Anzeige:

Knopfleiste bei Jerseyhemd Nr. 24 Virkku von Ottobre 01-2009 - ich versteh es nicht.

  • Guten Abend,


    ich nähe gerade das Jerseyhemd "Vikku (Nr. 24) aus der Kinder-Ottobre 01-2009. Das ist das Titelmodell der Ausgabe 01-2009


    Ich möchte den Schlitzstreifen an das Vorderteil nähen und versteh die Anleitung nicht. Kann mir bitte jemand helfen?


    Die Knopfleiste soll ja nachher auf gehen. Ich habe aber nur einen Schlitzstreifen obwohl auf dem Bild bei beiden Seiten der Stoff zu sehen ist.


    Dankeschön für Eure Hilfe.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Liebe Sonja ,
    den Stoffstreifen rundum versäubern und dann Stoffe rechts auf rechts mittig , Schlitzmakierung vom Streifen auf Schlitzmakierung vom Vorderteil , legen .
    Nun vom Halsausschnitt aus knapp neben der Makierung nach unten zum Schlitzende nähen , 2-3 Stiche unten quer nähen und dann zurück zum Halsausschnitt . Du hast nun quasie ein langen schmales U genäht .
    Nun an der Makierung entlang den Schlitz aufschneiden . Unten schneidest du zu den Ecken hin ein V das auf dem Kopf steht , so das sich die Ecken schön ausformen.
    Jetzt liegt das Vorderteil vor dir und du schlägst den, von dir aus gesehen ,rechten Streifen ganz nach innen , quasie wie ein Beleg und steppst knappkantig ab .
    Den linken Streifen faltest du zur Hälfte nach innen und nähst ihn knapp an .
    Nun legst du alles schön übereinander wie es hin gehört ;) und kannst dann unten den "Querriegel" nähen .


    Viel Erfolg !!!

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dankeschön. Ich werde es morgen versuchen. Ich habe die Textanleitung einfach nicht verstanden.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Hallo Sonja,


    ehrlich gesagt habe ich schon immer bei diesen Polo-Verschlüssen einen Knoten im Hirn und die Beschreibungen sind meist auch echt mies.


    Die Beschreibung von Zamba meine ich wohl zu verstehen aber ehrlich gesagt würden mir und bestimmt vielen von uns hier ein paar Bilder echt sehr helfen. Wärst du so nett und könntest du beim nähen ein paar machen und einstellen? Aktuell ist die Anzahl von Jungs die ich benähe mächtig am steigen und ich glaube eher früher als später schreit das nach Poloshirts....


    Liebe Grüße
    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte für mich ein paar Fotos als Merkhilfe gemacht. Vom eigentlichen Beleg umklappen allerdings leider nicht mehr.


    Vorab das wichtigste: Ich hatte die Schlitzmarkierung falsch markiert. :mauer: Ich hatte genau die vordere Mitte genommen. Wenn es nicht leicht versetzt wird, gibt es bei der fertigen Knopfleiste eine kleine Falte. Nicht schlimm - aber vermeidbar.



    Also die Schlitzmarkierung nicht im zum Bruch gefalteten Zustand anzeichnen, sondern flach ausgebreitet.


    Schnittmuster Schlitz für Knopfleiste.jpg


    Dann beim Schlitzteil die eigentliche Markierung für den Schlitz mit Heftstichen markieren und rechts auf rechts auf die Schlitzmarkierung im Vorderteil legen.


    Schlitzteil Knopfleiste.jpg


    Danch den Schlitzbeleg mit einem ganz schmalen U auf dem Stoff festnähen. Bei mir ist es leider zu breit angenäht. Wenn es breit angenäht wird, kann das nachher eine Falte geben. :o (wie bei einem Paspelknopfloch - nur das es 3 statt 4 Seiten hat)


    U-nähen Knopfleiste.jpg


    Nun den eigentlichen Schlitz (das was ihr vorher mit Heftgarn markiert habt bis ca. 5mm vor dem Ende einschneiden auch die Ecken einschneiden.


    Schlitz aufschneiden.jpg


    Nun wird alles durch den aufgeschnittenen Schlitz auf die linke Stoffseite gezogen und gut gebügelt. (Davon und von dem nächsten Schritt habe ich leider kein Bild )


    Den Pullover auf rechts wenden und die Belege schön hinlegen und einklappen.


    Beleg festnähen.
    Knopfleiste innen.jpg


    Knopfleiste außen.jpg


    Wenn es leicht versetzt ist, gibt es auch nicht die Falte wie bei mir.


    Fertig.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

    Edited once, last by Eichelberg ().

  • Liebe Eichelberg,


    ich bin auf deine Anleitung gestoßen, als ich Fluse bei der Suche einem Poloverschluss geholfen habe ([Schnittsuche] T-Shirt wie Herrenunterhemd )


    Zuerst hat sich mein Hirn ziemlich verknotet, bis ich dann gestern Abend kurzerhand ein Papiermodell geschnippelt habe. Jetzt bin ich völlig fasziniert. Werde es bei Gelegenheit auch mal auf diese Art probieren. Danke!


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Schnägge,


    ja ich hatte auch erst diesen Knoten im Hirn. Die schriftliche Anleitung dazu habe ich überhaupt nicht verstanden.


    Daher hatte ich diese Kurzanleitung gemacht.


    Schön, das sie Dir geholfen hat und Danke für die Rückmeldung.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

    Edited once, last by Eichelberg: Schreibfehler ().

  • Hallo,
    ich hole den Thread noch mal hervor.


    Nachdem ich doch ein SM für ein Kapuzenshirt gefunden habe ( Burda 12/2009 Mod. 120), muss ich zum ersten Mal einen Poloverschluss nähen.
    Er wird nicht geknöpft, sondern offen getragen. Wer die Burda hat, kann ja mal einen Blick drauf werfen.


    Meine Frage: Das VT wird im Bruch zugeschnitten, muss ich an den Längskanten NZ einzeichnen? Wie sieht es bei den Blendenstreifen aus? An beiden Seiten 1,5cm NZ?

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich hole den Thread noch mal hervor.


    Nachdem ich doch ein SM für ein Kapuzenshirt gefunden habe ( Burda 12/2009 Mod. 120), muss ich zum ersten Mal einen Poloverschluss nähen.
    Er wird nicht geknöpft, sondern offen getragen. Wer die Burda hat, kann ja mal einen Blick drauf werfen.


    Meine Frage: Das VT wird im Bruch zugeschnitten, muss ich an den Längskanten NZ einzeichnen? Wie sieht es bei den Blendenstreifen aus? An beiden Seiten 1,5cm NZ?


    Hallo Charlie,
    ich habe die Burda leider nicht. Daher kann ich Dir nur teilweise antworten.


    Hier bei diesem Beispiel war beim Schlitz selbst keine Nahtzugabe dabei. Aber die Außenkanten des Beleges hatten eine Nahtzugabe, die mit eingeklappt wurde damit es einen schönen Abschluß gibt.


    Vielleicht kann noch jemand der die Burda hat, etwas dazu sagen. Ist es ein Kinder oder ein Erwachsenenschnittmuster?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Hallo,


    hier ist das Shirt im Netz zu finden – Bilderstrecke, wahrscheinlich muss man durchklicken: Bild 3 von 7, technische Zeichnungen gibt es auch („Karteikartenreiter“).


    Demnach ist das eine „ganz normale“ Pololeiste, nur etwas länger als bei einem Polohemd, das tut aber zum Nähen nix zur Sache.


    Ja, an den Längskanten (Nahtkanten), auch an Hals- und Armausschnitten musst du ganz normal die Nahtzugaben mit dran zeichnen und entsprechend zuschneiden. Burda-Schnittmuster sind grundsätzlich ohne Nahtzugabe. Zu den Seitenschlitzen müsste in der Anleitung was stehen, wie die gearbeitet werden (sollen).


    Die Blendenstreifen zu dem Poloverschluss: da hast du möglicherweise einfach nur eine Angabe, wie lang und wie breit du die zuschneiden sollst. Wenn es gearbeitet werden soll, wie hier von Eichelberg erklärt, muss dein Besatzstreifen wesentlich breiter sein, als nachher die Blende.
    Bitte lies, was Schnittmuster und Anleitung dazu sagen, und poste gegebenenfalls hier nochmal die Daten – oder auch in einem extra Thread, ist ja genaugenommen ein anderes Schnittmuster. Aus den Maßen und der Angabe, wie es gearbeitet werden soll, lässt sich ausrechnen, ob dann die Nahtzugabe schon mit drin ist, oder du es noch größer zuschneiden musst.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]