Welcher Ausschnitt bei welchem Typ?

  • Danke für den Link.


    Ich hab's mir angeschaut und wundere mich über die Empfehlung beim V-, Schlüsselloch- und U-Ausschnitt - geeignet für große Oberweite. Nee, nicht wirklich - das gibt manchmal einen Einblick frei, den frau gar nicht haben will und beim Bücken oder flotten Bewegen hüpft da frech so manches raus, was drin bleiben sollte. Den U-Ausschnitt, egal ob legere oder elegant, finde ich grundsätzlich ordinär, vor allem bei großer Oberweite.


    Rollkragen ist nicht ideal bei großer Oberweite - aha ... soll frau dann frieren bei Minustemperaturen?


    Tut mir leid, ich kann mich in diesen Empfehlungen weder wiederfinden noch ihnen zustimmen. Ich vertraue bei der Auswahl des Ausschnitts auf mein eigenes Wohlbefinden.


    Die Art des Ausschnitts soll bitte jede Frau selbst für sich entscheiden und unabhängig von Empfehlung bitte das tragen, was ihr selbst gefällt und in was sie sich wohl fühlt.

    :wolke7: ... Nähen & Stricken ist etwas, was ich nicht muß, sondern etwas, das ich mir einfach gönne ...
    ... frohes Schaffen und Grüßle von der Sporcherin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun, der U-Ausschnitt auf dem Foto ist tatsächlich etwas arg weit nach unten ausgeschnitten. Dazu wurde der Inhalt dann noch kräftig ins Bild gedrückt ;) Abgesehen davon ist das auf dem Bild ein V-Ausschnitt. Sofern der reizen sollte, würde ich persönlich den grad so weit ausschneiden, dass der BEGINN der Rundungen sichtbar ist. Nicht weiter.

    Unter einem U-Ausschnitt würde ich einen lang nach unten gezogenen Rundhalsausschnitt verstehen.


    Abgesehen davon finde ich die Kommentare dazu durchaus passend. Es geht ja darum, bestimmte körperliche Nachteile zu kaschieren bzw. im besten Fall ins Positive umzukehren. Ob man sich darin wohlfühlt, steht auf einem anderen Blatt. Und das Wetter sowieso.

    Mir z.B. würden die ganzen eckigen Ausschnitte stehen. Und tatsächlich tun die das auch, u.U. sogar ganz besonders gut. Im Sommer sind die auch toll, da angenehm luftig. Im Winter wäre mir das aber auch zu kühl. Da brauche ich wenigstens einen (engen) Rundhalsausschnitt. Allerdings ist das mein optischer Tod. Leider sind das auch die in den Geschäften und auf Schnittmustern am häufigsten angebotenen Ausschnittformen. Ich finde, dass die vielen (Frauen) nicht besonders gut stehen, und darüber hinaus oft etwas einfach/billig produziert wirken. So als hätte man sich nicht die Mühe für einen richtigen Kragen, Knopfleiste, o.ä. machen wollen.


    Ich finde solche Infos jedenfalls durchaus hilfreich. Widersprüche wird man darin aber sicher immer finden; ganz besonders dann, wenn es Typüberschneidungen gibt.

  • U-Boot Ausschnitt ist eigentlich das zwischenmass-schnittmuster-pullover-mit-u-boot-ausschnitt.jpg


    ein bisschen mehr anliegend und bestimmt nicht so groß wie in der Übersicht. Ich trage Große Größe! und fühle mich in V-Ausschnit wohl Herzausschnitt ist auch toll. Rund und Eckig hängt von meiner Tagesform ab. Gerne trage ich Asymetrische Lösungen (eine Seite gerade eine Rund) und es hängt vom Muster des Stoffes ab was ich nähe.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dem kann ich mich nur anschließen!

    Es kommt immer darauf an, wie man sich fühlt.


    Wenn ich etwas trage, was zwar für meine Figurverhältnisse optimal ist, ich mich aber unwohl fühle und mich nicht bewegen mag, weil ich denke, ich gebe zu viel Einblick frei, merkt das mein Gegenüber auch und dann ist dieses Outfit leider auch ein No-Go.

    Wenn ich dagegen etwas trage, was vielleicht nicht ganz so optimal ist und Dinge hervorhebt, die vielleicht nicht das Sahneschnittchen von mir sind, ich das aber mit meiner persönlichen Ausstrahlung wettmache, dann komme ich damit auch perfekt rüber.


    Mein Problem ist im Moment weniger der Ausschnitt - da ich so viel abgenommen habe in relativ kurzer Zeit, haben sich Teile meines Gesichtes etwas selbständig gemacht und sind der Erdanziehungskraft gefolgt (ich warte noch darauf, dass sich die Haut etwas regeneriert) - so lange trage ich Tücher und Loops (da kommt mir die Temperatur im Moment echt entgegen) - da ist der Ausschnitt eh nicht zu sehen.

  • ich hab keinen kurzen Hals (nur manchmal nen dicken *ot*)

    könnte daher Rollkragen tragen....

    nonono never, ich krieg die Plaze da drin!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sporcherin

    ich habe durchaus OW (95E :o...), aber ich trage sehr gerne V-Ausschnitt - natürlich in angemessener Tiefe und manchmal auch mit einem Rolli drunter ;) ...
    Dann hab ich 'n warmen Hals und die streckende Wirkung des V-Ausschnitts :)8 ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • ^^;) Oberweite ist ja nix festes - das gehört eh proportional betrachtet.

    (Wie, ganz nebenbei angemerkt, so ziemlich alles.)


    Ich trag ein 85 F - das ist aber in Proportion zur restlichen Figur gar nicht so riesig viel. ;)Von mir gibt's es einfach überall mehr, nur an Länge mangelt's etwas.

    Was zu einem proportional langem Hals führt. (Meine Oberkörper-Längenmaße passen zu 5 bis 8 cm mehr Körperlänge - gibt 'nen Sitzriesen oder auch Stummelbeine.)


    V-Ausschnitte mag ich aber nicht wirklich an mir: Damit wird Hals und Dekollete noch länger. Nicht breiter oder "mehr", sondern einfach nur zu lang im Gesamtbild.:saint:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ^^ ich hab ja offensichtlich irgentwie "Model-Maße" jedenfalls für die Gr. 50 bei Burda ;) ...
    Zwar bin ich 173 statt 168 cm groß, aber trotzdem muss ich außer der Schulterbreite nix ändern :pfeifen:...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

Anzeige: