oder? Bei einem kostenlosen Schnittmuster wäre ich da nicht so pedantisch aber für Burda gibt man ja schliesslich Geld aus und dürfte man doch eine gewisse Qualität verlangen?! Nähen die Profis unter euch mit Burda-SM oder gibt es andere, besser verständliche Anleitungen?


    Bin gespannt auf Antwort!


    LG, Sanne

  • Sanne, ich nähe fast ausschließlich nach Burda-Schnittmustern, alleine schon, weil sie für mich eine sehr gute Passform haben.
    Zugegeben: zu Anfang kannte ich auch nix anderes :o ...


    Gerade zu Anfang hab ich mich aber auch sehr intensiv mit den Anleitungen beschäftigt - da hab ich manchmal 3 Tage lang die Anleitung studiert und mir jeden Arbeitsschritt vorgestellt, ehe ich mich an das Zuschneiden getraut habe. "Lücken" in der Anleitung habe ich daher wahrscheinlich unbewusst schon im Kopf geschlossen.


    GsD hatte ich auch bald dies Forum gefunden, und wenn ich mal nicht weiterwusste (...bzw. weiterweiß - kommt auch heute manchmal noch vor ;)...), konnte ich immer hier fragen :) .


    So eine Anleitung im Heft ist ja immer ein Kompromiss: nicht zu langatmig, aber trotzdem ausführlich genug - ich möchte das auch nicht entscheiden müssen ;) ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das beruhigt mich gerade ungemein, dass das lange studieren der Anleitungen nicht nur mein Problem ist. :rolleyes:
    Wie lange nähst du denn schon? (Oder wird hier eher ge"sie"zt?)

  • ...um Himmels Willen nicht "sie"zen :rolleyes: ;)!



    ...ja, wie lange schon :confused:? Das können mittlerweilen schon 5 Jahre sein, aber ich bin nicht sehr "produktiv" (weil, soviel Klamotten braucht man ja gar nicht :o...).


    Ich nähe etwa 1 Kleidungsstück pro Monat (und keinen Deko- und Tüddelkram)...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Sanne,


    nein, Du bist nicht allein mit dem Problem! aber - nun nach 30 Jahren Näherfahrung - verstehe ich auch Burda-Anleitungen und nähe häufig ganz ohne. Also, es gibt Hoffnung! Empfehlen würde ich Dir einen Nähkurs (VHS oder so), wo Du unter Anleitung ein selbst gewähltes Kleidungsstück nähst oder / und Schnittmuster mit ausführlicher Anleitung. Z.B. Farbenmix bietet auch Damenschnittmuster und dafür sowohl viele Designbeispiele als auch (teilweise) ausführliche, bebilderte Nähanleitungen. Diese sind nicht auf dem Schnittmuster, aber online verfügbar. Schau doch mal auf diese Seite. Nachteile gibt es dort aber auch .... nach Meinung einiger Näher sind die Schnittmuster nicht sooooo perfekt ausgearbeitet. Aber nähen lernen könnte man damit durchaus. Außerdem gibt es dort auch noch sehr gute bebilderte Anleitungen für Nähtechniken (z.B. Einnähen eines nahtverdeckten RV), die vielleicht auch helfen, die Thematik zu verstehen. Farbenmix ist ein Beispiel, es gibt sicher noch andere.
    Zusätzlich könnte auch ein Buch helfen, was wirklich Schritt für Schritt das Nähen eines Kleidungsstücks erklärt. Aber, lange Rede kurzer Sinn, gib nicht auf, bei jedem Teil lernt man dazu!
    LG linde

  • Ein Nähbuch habe ich schon, besser gesagt zwei. Da werden zwar ganz toll alle grundlegenden Dinge erklärt, aber die Workshops sind eben Küchenschürzen, Kissenbezüge ... das Übliche halt. Da ich diese Dinge alle nicht gebrauchen kann, habe ich keine Lust zu nähen. Ich will etwas "Richtiges" nähen. :-) Ist mir trotzdem schleierhaft, warum bezahlte Schnittmuster Fehlerhaft sind/sein dürfen. Wenn man mal bedenkt, wie viel Geld die Firmen, die dies SM verkaufen, damit verdienen.


    Auf jeden Fall ist mein Frust nun nicht mehr so groß, ich werde mich heute noch einmal an das Projekt setzen. Danke für eure motivierenden Antworten!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Genau - es gibt auch Bücher über ganz konkrete Kleidungsprojekte z.B. "Das rockt" (Röcke) und "Das kleidet" (haha, wer hätte das gedacht - Kleider) von Mia Führer, aber selbstverständlich noch viele andere. Ach ja, "Nähen für Dummies" gibt's auch noch, Techniken in sehr verständlicher Form beschrieben, da habe selbst ich noch was gelernt. Und das Thema Schnittmuster - Preise - Fehler ist wirklich ein seeehhhr weites Feld ...
    LG linde

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]