Anzeige:

Problem mit Weite bei Ottobre Kinderhose

  • Ich möchte aus der Ottobre 3/2005 eine Jogginghose (Modell 31) für meinen Großen als Trainingshose nähen, da die gekaufte bei ihm runterrutscht. Er ist 134cm groß und wiegt unter 25kg, ist als0 wirklich ein extremer Hering. Jetzt dachte ich, ich lege mal den Bund einer gut passenden Jogginghose probehalber auf den Bundstreifen des Schnittmusters. Die vorhandene Hose in 128 hat einen um ein vielfaches schmaleren Bund als die passende Hose.


    Also mal ans Messen und an die Größentabelle. Das Kind ist nicht da, also die passende Jogginhose gemessen: Bundlänge 54cm. Dieser Bund sitzt ja in der Taille und muß über die Hüfte und sitzt dann bei meinem Sohn eher ungedehnt, also gehe ich bei ihm von einer Taille von ca 55cm aus, richtig?


    Suche ich nun Taillenweite 55 in der Ottobre-Tabelle, lande ich bei Gr. 104!!!!!


    Zweite Hose geholt, paßt auch, ist etwas weiter. Bund hat 57cm (ist Gr. 122), bei 57cm lande ich bei Größe 116 in der Ottobre.


    Das Schnittmuster dass ich nehmen möchte, fängt bei 128 und damit einer Taillenweite von 59 an. Ich fürchte die ist ihm dann auch wieder zu weit.


    Wie gehe ich jetzt an die Sache ran? Mir fehlt einfach die Erfahrung mit Anpassen und auf Maß nähen. Kann ich mich das traen, oder such ich lieber nach nem SM in 116 und verlängere das? Oder mach ich einfach nur den Bund schmaler? Oder ziehe ein kürzeren Gummi ren? Dann hab ich aber so vie SToff übrig zum Raffen und es sitzt wieder nicht.


    Oh Mann.... Vielleicht sollte ich beim Shirtnähen bleiben.


    Wer bis hierhin durchgehalten hat bekommt jedenfalls schon mal einen Orden!


    DANKE!!!!!


    Schoki

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Meine Tochter ist auch ein Spargel, ihr paßt Größe 98, teilweise noch 92, die ich auf 104 verlängere. Sie ist 4,5 Jahre uind wiegt 15kg.


    Ich schneide das Bündchen immer viel kürzer zu, als es in der Anleitung steht und ich nähe immer ein Gummi mit ein, dann rutscht es nicht, auch wenn die Hose eigentlich zu weit wäre. Das Bündchen schneide ich für sie immer 50cm lang zu und das Gummi dazu in 47cm Länge.


    Und wenn alles nicht hilft, einfach das Schnittmuster ohne NZG zuschneiden, dadurch wird es ja auch nochmal etwas schmaler. So habe ich mich in der Anfangszeit durch einige Schnittmuster "gemogelt", die ihr eigentlich noch zu groß gewesen wären.


    Viel Erfolg!

    Liebe Grüße, Julia :D


    Besuch doch mal meinen Blog: Julia näht


    Stoffverbrauch 2011: 118,5m
    Stoffverbrauch 2012: 205,6m
    Stoffverbrauch 2013: 129,8m
    Stoffverbrauch 2014: 81,9m / Wollbverbrauch 2014: 612gr

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo! Ja, erstens hab ich das SM ja nicht in kleiner, zweitens ist der Stoff relativ fest, mit Zusammenraffen alleine bekomme ich das nicht hin, das sitzt nicht.


    Hmm, schade dass niemand eine Idee hat!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Abend


    ich hätte jetzt auch nur den Tip ohne Nz zu zuschneiden.


    Mach ich grundsätzlich so bei DoppelGrößen-


    meine Maus braucht zur Zeit ne 134 - aber bei Frabenmix sind das ja immer Doppelgrößen- also 134/140 da si gerade erst aus der 128 raus ist - nehem ich die 134/140 aber ohne NZ und das klapp super


    versuch es doch einfach am besten erstmal mit einem Stoff der als Probe geht-


    schönen Abend

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    man kann Schnittmuster auch runterrechnen.


    In meinem Konstruktionsbuch ist ein Bild davon. Ob es im Internet eine Anleitung dazu gibt weiß ich nicht.


    Es werden die Eckpunkte aller Größen eine Linie gezogen.Dabei ergibt sich ein Abstand wie weit die einzelnen Größen auseinanderliegen.


    Wenn Du die innen neu einzeichnest erhälst Du die kleinere Größe. Ich würde aber max. 1 - 2 Größen hoch oder runterrechnen.


    Vielleicht hilft Dir das schon mal weiter.


    Bei meinen Kindern ist es übrigens auch so. Meine Tochter trägt Gr. 128 in der Breite reicht teilweise 98/104.


    Wenn vorhanden nehme ich eine kleinere Größe und verlängere dann. (richtiges verlängern wie im Nähbuch, nicht nur unten dran hängen ;-) )

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Danke Dir, das mit den Punkten klingt logisch, allerdings bezweifle ich, dass ich das mit so einem vollgestopften Ottobre-Bogen hinbekomme.


    Vielleicht suche ich doch nochmal nach einem kleineren SM und geb mir Mühe das korrekt zu verlängern (brauch mal ein Nähbuch).


    Puh, ich glaub ich mach dann erst mal den Schlafi....

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Dir, das mit den Punkten klingt logisch, allerdings bezweifle ich, dass ich das mit so einem vollgestopften Ottobre-Bogen hinbekomme.


    Vielleicht suche ich doch nochmal nach einem kleineren SM und geb mir Mühe das korrekt zu verlängern (brauch mal ein Nähbuch).


    Puh, ich glaub ich mach dann erst mal den Schlafi....


    Ich kopiere mir auf einem Schnittmusterbogen zwei (oder drei Größen) und verbinde dann die Eckpunkte und verkleinere oder vergrößere auch gleich auf diesem Bogen.


    Es ist sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich wirklich! Unsere Kinder werden wohl noch eine Weile so dünn bleiben. ;) daher musst du danach nur noch das Schnittmuster beim nächsten Wachstumsschub verlängern. Ich habe dadurch zwei Grundmodelle für Hosen bei meinen Kindern.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Da hast Du natürlich recht! An den Kerl krieg ich nichts hingefüttert!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen,
    Du solltest Dir ein paar Eckpunkte ausmessen und notieren. Wenn die Kinder sehr schmal sind, dann haben sie ja dennoch einen längeren Rumpf und Unterkörper und man kann nicht nur die Beine verlängern.
    Schaue mal nach dem Maß Taille - Schritt - Taille. Das ist wichtig um die richtige Länge für die Hosenvorder- und hinternähte = Längen zu bekommen. Du kannst ein Schnittmuster nehmen dass dieser Länge entspricht und dann schneidest Du in der Mitte der Hosenbeine das Schnittmuster auf und nimmst Weite in Form eines Streifens raus. Dieser Streifen sollte einem Viertel der Weite entsprechen, die Dein Sohn schmaler ist und insgesamt dem verwendeten Stoff entsprechen, der für den Originalschnitt verwendet wurde.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Oh Mann, ich Doofie, ich hab ihn vorhin komplett vermessen, bis auf dieses Mass, denn darauf bin ich zwar gekommen, habe dazu aber noch nie irgendwo eine Angabe bei einem Schnitt gesehen.


    Das mit den Beinen und dem rausschneiden, das gilt für Hosenbeine die aus einem Teil bestehen, oder?


    Danke!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]