Anzeige:

modische-zeitlose Handtasche

  • ich möchte weg von meinem Lederrucksack, da der nur was für Spaziergänge mit Kindern ist .... oder für's Radfahren und unterwegs in der Bahn. Aber ich will von mir mit diesem Accessoire kein Foto sehen.


    Aber was dann? Ich blicke bei den Modellen nicht durch. Ich weiß noch nicht mal, woran ich mich orientieren sollte.


    Eine ordentliche Handtasche kostet Geld, deshalb meine Idee eher etwas zeitloseres zu suchen, was aber trotzdem nicht unmodisch daherkommt.


    Woran sich orientieren? Die Frauen auf den Einkaufsstraßen hier geben mir keine Idee. Ich sehe dort auch nur Rucksack oder das was Tchibo im Angebot hatte. Also nichts woran ich mich orientieren könnte. Was sieht gut aus zu Rock/Kleid? was gut zu einem längeren Wintermantel? Was zu einer Hosenkombi? Hilft dann das Blättern in der Burda oder irgendwelchen Modemagazinen? Wie sich orientieren?


    Was macht ihr?


    (bitte keine Shophinweise oder ähnliches; nur Stilberatung, was wozu passen würde. Name der Taschen).

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    • Official Post

    Zum einen ist die Frage, wie gross die sein soll...heisst: was muss da alles rein.
    Des weiteren: Welche Farbe...zu welcher Mantel-und Jackenfarbe soll sie getragen werden..was sind die weiteren Accessoires (soll alles Ton in Ton sein, oder soll es mit Handschuhen, Hut, Schal und Schuhen einen Gesamtkontrast bilden).
    Zu guter letzt: Aus welchem Material soll die Tasche sein?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was macht ihr?


    Ich habe meistens einen Lederrucksack, denn ich mag es nicht, wenn ein Arm bzw. eine Hand damit beschäftigt ist, den Schulterriemen zu halten oder die Tasche an den Griffen zu tragen.


    Also: Hände frei, das ist für mich wichtig.


    Wenn es nicht mein Rucksack sein soll oder darf, dann habe ich kleine Taschen mit langen schmalen Riemen, die ich auch quer über der Schulter tragen kann und in die dann nur das Notwendigste hineinpasst.


    Oder, wenn es nicht ganz so schick sein soll: es gibt von Farbenmix eine Tasche, die quasi als Gürtel getragen wird: eben, Hände frei :) So etwas mag ich auch.


    Eine Clutch habe ich nicht, obwohl ich sie elegant finde. Zu mir würde solch ein Modell allerdings nur in außergewöhnlichen Ausnahmesituationen passen, sprich nie ;), es ist auch nicht das, was Du suchst mutmaße ich.

    Grüße
    Susanne

  • Ich habe eine schicke, schwarze Umhängetasche, nicht zu groß und nicht zu klein, so in etwas DIN A 5 Größe, von Assima, Modell mit Umschlag. Zeitlos und klassisch. Passt einfach zu allem.
    @ Doro, einfach mal in ein Handtaschengeschäft gehen, nicht in ein Kaufhaus. Die beraten auch gut, wenigstens hier bei uns im Ort.


    Für die Arbeit habe ich einen Beutel in Bordeauxrot. PAsst soweit alles rein, was Frau für einen Arbeitstag benötigt.

    :kaffee:Liebe Grüße und einen schönen Tag, Sabine


    "Dummheit ist eine natürliche Begabung" (Wilhelm Busch 1832-1900)

    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten" (Albert Einstein)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • PAsst soweit alles rein, was Frau für einen Arbeitstag benötigt.


    Da habt Ihr recht, Nanne und Du: was soll alles mit ?


    Ich bewundere immer die Minimalisten mit ihren kleinen Taschen. In meiner findet sich ein halber Haushalt...

    Grüße
    Susanne

    • Official Post

    Meine Alle-Tage-Handtasche ist meine Zweitwohnung, aber für Abends hab ich dann doch ein paar kleine, die nicht nach Schrankkoffer aussehen :D.
    Wichtig bei einer grossen ist: Wie ist sie ist sie Innen aufgeteilt und wie ist der Tragekomfort, wenn sie voll ist.
    Ich hab im Taschengeschäft alles reingepackt und bin ein paar Mal durch den Laden gestiefelt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mir die Tasche "Mrs.Miller" von Mrs de elfjes genäht. Den Schnitt gibt's als free ebook. Ich finde die Tasche je nach Stoff/Farbwahl zeitlos. Ein Bild ist in meiner Galerie.

    Liebe Grüße
    Christa


    Das einzige Tier was in Deutschland nicht vorkommt, ist die Katze unterm Sofa wenn man sie ruft

  • Ich werde mir für eine Alltagstasche mal so einen Innenbeutel nähen. Dort kommen dann die Kleinigkeiten rein, die Frau immer suchen muss. Gab es letztens bei Tschibo, aber da dachte ich mir, kann man selber machen.


    Göga: letztens im Urlaub: Du immer mit den großen Taschen :-), aber am Ende suchte er was und wo war es, natürlich in meiner Tasche.


    Ich habe auch noch eine Tasche etwa DIN A 4 Größe, die kann ich quer über die Schuler hängen. Die nehme ich dann beim Stadtbummel, wo der halbe Haushalt nicht benötigt wird :D. Aber es pass auch hier eine kleine Flasche Wasser rein.

    :kaffee:Liebe Grüße und einen schönen Tag, Sabine


    "Dummheit ist eine natürliche Begabung" (Wilhelm Busch 1832-1900)

    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten" (Albert Einstein)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich selber habe wahrscheinlich eine ähnliche Tasche wie Naehmaus. Schwarz, ungefähr DIN A 5 quer und zum schräg umhängen. Wenn ich da einigermassen richtig liege, nennen die sich so schön Neudeutsch Messenger-Bag. Ist für mich so gerade die richtige Größe, um nicht zu viel mit mir rumzuschleppen und doch die wichtigsten Sachen drin zu haben und durch das schräg Umhängen habe ich die Hände frei, wäre mir sonst viel zu lästig, ständig die Tasche in der Hand zu halten oder zu sichern. Wir haben hier vor Ort einen Handtaschen-/Leder- u.ä. Laden, die da sehr gut beraten. Mir war z.B. wichtig, dass die leere Tasche nicht schon zu viel wiegt. Ich habe da noch einen Lederrucksack, der hat leer schon ein ganz nettes Gewicht und dann passt da noch soooo viel rein.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

  • schwierig.


    Sie soll schon aus Leder sein. Und vor allem nicht sebstgenäht, da ich weiß, wie gute Feintäschnerarbeit geht. Bin Goldpfeil-Vorbelastet. Könnte mir die Konkurrenz Piccard angucken.


    Meine alte ist schwarz und mittelgroß, da ich auch schwarze Schuhe trage. Nur sonst ist in meinem Kleiderschrank kein Schwarz drin. Schwarz passt halt theoretisch zu Grün-Orange-Braun-Weinrot-Perlweiss.


    Für meine Arbeitstage habe ich ja weiterhin den Lederrucksack, aber in meiner Restzeit muss ich weitaus weniger herumschleppen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und vor allem nicht sebstgenäht, da ich weiß, wie gute Feintäschnerarbeit geht.


    Wobei, so ein Ledertaschen-WIP..... ;)


    Nein, im Ernst, Piccard wäre sicher nicht verkehrt und ist auch bezahlbar.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


    • Official Post

    Sechs meiner sieben Taschen sind von Piccard...auch die herangereiften, bei denen mal ein Verschluss kaputt gegangen ist oder wo ein Bodennagel verschwunden war, wurden immer durch die Firma repariert...und schnell ordentlich und sehr günstig. Deshalb kann ich nur zu einem Markenmodell raten.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Doro, ich habe gelesen, dass Du keinen Shop-Hinweis wolltest, aber zum stilistischen Teil der Frage kann ich nicht viel beitragen, ohne Dich gesehen zu haben.


    Insofern nur ein Hinweis zu ...


    ... Tragepraxis: Wenn Du den Händefrei-Komfort vom Rucksack gewöhnt bist, kommt ein Queen-Elizabeth-Modell mit kurzen Griffen vermutlich nicht in Frage, sondern eher eines mit langem Riemen zum quer tragen oder zumindest über die Schulter hängen.


    ... und Qualität: Ackermann, Feintäschner in Lüneburg, ist eine Firma, von der ich mir vorstellen kann, dass Du da etwas stilistisch Passendes finden würdest. Die Qualität ist toll, mein ältestes Ackermann-Teil (ein viel strapaziertes Portemonnaie) muss etwa 25 Jahre alt sein, ist immer noch schön und alltagstauglich. Und sie machen Minimalistenteile ebenso wie Zweitwohnungen.


    Wenn es etwas prätentiöser sein darf, in ebenfalls toller Qualität: olbrish aus Berlin.


    Aber ich fände auch einen WiP mit Goldpfeil-Leder interessant …

  • ich finde Taschen mit Riemen für die Schulter sieht an mir komisch aus. Praktisch vielleicht, aber eher unelegant. Oder täusche ich mich da?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oben wurde schon geschrieben, daß sich die Größe einer Handtasche an deren Inhalt orientiert.


    Ich denke, frau sollte schon eine In-Etwa-Vorstellung von der Form der Handtasche haben, bevor sie zum Einkaufen losgeht.


    Soll es eine Beuteltasche sein, in die viel reinpaßt und nach den Dingen in der Tasche gewühlt werden muß oder eine flache Tasche mit vielen Fächern, in die alles ordentlich sortiert und dann auch wieder schnell zur Hand ist? Soll es eine Tasche sein, die aussieht wie eine Schul- oder Aktentasche mit Platz für DIN A Papierkram? Oder eine Tasche, die von sich aus eine Form hat, also ein Doktorsköfferchen, die's in groß oder klein gibt, oder eine Tasche, die Henkel und Riemen hat oder lieber eine, die nur Riemen hat oder sind die Henkel großzügig genug, daß man die Tasche über die Schulter nehmen kann?


    Soll die Tasche knautschig sein oder fest, einen runden, ovalen oder eckigen Boden haben. Wie soll der Verschluß sein, Magnet oder Reißverschluß, Klappe oder Bügel?


    Ich finde "die" klassische oder zeitlose Handtasche gibt es nicht. Nur die Taschenform, die einem selbst zusagt und auch für einen selbst praktisch ist, wird eine Lieblingstasche. Die kann man sich dann auch in zwei Farben, einmal hell und einmal dunkel kaufen oder uni und gemustert kaufen, oder eben selbst nähen.


    Wenn die Vorstellung gereift ist, was bevorzugt wird, dann kann, meiner Meinung nach, losgezogen werden.


    Diese Tasche ist vielen Jahren mein absoluter Favorit - ca. 15 Jahre alt - fast täglich im Einsatz:
    Tom Tailor - schwarzes Leder - Machart "Doktorsköfferchen" - 1 Innen- & Seitenfach - Riemen optional


    [Blocked Image: http://abload.de/img/tttascheq4pxx.jpg]


    Die Tasche habe ich in schwarz von Tom Tailor, eine ähnliche von Deichmann (Kunstleder) in hellbraun, sowie in türkis (Textil) von MCM, eine gemusterte Bunte (Mischung Leder/Textil) von Picard.


    Ich würde Dir empfehlen, guck' Dir Taschen im Netz an, notier' Dir den Namen derer, die Dir gefallen und dann geh' in eine Leder- oder Taschenfachgeschäft. Gefällt Dir ein Modell, dann frag' ob Du mal Deine Sachen reinräumen darfst und probier' aus, wie Du Dich mit der Tasche fühlst. Dann entscheide Dich - viel Spaß beim Aussuchen.

    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion, uns großartig aussehen zu lassen (Donatella Versace)

    Edited once, last by Sporcherin: Grammatik ().

  • Ich weiß natürlich nicht, wie eine Tasche mit Schulterriemen an Dir aussieht, aber per se unelegant finde ich solche Modelle nicht.


    Es kommt natürlich auch auf den/die Riemen an. Breites Gurtband ist sicher nicht elegant, aber schmale, vielleicht rund zusammengenähte Lederriemen kann ich mir schon elegant vorstellen.


    Und es gibt ja auch Zwischenlängen: die Riemen gehen gerade noch über die Schulter, sodass man die Hände frei hat, man kann die Tasche aber auch an den Griffen in der Hand tragen. Es hängt natürlich von der Körperhöhe ab, ob's schleift oder nicht ...;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]