Anzeige:

Einfache (Grund) Schnittmuster für Jacke/Weste konstruiren

  • Hallo,

    leider schaffe ich es nicht einen Schnittmuster so zu verändern dass es passend ist. Die Armlöcher werden zu groß oder es fehlt an Weite...irgendwo ist es sehr unschön.

    Vor Jahren habe ich gelernt (in Offenbach) eine Hose zu konstruiren, die passen auch jetzt noch . Habe es vor ein paar Monate getestet.

    Jetzt dachte ich stelle mir den Schnitt selbst her. Offenbach bietet die Kurse in dieser Form nicht mehr. Jetzt ist auch wegen den Lockdown alles schwieriger.

    Es soll auch bitte auch egal was auf Deutsch sein.

    Kann mir jemand helfen?

    Viele Grüße


    Machi

  • Mit Müller und Sohn, oder Hofenbitzer könntest du es versuchen. oder einer Mischung aus beiden.

    Wenn du eher Richtung "Große Größen" gehst, dann der Hofenbitzer 2.

    Viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

    Gruß Marion

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • so wie ich es lese ist so was für jemand der sich auskennt...aus 2 Büchern das passende zu finden und dann anzuwenden. Sehr hoch für mich. Als Anfänger brauche es etwas mehr "Betreuung".

    Viele Grüße


    Machi

  • Betreuung in Form von Kursen ist ja leider nicht möglich im Moment.

    Vielleicht kannst du hier Hilfe bekommen?

    Der Hofenbitzer ist leichter, als Müller.

    Gruß Marion

    Guck mal hier

    Hilft das weiter?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • wo, in welchem Stadium des anpassens hast Du Probleme? Ausgehend von einem Basisschnittmuster der üblichen Schnittverlage? Ausgehend vom bereits zugeschnittenen Stück?

    Wie weit vergleichst Du die Maßangaben eines Basisschnittes mit Deinen Maßen? Mit einer einigermaßen "normalen" Figur ist es einfacher, diesen anzupassen als von Grund auf einen Schnitt selbst zu erstellen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ein "gescheiten" Grundschnitt habe ich nicht. Ich hatte es hiermit versucht.

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    ich habe mir die beiden Videos, die Marion48 genannt hat, auch schon angesehen. Durch die Erklärungen zur Erstellung eines Grundschnitts, habe ich zumindest besser verstanden, wie ein Schnittmuster grundsätzlich aufgebaut ist und wo ich zu messen habe. Dann finde ich auch das Buch "Passt Perfekt" als guten Ratgeber für mich.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da habe ich die Hose und wollte mir das Kleid bzw Oberteil von Vivian Altmann kaufen, ist aber keien Jacke oder Weste, evtl kann ich was ableiten. Nur soviel um viele Veränderungen zu machen verstehe ich nicht. Ich habe mit dem Video oben angefangen.

    Viele Grüße


    Machi

  • Zu deinem Kwik Sew Schnitt: das Modell ist m.E. schon einige Jahre alt. Man trug damals lässige Weite, könnte so aus den 1990ern sein; guck Dir mal die Skizze der Weste an, am Ärmelloch siehst Du das deutlich.

    Für eine Weste kannst Du am Ärmelloch (Achsel) etwas Weite wegnehmen, mußt aber dann eventuell an Vorder-/ Rückenteil etwas Weite zugeben. Und exakt Deine eigenen Maße mit der Vorlage vergleichen.

    Bei den Jacken wird's schwierig, weil die Armkugeln auch angepasst werden müssen, ein diffiziler Job. Schau doch mal nach aktuellerer Mode, hier sind die Armlöcher meist weniger weit. Und Du kannst viele Jackenschnitte problemlos für Westen nutzen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]