besatz für Ausschnitt und Ärmel in einem Stück

  • Ich nähe ein Sommerkleid das am Ausschnitt und an den Ärmel mit einem Belag verstürzt werden soll. Das Kleid besteht aus Vord- und Hinterteil, an der linken Seit kommt ein Reissverschluss. Der Ausschnitt ist schon mit dem Besatz verstürzt, der Reissverschluss ist eingenäht, die rechte Seitennaht ist noch offen. Wie kann ich jetzt die Ärmel wie es in meiner Anleitung steht "Armausschnittkanten mit Besatz verstürzen, dazu die Stofflagen von Besatz und Oberstoff rechts auf rechts ineinander drehen". Wenn die Armausschnittkanten verstürzt sind (rechts auf reschts) bekomme ich das Kleid doch nicht mehr gedreht, ich habs durch die Schulter versucht aber dabei kommt auch nichts raus.
    Kann mir jemand weiterhelfen??

  • Hallo,


    hast du mal ein Bild davon. Ich kann es mir gerade nicht so vorstellen. Ist das ein ärmelloses Kleid?

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es ist ein ärmelloses Kleid mit V-Ausschnitt, für das obere Teil rund um den Auschnitt und die Ärmelausschnitte ist aus Stoff ein Besatz in einem Stück geschnitten, mit Vlieseline belegt und soll mit den Ausschnitten verstürzt werden. Am Halsauschnitt ist das kein Problem aber an den Ärmel komme ich nicht klar, wenn ich da normal verstürze kann ich das Kleid ja nicht mehr umdrehen. Rechte Stoffseiten liegen aufeinander.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja soll ein Etuikleid werden,für den Sommer. Doch leider mühe ich mich seit Wochen mit diesem Besatz herum. Wird jetzt woll für diesen Sommer nicht mehr fertig werden!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    Ich bin leider ein Neuling auf dem Forum und auch noch eine Nähanfängerin. Ich habe eine Anleitung gesehen aber da gab es 2 Rückenteile und ein Vorderteil, ich habe aber nur ein Vorderteil und ein Rückenteil.

  • Hallo marguybo,


    bitte stell' doch mal ein Foto von der Schnittübersicht ein und/oder sag uns, um welchen Schnitt es sich handelt. Dieses Rätselraten macht keinen Spaß.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • jetzt nochmal von ganz vorne.


    Aficionada sagt es ja.


    sag uns bitte welchen Schnitt (Schnittfirma; Schnittnummer oder Name; Link zum Hersteller ist auch okay) du nähst. Die Schnittübersicht oder ein Foto würde uns zeigen, welche Teile du hast.


    Und dann noch, welche Teile deiner Anleitung hast du schon abgearbeitet? Halsausschnittbsatz? genau in der Reihenfolge, die dort vorgegeben ist? Und was steht noch dort?


    Manchmal erkennt man den entscheidenden Nebensatz erst, wenn man gemeinsam hinschaut. geht uns allen so.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    hier ist eine tolle Bildanleitung wie man ein ärmelloses Kleid ohne Rückennaht mit Futter verstürzt. Nach dieser Anleitung habe ich es vor kurzem selber probiert. Es klappt super!!!
    http://clp-eigenart.blogspot.d…futtertes-armelloses.html


    Wichtig ist aber mindestens 4 cm beidseitig von der Schulternaht weg offen zu lassen. Damit kann man dann die Schulternähte schöner schließen, weil man mehr Platz zum rausziehen der offenen Stellen hat. Wenn man dann die Schultenähte von Oberstoff und Futter geschlossen hat, schiebt man ein unlackiertes Holzlineal oder ein ca. 3 cm breites Sperrholzbrettchen unter die Nähte und kann so die Nähte sauber ausbügeln. Anschließend werden die offenen Stellen noch so geschlossen, wie es in der Anleitung beschrieben ist.


    Viel Erfolg!

    Lg Elsnadel


    Genieße jeden Tag. Es könnte dein letzter sein.

  • Hallo,
    Danke für die Informationen, habe inzwischen auf meine eigene Art das Problem gelöst. Ich habe die Ärmelkanten nicht mit dem Belag verstürzt, sondern den Oberstoff mit dem Belag von rechts ineinandergedreht und von rechts auf dem Oberstoff zusammengesteppt.
    Die Anleitungen in den Nähheften sind zum Teil schon kompliziert. Muss man wohl nicht so wörtlich nehmen was da steht.
    Bis zum nächsten Mal.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]