Anzeige:

Patchworkkissen- wie verfahren?

  • Hallo,


    ich habe ein Kissenvorderteil gepatcht. Nun stelle ich mir die Frage, wie ich weiter verfahre. Kann ich es einfach mit der Rückseite verbinden, oder sollte ich es wie ein Top behandeln (mit Vlies quilten ) und dann die Rückseite annähen. Die Nahtzugabe ist 1 cm, eigentlich sollte das doch reichen, um sich nicht in Wohlgefallen aufzulösen.


    Liebe Grüße

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • ...ob "man" es so macht, weiß ich nicht, aber ich hab einfach eine leichte Einlage aufgebügelt und dann mit der Rückseite weiterverarbeitet ....


    Es funktioniert ;) :) ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meinst du H 630 ? Hab ich noch da, ich würde mich nur gerne ums Bügeln drücken, weil ich Angst vor Falten habe. Das Kissen hat die Maße 70 x 40 cm....

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Ich arbeite die Kissenvorderseite wie ein Top. Als Einlage benutze meine Reste von Deckeneinlage. Das können ruhig Streifen sein. Ich verfahre damit gut und dir es gelingt immer. Die Rückseite wird seperat gearbeitet.
    Viel Spaß.

    LG
    VC-Luna

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo!
    Bei meinen Kissen habe ich bisher immer das gepatchte Teil mit einem dünnen Vlies und einer Rückseite aus altem Molton-Betttuch wie einen kleinen Quilt gequiltet.
    Als Vlies nehme ich dafür gerne das dünne Baumwollvlies von Freudenberg 277 Cotton.
    Wenn das fertig ist, kommt die Kissenrückseite dran. Bisher habe ich immer Hotelverschluss gearbeitet.


    Ich habe noch Kissen für meine Nichten in Crazy Patchwork aus Kleidung (alle Materialien und Materialarten, also z.B. auch Jerseys oder Strick) in Arbeit.
    Da ich die unterschiedlichen Materialien auf eine 'Trägerbaumwolle' aufnähe, werde ich hier wohl kein Vlies zusätzlich verwenden... (soweit der Plan).


    Viele Grüße
    Wasabi

  • Meinst du H 630 ? Hab ich noch da, ich würde mich nur gerne ums Bügeln drücken, weil ich Angst vor Falten habe. Das Kissen hat die Maße 70 x 40 cm....


    Ich benutze keine Marken-Vliseline, nur so'n NoName-Zeug (35g/m²) :o ...


    GEbügelt hätte ich es allerdings auch, wenn ich es nicht BEbügelt hätte ;).


    Richtig quilten ist natürlich eleganter - irgendwann mach ich das auch mal :) ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo!
    Bei meinen Kissen habe ich bisher immer das gepatchte Teil mit einem dünnen Vlies und einer Rückseite aus altem Molton-Betttuch wie einen kleinen Quilt gequiltet.
    Als Vlies nehme ich dafür gerne das dünne Baumwollvlies von Freudenberg 277 Cotton.
    Wenn das fertig ist, kommt die Kissenrückseite dran. Bisher habe ich immer Hotelverschluss gearbeitet.
    i


    So mache ich das auch. Ich nehme allerdings Webware als Rückseite, kein Molton. Da man auf den Kissen auch schlafen können soll, ist mir das mit dem Baumwollvlies auch wichtig.

  • Vielen Dank für die Antworten. Dann muss ich da wohl noch mal ran. Dann werde ich wohl Thermolam als Vlies nehmen und füßchenbreit neben dem Nahtschatten steppen.
    Mir läuft nur die Zeit davon. Baumwollvlies kriege ich nicht mehr ran.
    GEbügelt habe ich natürlich. Diesmal sogar sehr oft und sorgfältig. Macht sich echt bemerkbar.
    Als Verschluss möchte ich einen verdeckten Reißverschluss machen. Hotelverschluss bei einer 4-jährigen ist mir zu heikel: wer weiß, was ich dann alles im Bezug finde...

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, mit 4 Jahren bekommen sie aber auch einen Reißveschluss problemlos auf. Ich mache immer Hotelverschlüsse und zusätzlich Kam Snaps. Da waren noch nie Sachen im Bezug, die da nicht hingehörten ;)


    Wenn das Kissen für ein Kind sein soll, würde ich von Thermolan abraten. Ich würde irgendein Naturmaterial nehmen, sonst schwitzt man zu sehr, wenn man darauf liegt. Im Zweifelsfall halt auf das Vlies verzichten und Vorder- und Rückseite direkt verbinden.

  • Ich habe jetzt doch noch das Cotton 277 von Freudenberg bestellt .... und Quiltgarn. Dann muss ich halt erst die Rückseite vorbereiten bevor ich vorne weiter mache. Ich denke nicht, dass sie drauf schlafen wird. Es wird wohl eher Deko. Aber lieber ordentlich, als hingepfuscht.

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun habe ich doch noch farbig passende Kam Snaps gefunden. Stellt sich dann also doch die Frage: Reißverschluss oder Snaps....

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Wenn ich die Wahl habe, benutze ich lieber Snaps. Dann kann ich mich nämlich vor dem Reißverschluss drücken… :D

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich benutze normalerweise Reißverschlüsse für Kissen.


    Seit ich aber zum ersten Mal Druckknopfband benutzt habe, und das verdeckt angenäht, gibt es hier nichts anderes mehr.


    Gefällt mir viel besser als Reißverschluss, und ist auch unauffälliger.


    KamSnaps sind mir zu dick, zu billig aussehend und zu häßlich für alles das ich mit Mühe nähe (bei Schminktäschchen kann ich sie gerade noch akzeptieren, oder in Handtaschen versteckt)....



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: