Anzeige:

Willkommen bei der Hobbyschneiderin: Wenn die Leidenschaft zum Beruf wird - Matthias Weinhold vorgestellt

JUKI Style Your Life School Tutorials und Anleitungen Nähmaschinen
Foto: © JUKI

Lieber Matthias, erzählst Du uns in einem spontanen Satz etwas über Dich, Dein Leben?


Ich bin ein neugieriger, weltoffener Mensch, der gern reist und ein großes Interesse an tragbarer nachhaltiger Mode hat, die man ganz einfach mitgestalten kann, indem man sie selbst näht.


Wann entstand Dein Interesse zum Nähen?


Mein Interesse am Nähen wurde im Alter von etwa 13 Jahren geweckt. Ich bin in der damaligen DDR groß geworden. Hier gab es wenig tragbarer Mode für Jugendliche. Deshalb habe ich mir von meinem Jugendweihegeld meine erste, eigene Nähmaschine gekauft, die ich im Übrigen heute noch habe.


Welches war dein erstes „Werkstück“ und welches wurde dann das Stück, mit dem du selbst zufrieden warst?


Mein erstes „Werkstück" entstand aus alten Jeanshosen. Daraus habe ich wahllos Quadrate ausgeschnitten, zusammengenäht und es entstand meine erste eigene Flicken-Jeansjacke. Zu der Zeit war das mega angesagt.


Vor ein paar Jahren musste ich feststellen, dass meine Mutti als ältere Dame mit fraulicher Figur kaum modische Kleidung im Handel bekommt, die zudem schnitttechnisch passt.


Nach zahlreichen Probestücken und Schnittanpassungen habe ich meine Mutter fortan modetechnisch ausstatten können und nähte für sie Shirts, Hosen, Jacken, Blazer und viele weitere Dinge. Was meine Mutti auf dem Foto trägt, ist alles von mir genäht - Shirt, Hose, Jacke im Chanelstil und die passende Handtasche dazu. Dass mir die Jacke mit den passgenauen Karos so gut gelungen ist, darauf bin ich besonders stolz.


Matthias Weinhold näht Foto: privat


Nähst Du auch mit der Hand oder nur mit der Maschine?


Hättest Du mich das vor zwei Jahren gefragt... Meine Antwort wäre gewesen: Alles, was sich mit der Maschine nähen lässt, nähe ich auch mit der Maschine. Mit der Hand nähen kam für mich nicht infrage. Was soll ich sagen, man entwickelt sich weiter, die Ansprüche werden höhen und einige gute Stoffe verlangen einfach, das sie ein Stück weit von Hand verarbeitet werden.


Bei einem Blazer zum Beispiel: Damit das Innenfutter perfekt passt, sollte es mit der Hand anstaffiert werden. Und was soll ich Dir sagen - es ist ein bisschen wie Yoga... ;)


Mit welchen Materialien arbeitest du am lieben?


Da muss ich ganz ehrlich sein, für mich hat jeder Stoff seine Faszination. Aber ich habe als Kind schon Samt geliebt und sobald sich ein Projekt für Samt eignet, kommt dieser dann auch unter die Nadel.


Was ist Dein "Lieblingsgadget" aus dem Nähbereich, welches nicht im direkten Zusammenhang mit einer Nähmaschine steht?


Was für eine schöne Frage. Ich liebe ganz, ganz dünne Stecknadeln. Warum? Weil ich gut und einfach mit der Nähmaschine darüber nähen kann. Da passiert nichts.


Aber manchmal verlangt es die Naht, dass die Nadeln entfernt werden müssen. Damit diese ihren festen Platz haben, findest du an jeder meiner Maschine einen Magneten, der die Nadeln auffängt. Gern trage ich diesen Magneten auch am Handgelenk wie eine Uhr.


Hast Du neben dem Nähen andere Interessen?


Ich liebe es, alte Plattenspieler gemeinsam mit meinem Freund zu neuem Leben zu erwecken und freue mich dann sehr, wenn diese in Kombination mit moderner Technik eine meiner vielen Vinylplatten abspielen. Am liebsten höre ich Jazz von Chet Baker.


Welche Aufgabe hast Du bei JUKI?


Für JUKI bin ich als Produktberater, Maschinentester und Schulungsmentor unterwegs. Ich verstehe mich aber auch als Ansprechpartner für alle Fragen, die unsere Kunden und auch zukünftige Kunden rund ums Thema Nähen und unsere Produkte stellen. Ich möchte da sein, wenn die Kunden nach dem Kauf vor ihrer Maschine sitzen und plötzlich nicht weiterkommen. Oder wenn eine Entscheidung zu treffen ist, welche Maschine passt zu „mir".


Lieber Matthias, vielen Dank für Deine Zeit und herzlich willkommen bei der Hobbyschneiderin!


Seine Leidenschaft wurde zum Beruf. Matthias ist Tester und Berater bei JUKI und gibt sein umfangreiches Wissen mit der eben genannten Leidenschaft an Dritte weiter. Wir freuen uns sehr, dass Matthias dies auch hier in unserer Community macht. Er steht hinter dem Profil "JUKI" und ist Spezialist in unserem JUKI-Forenbereich. Er beantwortet dort gern eure Fragen zu Techniken, Maschinen, Vor- oder Nachteilen und hilft auch, falls es einmal "klemmen" sollte.


Vorgestellt: Matthias Weinhold von JUKI Style Your Life School


Weiter stöbern?



[Reklame wegen Produkt-/Markennennung]

    Comments 3

    • Ich repariere auch alte Plattenspieler, aber für Schellack :-) :-) :-)

      • Das finde ich interessant. Zumal meine Plattenspieler auch eine Einstellung zum Abspielen von Schellack-Platten haben. Ich aber leider keine Schellack-Platten habe. 🎶

      • Ich restauriere nur die, die NUR Schellack können.... also gaaaaaaaanz alt ;-)

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]