Hose kneift im Schritt

  • Ich hatte die Frage ähnlich vor langer Zeit schon einmal gestellt nun gibt es sie nicht mehr.
    Also eine Lieblingshose habe ich an den Seiten weitergemacht nur re und li.am angeschnittennen Bund, jetzt kneift sie /zieht sich hoch am Schritt,das ist sehr unangenehm und so kann ich die Hose nicht tragen .
    Mir wurde damals glaube ich zu einem Zwickel geraten?! wie und wo wie groß nach welchen Maßen setze ich das an??
    Am Bund zu ändern geht mit angeschnitten Bund wohl nicht.
    Bitte Bitte helf mir ,die Hose ist aus den 50er Jahren und sooo schön, :( aus sehr stabilem Stoff. Eine Handvoll gleichen Stoff habe ich dazu.

  • Anzeige:
  • Hallo Elke, nimm mal ein Maßband und miss den Abstand von der hinteren Mitte Taille durch den Schritt zur vorderen Mitte Schritt.
    Dann vergleiche dieses Maß mit Deiner Hose. Dieses sicherlich vorhandene Differenz fehlt.


    Kannst Du ein Bild von der Hose zeigen?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ja bitte, Bild(er) wäre hilfreich.


    So wie du es bis jetzt in Worten beschreibst, ist da noch was unlogisches drin.
    Wenn du eine Hose seitlich weiter machst, dürfte sie eigentlich nicht weiter hoch kommen als vorher. Eher im Gegenteil.


    Es sei denn, du hast nur für die Hüften mehr Breite zugegeben / rausgelassen und die Bundweite ist geblieben, wie sie war. Das klingt in deiner Beschreibung ein bisschen durch, dass du am Bund selber noch nichts geändert hast. Wenn deine Taille / schmalste Stelle höher liegt als zuvor der Bund war, kriegt die Hose die Tendenz nach oben zu ziehen. Dann hilft nur, auch den Bund weiter zu machen.


    Was meinst du mit „angeschnittenem Bund“? Hat die Hose dann nach innen einen Bundbeleg? Eventuell Formbund?


    Wenn das eine Lieblingshose ist und du ja sogar noch was vom Stoff hast, da finden wir eine Lösung!


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Danke Ihr Lieben ,
    also ich habe geheftet getrennt, geändert und das mehrmals, und nun auch gemessen das der Formbund !!! also 8 cm höher sein soll.
    nun habe ich mir aus einem alten Stoff einen Zwickel geflickt mit 7cm,- ausprobiert, geht etwas .
    JetzT habe ich nocheinmal einen genauen Zwickelschnitt mit 8 cm Höhe hergestellt 14 cm breit.
    Nun meine Frage:
    Wie weit lasse ich den Zwickel ins Bein auslaufen , sind je Seite 7cm zu knapp?


    Muss das langsamer auslaufen?
    oder noch kürzer?
    ,oder muss ich Probieren, Testen, Trennen, Heften, Probieren ??
    Kamera geht im Moment nicht das Objetiv muss wohl zurück, zur Garantie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Abend,


    ich kenne das Problem, dass Hosen im Schritt kneifen und einen "Katzenbart" bilden. Bei mir hilft es die Naht im Schritt "tiefer zu stechen", so nannte es die Schneiderin im Kurs. Das bedeutet, man näht ca. 1- 2 cm im Schritt tiefer und lässt die Nähte zur vorderen und hinteren Mitte auslaufen.


    Viel Erfolg!

  • Danke für Deine Antwort ,
    aber das verstehe ich nicht, im Schritt nehme ich noch mehr Stoff durch eine Naht weg?
    Das ergänze ich doch gerade, mit einem Stoffrest/ Zwickel ? ??? oder ?? hmm?
    So richtig zu wo und was ,habe ich einfach kein genaues Bild. Grübel.
    :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Abend,


    ich kenne das Problem, dass Hosen im Schritt kneifen und einen "Katzenbart" bilden. Bei mir hilft es die Naht im Schritt "tiefer zu stechen", so nannte es die Schneiderin im Kurs. Das bedeutet, man näht ca. 1- 2 cm im Schritt tiefer und lässt die Nähte zur vorderen und hinteren Mitte auslaufen.


    Viel Erfolg!


    Stimmt, so habe ich das auch gelernt.


    Elke:


    Poste doch bitte mal ein Bild mit dir in der kneifendes Hose. Die Geschichte mit dem Keil kann ich mir nicht vostellen, beziehungsweise kann ich mir nicht vorstellen dass das gut aussieht!

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Im Schritt sieht man den Zwickel nicht,ich hatte den in braun geheftet bei einer grünen Hose.Mit gegrätschten Beinen sieht man den braunen Zwickel wohl.Aber das war nur zum Test.
    Bild?? hatte ich schon geschrieben.
    Wie hattet Ihr es gelernt?
    ,Am vorderen Hosenteil ?wo dann tief , am hinteren Hosen teil? was ist tief? was meint Ihr???, die Naht zwischen vorderen und hinteren die Naht zwischen den beiden Hosenbeinen. tief ??wo??
    Wo angleichen? am Po? Beine ?
    Die Hose passt so ohhlala ,nur macht sie kein Katzengesicht.


    Sie schnürrt so ein, als wenn Dich einer mit der Hose am Bund ,Hände in der Mitte( also Wirbelsäule/Bauchnabel) in der Hose , hoch hebt.??


    Ich bin jetzt wirklich sehr verwirrt. Was soll ich wo machen.?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ..so jetzt habe ich den Satz bestimmt 7x gelesen ,Ihr meint wenn re. und li. zusammen genäht wird, gibt man 1cm dazu unten im Schritt? und gleicht in der hinteren Po- und vorderen Naht aus.
    Das geht bestimmt bei 2cm aber bei 4 cm pro Seite, also es wird 8cm mehr Bundhöhe gebraucht, wird es schwierig.
    Aber nocheinmal lieben Dank für Eure lieben Vorschläge.

  • Entschuldige, dass ich jetzt erst antworte. Nein nicht dazugeben sondern, wenn die Hosenbeine normal im Schritt zusammengeheftet wird, beim Nähen, wenn du praktisch von Bund zu Bund nähst und dort, wo beide mittlere inneren Hosennähte aufeinander treffen ca. 1 - 2 cm weiter ins Hosenbein hineinnähen. dadurch ist mehr Platz in der Mitte. Ich vermute, dass dein Unterkörper auch länger ist und dadurch entsteht das Problem des Einschneidens, denn die Hose will wahrscheinlich in der taille sitzen. Ich hoffe ich habe mich irgendwie verständlich ausgedrückt.


    http://www.schnittvision-store.de/shop/blog.php?blog_cat=5&blog_item=39 --> vielleicht ist es hier noch etwas deutlicher.


    Viel Erfolg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich habe mich für den Zwickel entschieden ,der sitzt jetzt aber irgentwie ganz merkwürdig,und kneifen tuts auch noch.Sie wird warscheinlich in der Tonne landen, ich komme mit tiefer stechen oder zwickel nicht klar.
    Jetzt hat sie einen Zipfel zwischen den Beinen dank Zwickel.Horror pur.
    klick macht groß
    Das ist die Ponaht,sieht irgentwie nicht nach Schnittmuster aus
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/hosennahtpojca9serx5l_thumb.jpg]
    der Zwickelzippfel
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc0027xilo4k38aw_thumb.jpg]
    was mache ich mit dem Zwickel falsch
    andere Seite sieht so aus
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc0028vxn3hym569_thumb.jpg]
    Draufsicht so
    [Blocked Image: http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc0030wcngurzhik_thumb.jpg]

    Edited once, last by elke007: bilder noch ergänzen ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Elke,


    hast Du denn die cm einmal so wie ich es anfangs geschrieben habe gemessen und mit dem Schnitt verglichen? Meiner Meinung nach musst Du in der Länge Taillie - Schritt - Taille Länge zugeben. Das geht, wenn die Teile zugeschnitten sind und es sich um eine Länge handelt, die man nicht durch einen cm tiefer stechen - einfügen lässt nur durch den Zwickel, der aber dann nicht so tief ins Bein gehen müsste.
    Bitte nimm einmal das genaue Maß und dann vergleiche das mit der Hose bzw. dem Ursprungsschnittmuster. Und schreibe uns diese Maße einmal.


    Zusatz: Bilder lassen sich ohne Probleme hier hoch laden.


    Zusatz: Ich habe gar nicht den Eindruck, dass die Hose im Schritt zu eng ist, sondern dass es mglw. etwas Mehrlänge und Weite im vorderen Bauchbereich sein müsste.
    Kannst Du Dich einmal von der Seite fotografieren lassen bitte.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

    Edited once, last by Anne Liebler: Ergänzung ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]