Frage: Richtige Verwendung von Vlieseline und Vliesofix

  • Namd,


    ich habe mich bisher um diese aufbügelbare Vlieseline gedrückt. Heute habe ich dann doch mal zu dem Zeug gegriffen.


    Aber ich glaube, ich habe etwas falsch gemacht.


    Ich habe meinen Stoff ausgeschnitten, aufs Bügelbrett gelegt, die Vlieseline grob zugeschnitten und 'kopfüber' (also mit der klebenden Seite nach unten zum Stoff) drüber und dann gebügelt.


    Die gute Nachricht: sie klebt wunderbar am Stoff und auch auf der richtigen Seite. Ich habe sie passend zugeschnitten.
    Die Schlechte Nachricht: mein Bügelbrett hat jetzt Kleberreste drauf...


    Muß man da Backpapier oder sowas drunter legen?


    Und gleich dazu die passende Frage: Vliesofix, das beidseitig klebende Zeug. Welche Seite bügelt man da zuerst und wie verhindert man, daß das Bügeleisen mit anklebt? Da gibts ja eine rauhe Seite und eine andere.


    Auch wieder Backpapier dazwischen?


    Danke für einen Tipp, schönen Abend, Gute Nacht und
    Liebe Grüße
    neko

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • also ich schneide meine Vlieseline immer exakt zu. Normalerweise lasse ich die Nahtzugabe sogar weg, somit ist sie immer kleiner als mein Stück Stoff. Damit hast Du auch nicht das Problem mit dem Kleber auf dem Bügeleisen. Wenn Du Backpapier unterlegst, klebt das ja dann hinterher an Deiner Vlieseline, also müsstest Du das eh abschneiden.


    Und bei Vliesofix male ich z.B. die Applikation auf die Papierseite auf (eventuell spiegelverkehrt je nachdem was es ist). Dann schneide ich großzügig drumherum aus und Bügel es auf ein Stück Stoff, dass wiederum etwas größer ist als mein Vliesofix. Jetzt kann man die Form exakt ausschneiden, danach ziehe ich die Papierseite ab und platziere es auf dem Teil, auf das die Applikation drauf soll.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei Vlieseline und Bügeleisen immer mit Backpapier arbeiten!
    Wir haben sicher schon alle unsere Bügelbretter mit Vlieseline mehr oder weniger versaut...Vielleicht hast du Glück und bekommst es mit dem Fingernagel abgeschrubbelt? Meist hilft nur noch ein neuer Bezug.
    LG, Marischa

  • Danke.


    Marischa: aha. Naja, ein neuer Bezug tut eh dringend Not. Ich suche schon einen netten Stoff. Wahrscheinlich wirds eine IKEA-Baumwolle. Die sind strapazierfähig und nett bunt.


    Und nächstes Mal nehme ich Backpapier ;-)
    Ich gestehe auch ganz leise: ich hab das Bügelzeug genommen, weil ich einen Futterstoff als normalen Oberstoff zweckentfremden wollte (kleines Beutelchen, keine Kleidung) und nachdem das Zeug schneller ausfranst, als man versäubern sagen kann, dachte ich mir, ich 'klebe' es erst einmal mit Vlieseline fest. Dann ist der Stoff auch etwas flexibler (er passte farblich einfach so toll).


    LG neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich schneide die Vlieseline immer ein wenig größer als das Schnittteil damit in das auch mit vernähe - im Burda Buch steht auch mit Nahtzugabe zuschneiden. Allerdings schneide ich sie etwas kleiner als die Nahtzugabe damit es nicht auf dem Brett klebt. Wenn ich ältere Teile betrachte macht es insofern Sinn das wenn sich die Einlage löst sie sich nicht im genähten Teil verselbstständigen kann - das wäre vielleicht eine Erklärung für die Nahtzugabe?
    Manche Einlage bügel ich auch mit Tuch weil sich der Kleber durch die Einlage durch sonst ans Bügeleisen klebt.

    Liebe Grüße
    Manu

  • Mit einem Ceranfeld-Kratzer bekommt man die Klebereste wieder vom Bügelbrett


    Ich hab da nämlich Erfahrung, meine erste Runde Vliseline ging erst mal vollkommen daneben -> falsch rum auf dem Schnitteil....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mit einem Ceranfeld-Kratzer bekommt man die Klebereste wieder vom Bügelbrett
    ....


    Vom Stoffbezug?!?!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Oh...wer lesen kann ist klar im Vorteil :P
    bzw hier haperte es wohl eher am Denken


    Bügeleisen natürlich, nicht Bügelbrett! Entschuldigt bitte, Denkfehler!


    Am Bügelbrett hatte ich noch nie Schwierigkeiten mit Kleberesten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...ich muss jetzt echt scharf nachdenken, wie ich das eigentlich mache. Ich glaube, immer nach Bedarf. Ist das Vlies größer als der Stoff, kommt ein Stoffrest zwischen Bügelbrett und Stoff (sooo fest klebt Vlieseline ja auch nicht, dass man es nicht wieder abgepuhlt bekäme) oder wahlweise zwischen Vlies und Bügeleisen (je nachdem, ob der Stoff oben oder unten liegt)

    Liebste Grüße
    kade

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]