Presseinformation: Führungswechsel bei der Initiative Handarbeit

Seit Februar 2020 ist Hedi Ehlen Geschäftsführerin der Initiative Handarbeit.



Quote from Initiative Handarbeit

Hedi Ehlen war zuvor unter anderem Geschäftsführerin der Prym Consumer Europe GmbH. Sie folgt auf Gerd Eberhardt, der den Branchenverband seit seiner Gründung geleitet und die Geschäftsführung jetzt auf eigenen Wunsch abgegeben hat. „Ich freue mich sehr darauf, in den kommenden Jahren mit der Initiative Handarbeit neue Ideen zu entwickeln und gleichzeitig den erfolgreichen Kurs von Gerd Eberhardt fortzusetzen“, so Hedi Ehlen.


Liebe Frau Ehlen,


es gibt Nachrichten, die liest man und nachdem man sie gelesen hat, bleibt nur ein Bruchteil der Information im Gedächtnis, weil sie vielleicht nicht so wichtig sind für das eigene Leben.


Dann wiederum gibt es Nachrichten, die bleiben direkt hängen, weil sie das Gefühl ansprechen. So ging es mir, als ich die Pressemeldung der Initiative Handarbeit gelesen habe, der Sie nun als Geschäftsführerin vorstehen. Dazu möchte ich Ihnen von Herzen gratulieren und sagen, dass mich das persönlich sehr freut.


Die Initiative Handarbeit liegt Ihnen, das weiß ich weil wir uns sehr lange kennen, schon Jahrzehnte am Herzen. Sie waren engagierte Mitstreiterin des Verbandes der Hersteller, die sich in der Initiative Handarbeit zusammen geschlossen haben. Es war also kein neues Aufgabenfeld, dass Sie übernommen haben, aber die Verantwortung dafür ist nun eine andere.


Als Außenstehende habe ich erstmals Ihren Namen unter der Erklärung zur Verschiebung der h&h in Köln 2020 gelesen. Das ist so ein weitreichender, finanziell drastischer Schritt, der unbestritten wichtig und richtig war. Allerdings sind die Restriktionen die durch die Politik in Deutschland gestützt wurden, erst später gekommen. Sie haben also als Veranstalter vorab entschieden.


Wie schwer ist Ihnen diese Entscheidung gefallen?


Quote from Hedi Ehlen

Es war ein wirklich schwere Entscheidung und Ihr ist jede Menge Abstimmungsarbeit mit den beteiligten Parteien vorausgegangen.


Es gab noch kein Verbot für Großveranstaltung und uns allen war natürlich klar, wie viel Arbeit, Geld und Leidenschaft bereits in die Vorbereitungen der Messe geflossen waren. Wir alle freuten uns schon auf die Veranstaltung, die ein wichtiger Impulsgeber für die Branche und ein weltweiter Treffpunkt für die Handarbeitsfachwelt ist. Aber in China wütete das Virus schon und auch in Italien war erkennbar, was auf uns zukommen könnte…wir hatten gar keine andere Wahl als unser aller Gesundheit die allererste Priorität zu geben. Und so haben wir gemeinsam mit der Köln Messe entschieden und es war – wie sich dann zeigte gut und richtig so.


Welche Möglichkeiten haben wir als Endverbraucher uns über die Neuheiten zu informieren, die sonst nach der h&h bei Händler*innen angekommen wären. Es gibt den Blog und die Website der Initiative Handarbeit. Können wir diese oder andere Kanäle nutzen?


Quote from Hedi Ehlen

Die Mitgliedsunternehmen der Initiative Handarbeit stellen ihre Neuheiten auf ihren eigenen Kanälen vor – Webseiten, Social Media und Print-Publikationen. Außerdem wurden von einigen Unternehmen auch Aktionen gestartet, bei denen beispielsweise Blogger die Neuheiten virtuell präsentieren. Allerdings handelt es sich bei den Neuheiten, die auf der Messe gezeigt worden wären, in erster Linie um Produkte für die kommende Herbst-/Wintersaison. Entsprechend gibt es Informationen für EndverbraucherInnen dann erst zum Saisonstart.


Die Initiative Handarbeit hat sich als Branchenverband der Neutralität verpflichtet. Auf unserer Webseite finden sich deshalb nur allgemeine Informationen zur Marktentwicklung, zu DIY-Modetrends, Handarbeitstechniken und Materialien. Informationen zu Produkten einzelner Hersteller bieten wir ganz bewusst nicht an.


Aller guter Dinge sind Drei und erlaube ich mir noch eine dritte Frage: Ihre Ankündigung in den nächsten Jahren neue Ideen zu entwickeln macht mich neugierig. Gibt es eine Richtung in die es gehen könnte?


Quote from Hedi Ehlen

Wir arbeiteten mit Hochdruck und Begeisterung an einem tollen neuen Projekt und haben das nun erst einmal – Corona bedingt - komplett auf Eis gelegt. Das Projekt sollte ein echtes Highlight werden…. Nun müssen wir umdenken und vielleicht auch digitale Varianten ins Auge fassen? Wer weiß. Aber es bleibt auf jeden Fall spannend.


Herzlichen Dank und - weil es in dieser Zeit wichtig ist: Bleiben Sie gesund.


Ihre Anne Liebler


    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]