Anzeige:

Singer 8280 Standard Zubehör?

  • Guten Tag,


    Ich hab gestern eine Nähmaschine von meiner Schwester bekommen, mit der sie vor Jahren ein paar Teile im Urlaub nähte und konnte natürlich nicht abwarten loszulegen damit. Geliefert wurde die in einer Einkaufstasche mit nur Netzteil und einem seperaten kleinen Nähset (Schere, Kreide, Nadeln etc).
    Beschreibung lud ich mir im Internet runter da sie keine mitgab und wir auch nicht mit Erklärungen anfangen konnten, beim Selbstuntersuchen fiel mir dann immer mehr auf, dass in der Beschreibung Zubehör erwähnt wurde, welches jedoch nicht vorhanden ist. Lediglich die Spulen fand ich in dem kleinen Kästchen. Dort wurden aber auch andere Teile aufgelistet wie Öl, Pinsel, Schraubenzieher, diverse Nähfüße etc und die sind halt nirgends aufzutreiben.
    Da ist meine Frage jetzt, sind die Standard oder muss man die nachkaufen, bzw werden die auch benötigt? Ich will die Maschine nicht an den Strom anschließen geschweige denn anschalten ohne sicher zu sein, dass alles stimmt. Ist auch normal, denk ich, deswegen schaut man ja auch im Vorraus wie sie funktioniert.
    Meine Schwester hab ich natürlich auch schon gefragt aber die reagiert einfach nicht, was leider typisch für sie ist und bevor sie mir nachher gar nicht mehr hilft versuch ich lieber so an Informationen zu kommen. Google gab mir da auch nicht viel Hilfestellung, da ist auch nur eine Aufzählung.


    Mit freundlichen Grüßen und Danke im Vorraus :)

  • Hallo,


    also Öl und Pinsel sind erstmal nicht ganz so wichtig. Der Pinsel wird zum Reinigen benutzt, dafür kannst Du aber auch einen anderen Pinsel nehmen, der nicht haart. Nähmaschinenöl kannst Du überall kaufen. Du brauchst für den Anfang mindestens ein Standardzickzackfüßchen (das dürfte mit etwas Glück noch montiert sein), damit geht schon das meiste. Die fehlenden Füßchen dürfen ein Knopflochfuß, ein Knopfannähfuß und ein Reißverschlussfuß sein, wenn ich das auf den Verkaufsseiten richtig sehe. Was ein Nachkaufen angeht, wäre ich zunächst einmal zurückhaltend, da diese Maschine erstmal nichts besonderes ist (laut Google im 100€ Bereich). Da würde ich erstmal schauen, wie sie mit dem Standardfüßchen näht, ehe ich weitere kaufe. Wobei da die typischen Unversalsets auch passen dürften. Mit etwas Glück hast Du ein ordentliches Exemplar erwischt. Das fehlende Zubehör hat mit dem Anschluss an den Strom erstmal nichts zu tun, solange der original Fußanlasser mit Stromkabel vorhanden ist ;).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Also nachkaufen hatte ich so nie vor (das liegt bestimmt im Keller meiner Schwester und ich finde es nächste Woche), ich meinte damit halt ob die Sachen standardgemãß dabei sind oder man sie nachkaufen muss ;) aber die Frage ist ja jetzt geklärt, danke dafür. Die Beschreibung hat mich leicht verwirrt weil da auch von zusätzlichen Optionen die Rede ist und Sonderzubehör.
    Wenn ich richtig verglich, ist ein Universalnähfuß angebracht, das ist dann dieser Zick/Zack? Und gut in Stand sieht sie aus, nur etwas verstaubt. Meine Schwester hat nur im Urlaub drauf genäht. Gekauft wurde sie damals für etwas um 200€ (Jahre her) mit besagtem Nähset um Autobezüge aus Leder zu nähen, von ihrem Mann - getan hat er es gottseidank nie sondern ich bekam sie jetzt. Sie wurde halt nur im Urlaub benutzt.


    Mich interessiert aber noch der Garnhalter bzw die zwei? Brauch ich die dann nicht? Die Spulen sind ja da nur eben die Halter nicht. Aber deine Antwort beruhigt mich schon :) mein Vater meinte dazu schlicht ich solle ihr die Maschine zurückgeben und mir eine eigene, neue kaufen, die dann auch alles hat, nur ist das eine teuere Alternative.


    Vielen Dank für die Antwort :)


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Hallo,


    achso, ich hatte das wegen Deiner Frage nach Nachkaufen so verstanden. Also es sollte das Standard-Zubehör sein. Was Du noch im Keller finden kannst, solltest Du mitnehmen. Ich wollte Dir auch nicht vorschlagen gleich eine neue Maschine zu kaufen. Einen Garnrollenhalter für den Oberfaden brauchst Du schon, wobei bei der Maschine einer hinter dem Griff sein sollte. Ist der nicht fest montiert und dabei? Falls nicht könntest Du Dir mit einem selbstegemachten Konenhalter behelfen. Dazu findest Du auch Anleitungen z.B. hier. Wichtig ist, dass die Spulenkapsel da ist, in die Du die Unterfadenspulen einsetzt, aber die sollte auch in der Maschine sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Also Die Spulenkapsel verwirrt mich jetzt ziemlich. Ich hab einfach mal den Begriff aus der Beschreibung aufgegriffen vorhin. beim Halter hab ich mir davor immer gedacht, dass das der Stift ist auf den das Garn gesteckt wird, die Beschreibung meint etwas anderes damit. Ich füg einfach mal Bilder an, ist vielleicht einfachef :'D
    uploadfromtaptalk1450630758633.jpg
    Beim großen I ist das, was eben als Garnhalter bezeichnet wird. Der Garnhalter und das Garn sollen auf den Spulstift, der ist da.
    Und um es noch bildlicher zu machen, einfach noch ein Bild meiner Maschine:
    [Blocked Image: http://images.tapatalk-cdn.com/15/12/20/64c0cebbde5e13d8fe4c7c0e17fd1b3e.jpg]
    Ich hab die kleinen Spulen mal drauf gesetzt, das ist alles was ich in der Maschinen finden konnte. Auch nur eine Aufbewahrungsbox eben.


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Die Spulenkaspel hab ich gerade entdeckt. Ich hab die im Zubehör gesucht, da find ich die wohl nicht *facepalm*


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    die Bilder sind sehr klein und ich kann nicht soviel erkennen, aber der Halter wird wohl von oben auf die Garnrolle gesteckt, damit die Rolle nicht vom Stift rutscht. Da müsstes Du schauen, ob Du etwas anderes findest, das dafür geht :confused:. Sonst musst Du Dir eben anders behelfen und einen Garnrollenhalter hinter die Maschine stellen. Die Spulenkapsel sollte mit etwas Glück dort sein, wo sie hingehört unten in der Maschine. In der Anleitung ist das auf Seite 11 gezeigt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Schwester hat nur im Urlaub drauf genäht. Gekauft wurde sie damals für etwas um 200€ (Jahre her) mit besagtem Nähset um Autobezüge aus Leder zu nähen, von ihrem Mann - getan hat er es gottseidank nie sondern ich bekam sie jetzt. Sie wurde halt nur im Urlaub benutzt.


    Die Singer 8280 hatte ich hier vor kurzem auf dem Tisch stehen und würde sie nie (!) für Autositzbezüge nehmen, dünne Stoffe näht sie ganz gut, sobald das Nähgut etwas dicker wird, muss sie sich schon anstrengen. Der lokale Nähmaschinenhändler verkauft sie als Kindernähmaschine.


    Mich interessiert aber noch der Garnhalter bzw die zwei? Brauch ich die dann nicht? Die Spulen sind ja da nur eben die Halter nicht. Aber deine Antwort beruhigt mich schon :) mein Vater meinte dazu schlicht ich solle ihr die Maschine zurückgeben und mir eine eigene, neue kaufen, die dann auch alles hat, nur ist das eine teuere Alternative.


    Die Garnrollenhalter oder -stopper brauchst du schon. Zumindest einen, damit die Garnrolle auf dem Stift hält.


    Gruß
    Detlef

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Ich hab es jetzt einfach mal schritt für schritt probiert, mit Anleitung, und bisher klappte es auch ohne Garnrollenhalter für den ersten Versuch. Die Garnrolle war auch sehr klein. Nur find ich die Maschine teilweise sehr unhandlich, beispielshalber um etwas zu vernähen oder allgemein rückwärts zu nähen, aber vielleicht liegt das auch an mangelnder Erfahrung und Übung. Zuvor hab ich immerhin noch nie so richtig richtig mit einer Nähmaschine gearbeitet.


    Die Autositzbezüge waren eine spontane Idee meines Schwagers die er schnell verwarf, ich profitier jetzt da ich eben darauf üben kann. Damals kam mein Schwager vom Einkaufen wieder, er habe eine erstklassige Nähmaschine gekauft, aber das war im Sommer 2009. Damit würde er jetzt selbst seine Sitzbezüge nähen, natürlich aus hochwertigem Alcantara.
    Aber wäre sie dann für Jeans geeignet? Bzw bis zu welcher Dicke macht sie mit?



    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber wäre sie dann für Jeans geeignet? Bzw bis zu welcher Dicke macht sie mit?


    Die Kappnähte würde ich dieser Maschine nicht zumuten, der normale Saum 3-lagig sollte noch gehen. Nimm gute Jeansnadeln, das hilft schon mal etwas.


    Es ist halt eine Maschine aus der "Gemüseklasse", die aktuell um die 100,- Euro neu gehandelt wird.


    Erwarte keine Wunder von ihr.


    Rückwärtsnähen ist doch eigentlich ganz einfach bei der 8280: Hebel drücken und gut ist.


    Gruß
    Detlef

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Kappnähte? Das überfordert mich gerade noch, entschuldigung.
    Ich erwarte auch jetzt keine Wunder, wie gesagt, ich denke mir fehlt einfach noch die Erfahrung was Nähmaschinen angeht. meine ersten beiden Projekte hab ich per Hand genäht, das was wesentlich unkomplizierter ;)
    Ich hab halt nur eine Tasche in meinem 'Nähen für absolute Anfänger' Buch gefunden und die besteht zum Teil aus Jeans, Vlies und Baumwolle, mit etwas Schnicksnack und ich frag mich ob ich mit der Maschine da ran könnte, später, oder doch lieber auf eine eigene, dann auch bessere spare (Weihnachten steht ja auch vor der Tür). Ich kenn mich selbst nicht genug aus um so etwas einschätzen zu können.


    Muss man den Hebel nicht gedrückt halten? Das hab ich nämlich die ganze Zeit versucht und mich dann verrenkt um den Stoff mit einer Hand wieder durch zu kriegen. Und mich gewundert wie zum Teufel man so große Maße nähen soll...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Streiche Kappnähte erstmal aus Deinem Hirn. Eine Tasche für Anfänger hat bestimmt ganz normale Nähte.
    Aber o. k., damit Du weißt, was Kappnähte sind: Schau an die Innennaht Deiner Jeans = Kappnaht. Sieh, wie sie außen am Hosenbein aussieht und dass sie von innen (Links) eigentliche genauso ausschaut.
    Und Vergleiche dazu die Außennaht Deiner Jeans, die sieht anders aus = keine Kappnaht. Auch Außen- und Innenseite unterscheiden sich, von innen ist sie mit einer Overlock vernäht, oder???



    Liebe Grüße,
    Tiane

  • Einfädelung.jpg
    Schau mal, so solltest du deine Garnrolle oben in den "Horizontalen Garnrollenhalter" einlegen. Die Plastikkappe nennt sich "Fadenablaufscheibe", sie hält die Garnrolle auf dem Stift. Wenn du keine hast, versuch's mal mit einer Pappscheibe oder einem kleinen Gummiband.


    Den zweiten, aufrecht stehenden Garnrollenhalter brauchst du nur, wenn du mit einer Zwillingsnadel nähst, da du dann zwei Oberfäden benötigst.
    Achte darauf, dass der Faden von unten abrollt!


    Hier siehst du auch, wie man den Unterfaden aufspult. Wickle dabei den Faden zweimal um die runde Fadenführung, sonst springt er leicht dort ab.


    Die Rückwärtstaste tippt man nur leicht an, dann wird automatisch rückwärts verriegelt. Festhalten brauchst du dabei nichts. Längere Strecken näht man nicht rückwärts, sondern dreht den Stoff um.


    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Bild ist sehr hilfreich (und viel bessere Qualität als meins, das bin ich gar nicht mehr gewöhnt bei der kaputten Kamera :'D), so sah das am Anfang bei mir auch fast aus. Nur halt dass die Fadenablaufscheibe fehlt, abgesehen von den Maschinenunterschieden natürlich. Der zweite Stift ist auch gut zu wissen, für später, sowas kann diese Maschine auch nicht.
    Das einzige Problem, bis auf Startschwierigkeiten wobei mir auch die Beschreibung nicht helfen kann, war beim Unterfaden. Ich bekam den problemlos aufgespult, nur als ich den in die Kaspel setze hab ich da immer die beiden Enden später gehabt, egal wie lange ich ihn rumwickelte, das erste Ende (das ich zuerst halt durch das Loch in der Spule steckte beim Aufspulen) kam immer wieder raus und beim ersten Versuch verhedderte sich das, aber auch teilweise weil ich da noch vom Fußpedal überfordert war. Der Umgang damit wurde, außer ich übersah die Passage, auch nicht in der Bedienung erklärt. Kann ich da das Fadenende auch mit einem kleinen Stücken Klebeband an der Spule festkleben, damit das nicht mehr in die Quere kommt oder gibt es andere Tricks?
    Ich glaube, ich bräuchte am besten eine komplette Einweisung zum Nähen mit dem Teil, so ne Anleitung für den Umgang. Ich hab halt versucht die ersten Grundschritte nach Bedienung auszuführen, dafür auch das Rückwärtsnähen weil in der Bedienung steht man solle ein paar Stiche rückwärts und dann wieder vorwärts nähen um etws zu vernähen, um die Maschine kennen zu lernen und vertraut zu werden. Nur werden die Fragen irgendwie immer mehr und ich trau mich fast nicht ran morgen mehr zu probieren aus Angst etwas kaputt zu machen, aber nur Übung macht den Meister :'D Mein Anfängerbuch gibt leider auch keine Anleitung zum Nähen mit der Nähmaschine, das liefert nur kleine Begrifferklärungen und gut erklärte Projekte. Aber das wird schon, und wenn ich morgen noch ein Buch kaufen muss :D


    Vielen Dank jedenfalls für die Erklärung, die war wirklich verständllich (zumindest für mich, und ich finde meistens dass gerade solche Erklärungen Mangelware sind, wenn man sich als Anfänger rumschlägt) und das Bild hat noch mehr geholfen :)


    Liebe Grüße,
    Vanessa

  • Der zweite Stift ist auch gut zu wissen, für später, sowas kann diese Maschine auch nicht.


    Das kann deine Maschine auch, du brauchst nur eine Zwillingsnadel dafür und den Gradstich.


    Quote

    ... Unterfaden. ... als ich den in die Kaspel setze hab ich da immer die beiden Enden später gehabt


    Schneide das erste Ende kurz ab, dann stört es nicht weiter. Auf keinen Fall ankleben!


    Quote

    ...und wenn ich morgen noch ein Buch kaufen muss


    Suche mal nach "Das 1 x 1 der Nähmaschine", das ist sehr für Anfänger geeignet. ;)

    Edited once, last by anpeka: RS ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Braucht sie dafür nicht den zweiten/dritten Stift neben dem von dem Oberfaden benötigt, oder dann der vom Aufspulen benutzt, nur halt auf Nähen statt Spulen gestellt? Rein aus Neugierde.


    Ich versuch es morgen mal und schau auch mal nach dem Buch, dankeschön :)

  • Für den zweiten Oberfaden beim Nähen mit der Zwillingsnadel benötigt man den zweiten, den vertikalen Garnrollenhalter. Falls der nicht mehr auffindbar ist, kannst du auch als Ersatz einen gekürzten Schaschlikspieß nehmen. Aber wann brauchst du den schon?


    Grundsätzlich nimmt man den waagerechten Halter. Achte darauf, wie der Faden abrollt.


    Lerne zunächst die Maschine richtig zu bedienen und einen sauberen Stich zu nähen, ohne zu schieben oder zu zerren.
    Wenn etwas nicht klappt, gehe immer erst davon aus, dass du einen Fehler machst.
    Fange mit Baumwolle an und nicht mit Jersey. Das erspart dir viel Anfangsfrust.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich war halt verwirrt weil ich da keine Montagemöglichkeit sah, aber das ist sowieso egal momentan und unwichtig. Damit beschäftige ich mich besser wenn ich es mal brauchen sollte.


    Das mit dem Faden abrollen hab ich auch noch nicht ganz intus, das muss ich einfach mal in der Praxis sehen um zu sehen ob ich es richtig versteh wohl.
    Ein Buch hab ich mir auch besorgt, das 1x1 fand ich zwar nicht da die Auswahl ziemlich begrenzt war, allerdings ein anderes welches die Grundlangen schrittweise erklärt und Lektion für Lektion das Bedienen der Nähmaschine. Sogar auf einer Singer, auch wenn das wohl wenig Unterschied macht aber kam mir logischer vor. (Und war die einzige Alternative zum Nähatelier, das Amazon so hochpreist.) Jetzt wird das schon klappen :)


    Vielen Dank nochmal!


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]