Anzeige:

Kleidung einfaches Volk 1893

  • Hallo liebe Leute!


    Für ein Live-Rollenspiel brauche in ein neues Kostüm und zwar für eine arme Blumenhändlerin aus London im Jahre 1893. Leider habe ich von dieser Epoche so gar keine Ahnung und wollte mal schauen, ob es hier vielleicht ein paar SchneiderInnen gibt, die so nett wären, mir bei meinen Fragen zu hefen. Die da wären nämlich:


    1) Das ist ja Tounüren-Ziet. Aber wurden diese auch vom einfachen Volk getragen?
    2) Kennt jemand vl gute Schnittmuster, die sich für diesen Charakter eignen? (Am Besten welche die ich bei nehelenia bekomme) Ich kann nämlcih leider keine Schnitte selbst erstellen und bin von der großen auswahl eher überfordert :(
    3) Was für Stoffe sollte ich im Übrigen verwenden?


    Ja, ich habe wirklich KEINE Ahnung!


    Vielen Dank im Voraus,
    Reiko

  • Grüß dich,





    Hier kannst n Artikel lesen, dass das einfache Volk einfache Kleider trugen auch Tournüre mit einem Strohhut, welches die meisten selber demontieren, nur die erhobene Klassen ließen machen.

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In dem Artikel ist alles aufgezählt, die deine Fragen beantworten könnte im entsprechende Unterkategorien.

    Grüssle
    Judie

  • IMG_0595.jpg
    Leider ist das Bild etwas verschwolmmen, aufgenommen im DHM Berlin, deffinitiv Arbeiterklasse spätes 19.Jh.



    Und noch was für dich: das ist zwar nicht mehr "ganz" die gesuchte Zeit, aber hier findest du erstaunliche Bilder vom "einfachen Volk" auf frühen Farbfotographien: http://www.paris1914.com/ hier eine Blumenverkäuferin http://1.bp.blogspot.com/-DIMm…23833341_472346701_o.jpeg

    P.S.: Ich war mal Pompadour ;)

    Edited once, last by Mme. du Jard: noch was eingefallen ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke euch beiden für die Info!!!!


    Das heißt die Stoffe sollte mich eher an dunkle Farben halten, oder? Und Baumwollstoffe, odeR?


    LG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So wie ich bei meiner empfehlende Artikel lese, Seide, samt oder Satin...


    beim einfachen Volk? ich glaube kaum. Wie lange musste wohl ein Blumenmädchen für so einen Stoff arbeiten?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eben, das denke ich auch. Also dann wirds wohl Baumwolle (Wolle bekommt man kaum)


    ...wieso bekommt man Wolle kaum :confused:....?


    Die Frage wäre m.E. eher, für welche Jahreszeit brauchst du das Kostüm?


    Im Sommer trägt sich bestimmt BW besser, für die kalte Jahreszeit würde ich mir mit Sicherheit einen Wollstoff aussuchen - und glaub mir, die Stoffgeschäfte sind VOLL davon ;)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Leinen wäre sicher auch ein geeignetes Material, das wurde oft selbst gewebt und mit Pflanzenfarben gefärbt (gibt's in der Apotheke bei uns!).
    Soviel ich weiß, trug das einfache Volk aber nicht so sehr Kleider, sondern eher Rock mit Unterrock, Bluse und Mieder/Jacke. Da brauchte man weniger Stoff. Darüber dann oft ein gestricktes Dreieckstuch, um sich warm zu halten. Zum Arbeiten band man eine Schürze um, damit das gute Gewand geschützt war.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jetzt geben ich auch mal meinen Senf dazu:


    - 1893 ist gerade so keine Tournürenzeit mehr, kann man natürlich als nicht so modebewusste Unterschichtfrau trotzdem noch tragen, mehr als ein neues Kleid im Jahr konnten die sich sowieso damals nicht leisten
    - Pflanzenfarben müssen nicht mehr zwangsläufig sein, denn synthetische Farben waren damals bereits erfunden und die neuen Knallfarben durchaus beliebt
    - modisch gab es die IMO ausgesprochen doof aussehenden Keulenärmel


    ich würde es so machen:
    - Chemise, Drawers
    - ein nicht so eng geschnürtes Korsett, das mehr mit Hanfschnüren verstärkt ist als mit Fischbein (z. B. so wie das "Pretty Housemaid" Corset von 1890, das im Buch "Corsets" von Jill Salen mit Schnittmuster abgebildet ist)
    - 5-Teiliger Rock, z.B. nach diesem Schnittmuster hier Das Schnittmuster geht für Unter- wie Überrock zu verwenden. Habe selbst einen Unterrock schon danach genäht, ggf. ich der Taille gleichmäßig verteilt ein paar cm zugeben.
    - als Oberteil eine schlichte Taille oder Bluse
    - großes Wolltuch statt Jacke/Mantel
    - Kopfbedeckung, schäbige Handschuhe...

    Vielleicht so wie Mrs. Lovett aus dem Musical-Film "Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street"...

  • Hallo Leute!


    Da ich jetzt erstmal mein Studium abschließen musste, habe ich im ganzen Stress übersehen hier noch zu schreiben.


    Erst einmal: VIELEN DANK EUCH ALLEN!!!!!!!!!!! Sonst wäre ich komplett überfordert gewesen :P


    Falls es euch interessiert: da mir auch die Zeit zum Nähen ausgegangen ist, habe ich mir jetzt eine alte Bluse von Humana (Second-Hand Shop) besorgt, dazu einen Hut geliehen und den Rock den SteamVamp vorschlägt wird noch genäht. Wenn ich wieder etwas Zeit habe, werde ich mich dann einem "ordentlichen" Kostüm widmen, aber dann für eine Edeldame, dass kann ich dann auch öfter tragen.


    Nochmals danke und liebe Grüße
    Reiko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]