Anzeige:

Einheit 22 Elegante ausgestellte Hose

  • Guten Tag, ich habe heute die Einheit 22 erhalten. Ich zaudere noch ziemlich sie zu nähen, wenn ich das richtig sehe ist das ne Taille-bas, das funktioniert für mich nicht.


    Also muss ich als erstes rausfinden, wie ich den Bund auf Taillenhöhe bekomme.


    Zweitens muss ich ermitteln, wieviel Weite ich in oberen Teil zugeben muss, damit ich es aus Seide ohne Elastan nähen kann.

    Von meinem Stoffdealer (in diesem Fall Weisbrod) wurde mir empfohlen die Hose bis zum Knie zu füttern.


    Desweiteren will ich Taschen in der Voderhose (ähnlich wie bei ner Jeans von der Form her)


    und ich will an den Oberschenkeln einen Einsatz machen aus Wildleder, um diese stark beanspruchte Stelle langlebiger zu machen und meiner Seide etwas spreas zu ersparen.


    die Einheit mit dem Sommermantel soll dann aus dem selben Seiden dazu gemacht werden als Ensemble.

    Ich bin froh über alle Tipps, auch zu Passform/Anpassungen von Hosen, die mich bei meinem Plan unterstützen.

  • Liebe Stoffsuchti, mach eine Probehose aus ähnlicher Webware. Hast Du vielleicht einen gut sitzenden erprobten Hosenschnitt? Den würde ich mit Nr 22 verheiraten. Die Marlenehose hast Du doch genäht, die ist bei mir in der Taille, an den Seiten würde ich eine größere NZG zuschneiden, dann hast Du Luft, wenn es zu eng ist.


    Leider bin ich noch nicht so weit, kann also nix konkretes beitragen außer allg. Schlauheiten.


    Das wäre auch eine Frage an Herrn Wimmer, warum überall Elasthan dabei ist, ein guter Schnitt funktioniert auch mit Webware.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Joly99 das mit dem Elastan ist wirklich sehr ärgerlich. Ab EH 10 hab ich für Elastan eigentlich kein Verständnis mehr.


    ich habe natürlich auch an Herr Wimmer geschrieben. Es ist eine Taille-Bas-Hose, werde sie also nach oben verlängern müssen oder ich zeichne mir nen Masschnitt im Stile der EH 22. immerhin hat die Schneiderakademie mir angeboten mir Anpassungstipps zu geben, wenn ich ihnen Anprobebilder sende.


    Und ich gucke mir Crafsty Kurse an.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... und ab welcher Einheit :irre:?


    (wenn eine Zahl dahinter gestanden hätte, wäre es klar gewesen :biggrin:...)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label Schneiderakademie
  • Theoretisch gebe ich euch Recht (Elastan). Praktisch ist es jedoch so, dass alle, welche nicht über eine "Normfigur" verfügen und des Abänderns noch/Anpassen nicht mächtig sind, ein schöneres Resultat erzielen, wenn der Stoff einen Elastananteil von 3-4 % aufweist. Ich nähe aus Webware ohne Elastan und bin etwas grosszügiger mit der Nahtzugabe unterwegs...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sehr interessant, vielen Dank dafür. Die zweite Variante kannte ich noch nicht, werde ich ausprobieren. Die anderen Videos sind ebenfalls interessant. Die Schwierigkeit liegt darin, das Passproblem selbst zu erkennen und zuzuordnen.


    Bei Burda benötige ich diese Korrektur bei Röcken, Hosen und Kleidern, mir fehlen 2,5 cm im RT.


    Die beiden Hosen die ich hier genäht habe, haben es nicht benötigt, auch der Rock nicht. Am Rest der genähten Stücke habe ich so viel anpassen müssen, dass ich es nicht mehr beurteilen kann. Auf die Nr. 22 bin ich gespannt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Selbst konstruieren ist bestimmt eine gute Idee, aber ich möchte es zuerst mal mit dem Schnitt versuchen. Hab die Akademie angeschrieben und um Hilfe gebeten. Bin gespannt was die mir raten.


    Mein Problem bei der Größe ist, dass ich in der Taille maximal die 38 brauche an der Hüfte gehts auf die 42 zu. Ich hab mir überlegt, wie bei der Palazzohose beide Schnitte auszudrucken und dann übereinanderlegen. Bei der Palazzohose war aber mit dieser Technik deutlich zuviel Stoff am Gesäß (das ist nicht so ausladend nur die Hüften sind sehr breit) sodass ich den Abnäher enorm verlängern und verbreitern mußte.


    Ich hab mir schon überlegt die 40 zu drucken und dann die Änderungen in beide Richtungen vorzunehmen.


    Mein Mann hat auch schon versucht am Computer die Schnitte übereinanderzulegen (also ein Mehrgrößenschnitt wo ich dann wie in vielen Anleitungen erklärt die Größen verbinden könnte) was prinzipiell funktionieren würde, aber da weiß ich nicht was die Refernzpunkte für die Ausrichtung sind. Am Vorderteil hätte ich mich nach der Bügelfalte und der Knielinie orientiert. Ob das stimmt weiß ich nicht. Nach was sollte ich am Rückteil bzw den anderen Teilen gehen?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich denke, wenn Du nur an der Hüfte breiter bist, musst Du nur an der Hüfte dazu geben. Das mit den zwei Schnitten funktioniert nicht, da die Mehrweite rundum dazu gegeben wurde, ergo schlottert es am Po und vorne und die Hüfte ist immer noch zu eng. Such doch nach der

    Änderung für breite Hüften.

  • Ich komm mit den Schnittzeichnen einfach nicht voran, musste gerade alles in die Tonne treten. Vielleicht versuche ich es mal mit Jungclaus oder Unicut. Mich frustriert diese Einheit immer mehr.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei Hosen gehen ich fast immer über die Hüftweite und da bin ich bei 46. Versuche dann von oben Größe 42 abzutragen zB über Abnäher über die Seitennaht evtuell 2 Abnäher einbauen . Man sollte nur schauen das die Übergänge schön fließend sind.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]