Anzeige:

Ma-y filzt(e) eine Kirschkernkissenhülle - Nassfilzen per Hand

  • Gestern hat sich Ma-y hier angemeldet. Sie ist Ma(nd)y und meine Nichte :).
    Sie ist / war (?) begeisterte Filzerin. Vor Jahren hatte sie eine Anleitung s.Titel gemacht, die ich nun hier in Fortsetzung zeigen kann. Das "Ich habe" heißt in diesem Fall- sie hat(te) und ich sage heute wieder Danke dafür!


    Wolle bereitlegen - Nein, wir brauchen nicht so viel, es sieht nur optisch besser aus, als einzelne Fetzen
    Bild%20223.jpg


    - Arbeitsplatz: Seifenwasser, Unterlage (Automatte, Noppenfolie), Gardine, Schablone. Die Schablone ist ein Plastequadrat (Tischset, es geht auch Pappe oder z.B. ein Stück laminiertes Papier) und hat eine Seitenlänge von 21 cm. Da die Wolle beim Filzen schrumpft ist das ideal für ein Kirschkernkissen mit ca. 17-18 cm Kantenlänge.
    Bild%20224.jpg


    - Wolle auslegen, ca. 2 cm über den Rand stehen lassen, die erste Lage längs auslegen.
    Bild%20225.jpg

    - Wolle mit Seifenwasser anfeuchten - nicht reiben! Bei diesem Arbeitsschritt wurde mir dann schlagartig bewusst, was an meinem Arbeitsplatz fehlte: ein Handtuch! Das braucht man nicht nur, wenn man zwischendurch fotografieren will sondern auch um sich die Hände abzutrocknen, damit die restliche, nicht gebrauchte Wolle nicht naß wird!
    Bild%20226.jpg

    - Schablone rumdrehen und ...
    Bild%20228.jpg

    - ...überstehende Wolle rumklappen, nächste Lage Wolle auf der Rückseite auslegen, auch wieder längs, wieder ein bißchen überstehen lassen, was nach dem herumdrehen wieder umgeschlagen wird. Dadurch werden die Kanten verstärkt, denn die vergißt man oft genug ausreichend zu stabilisieren. Ganz wichtig: Die Wolle ordentlich um die Schablone legen, sodass keine Falten im Randbereich bleiben (besonders an den Ecken häufen die Biester sich gern....).
    Bild%20229.jpg

    - mit der nächsten Schicht ebenso verfahren: Wolle quer auslegen, überstehende Wolle rumklappen, Rückseite auch mit Wolle (quer!) auslegen und wieder wenden. Jede Schicht Wolle wird mit Seifenwasser angefeuchtet - nicht reiben, sonst verfilzt die Wolle schon eher und beim eigentlichen Filzen wollen sich die einzelnen Schichten nicht mehr recht verbinden.
    Bild%20230.jpg


    - Die dritte Schicht für unsere erste Seite ist dann schon die Verzierung. Die Wolle wird wieder längs ausgelegt. Ich habe mich für einen Farbverlauf von Gelb über dunkleres Gelb nach Orange entschieden, damit es auch schon schön warm aussieht.
    Bild%20231.jpg


    - (ich habe die Schablone jetzt rumgedreht, es wird immer noch längs ausgelegt) - Wolle rundherum legen, also auch auf die Rückseite.
    Bild%20232.jpg

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

    Edited once, last by Su ().

  • die nächste Farbe
    Bild%20233.jpg


    und am Ende orange
    Bild%20234.jpg


    jetzt beginnt das eigentliche Filzen: Gardine um alles herumschlagen, besonders eng an den Kanten, damit keine Falten liegen. Hände schön kräftig einseifen und vorsichtig über die Gardine reiben, möglichst von außen nach innen.
    Bild%20235.jpg



    - Nach dem ersten Anfilzen kann der Druck allmählich erhöht werden, schön auf die Kanten achten, diese extra ordentlich bearbeiten, damit sie keine häßliche "Naht" am Ende bilden (das passiert, wenn Ober-und Unterseite zusammenfilzen) Filzstück wenden und mit der Rückseite ebenso verfahren.
    Bild%20236.jpg


    - Mal gucken, ob die Wolle schon gut verbunden ist: ja, sieht so aus
    Bild%20237.jpg



    - Dann kann ohne Gardine weitergefilzt werden
    Bild%20238.jpg



    - und filzen
    Bild%20239.jpg


    - Rückseite und Kanten nicht vergessen!
    Bild%20240.jpg



    - Wenn alles gut verfilzt ist (mit zwei Fingern die Wolle anheben, es dürfen sich keine einzelnen Fasern mehr herauslösen!), kann aufgeschnitten werden. Ich schneide in der Mitte auf, es kann aber auch weiter zu einer Seite oder als Kreuz in der Mitte geschnitten werden, ganz wie ihr wollt.
    Bild%20241.jpg


    - Ersten Schnitt mit spitzer Fingernagelschere - das geht besser als gleich mit großer Schere zu hantieren. Ein Cutter tut`s auch.
    Bild%20242.jpg

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • - Mit der großen Schere schneidet es sich dann aber doch besser, sonst wird der Schnitt nicht gerade.
    Bild%20243.jpg


    - Kuckuck, da ist die Schablone drin!
    Bild%20244.jpg


    - Schablone rausnehmen,
    Bild%20245.jpg


    - Filzstück umdrehen ("turn inside out"- hihi) und Innenseiten nochmal ordentlich bearbeiten, besonders die Kanten und Ecken!
    Bild%20246.jpg


    - Filzstück wieder rumdrehen und Schnittkante nachfilzen (Falls die Außenseite nicht so aussieht wie erwartet, kann man auch die Innenseite als Außenseite nehmen, bei dem Filzstück hier ist das nicht so dramatisch)
    Bild%20247.jpg


    - Hier habe ich mal ein Blatt Papier in Größe des Kirschkernkissens geschnitten - die Filzhülle ist ja noch mächtig zu groß, was machen wir da?
    Bild%20248.jpg


    - Genau, walken! Filzstück zusammenrollen und auf der Unterlage kräftig hin und herrollen. Wieder aufrollen und in allen anderen zur Verfügung stehenden Richtungen ebenso kräftig rollen.
    Bild%20249.jpg


    - Na, das sieht ja schon besser aus. Viel kleiner sollte das fertige Stück nicht werden, es schrumpft noch etwas beim Trocknen. Durch das Rollen ist der Filz auch nochmal fester und widerstandsfähiger geworden.
    Bild%20250.jpg


    - so sieht`s aus, ganz passabel, finde ich. Nun kann man z.B. noch "warm" draufsticken oder mit der Filznadel draufnadeln (man kann auch vor dem Filzen Buchstaben aus Wolle auslegen und gleich mit einfilzen, z.B. den Namen des Besitzers, wenn der nicht zu lang ist - der Name, nicht der Besitzer versteht sich ;-)) Ordentlich ausspülen, in das letzte Spülwasser einen Schuss Essig geben. Anschließend zum trocknen legen. Hände eincremen.
    Bild%20251.jpg


    - Kirschkernkissen passt noch rein


    Bild%20257.jpg

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne, Hallo Mandy,


    vielen Dank für die tolle Anleitung.


    An das Filzen traue ich mich bisher noch nicht so ran. Dankeschön, dass ihr Hemmschwellen abbaut. :)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Sehr schöne Anleitung. Danke!

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]