Operationen an der Leiste... ähm! ...Operation Leistentasche

Operation Leistentasche Anouk


Dabei liegt alles -wie immer- im genauen Arbeiten und in etwas Geduld. Ich habe versucht, es aufzuzeichnen. Es ist ratsam neue Techniken, die einen vielleicht etwas abschrecken - so fern möglich - an Stoffresten zu trainieren. (Außerdem wird man so die häßliche Bettwäsche von der Schwiegermutter los...Oder so :rolleyes:)


Es wird von einer Nahtzugabe von 1 cm ausgegangen.


Benötig werden:


Ein Stoffrechteck für die Leiste im Fadenlauf zugeschnitten von der Länge des Tascheneingriffs + einer NZ von 2 cm (1cm für jede Seite) und von 2x der Höhe der fertigen Leiste + 2 cm für die Nahtzugabe.


Zwei Stoffrechtecke für den Taschenbeutel so breit wie der Tascheneingriff + 2 cm und so lang wie die Tasche tief sein soll + 2 cm


Anleitung Leistentasche Zuschnitt Anouk


1.) Den Streifen für die Leiste der Länge nach rechts auf rechts falten und bügeln. Die eine Hälfte mit Vlieseline versehen. Die Seitennähte schließen, anschließend die oberen Ecken der Nahtzugabe abschneiden. Wenden und bügeln.


Schnittmuster Leistentasche Anouk


2.) Auf der rechte Stoffseite die Markierungen für die Tasche einzeichnen und mit Heftgarn durchschlagen. So sind die Markierungen auch auf der linken Stoffseite sichtbar.


3.) Die vorbereitete Leiste auf die Markierungen legen, so dass deren Schnittkante auf die Mittellinie der Markierung trifft. Anschließend feststeppen.


4.) Das Taschenbeutelteil vis à vis der Leiste ebenfalls mit der Schnittkante auf der Mittellinie der Markierung platzieren und feststeppen. Dabei darauf achten, dass am Taschenbeutelteil nicht über die Markierung am Nähgut hinausgenäht wird. Die seitlichen Nahtzugaben des Taschenbeutelteils werden ausgelassen.


5.) Nun wird das Nähgut gewendet -die linke Stoffseite liegt oben- und der Taschenschlitz aufgeschnitten. Dabei wird an den Enden Y förmig eingeschnitten.


Schritt für Schritt Anleitung Nähen Leistentasche Anouk


6.) Nähgut wieder auf die rechte Seite wenden, Leiste und Taschenbeutel Teil durch den Schlitz zur linken Stoffseite durch stecken, dort zurechtziehen und glatt bügeln.


7.) Auf der rechten Stoffseite sieht alles schon aus wie ein richtige Leistentasche. :dance:


8.) Blicke auf die linke Stoffseite. Die Leiste deckt nun das durch das Einschneiden entstandene Loch ab. Nun können auch, falls noch nicht geschehen die Heftfäden der Markierung entfernt werden.


A Propos 8: Ohne Leiste und Taschebeutelteil sieht der Stoff an der Stelle nun so aus:


Stoffseiten Leisten Tasche Anouk


9.) Lege das zweite Taschenbeutel Teil so auf, dass sich deren obere Schnittkante mit der Schnittkante der Leiste deckt.


10.) Beide Taschenbeutel Teile nach unten klappen und bügeln. Den Überstand an Stoff abschneiden und Taschenbeutel (rechts - unten -links) schließen.


11.) Wieder die rechte Stoffseite des Nähgutes nach oben legen und den Stoff seitlich an der Tasche so weit zurückschlagen, dass man die Nahtzugabe der Tasche sieht und vor allem das kleine Dreieck des aufgeschnittenen Taschenschlitzes. Das Dreieck wie eingezeichnet (roter Faden) feststeppen.


Tasche Nahtzugabe Anouk


12.) Auf der rechten Stoffseite: Die Enden der Leiste von Hand mit unsichtbaren Stichen sichern. Eine schräge Leistentasche wird, bis auf die Tatsache, dass die Markierungen am Nähgut schräg eingezeichnet werden, genauso angefertigt...


Nähen Tasche Möglichkeiten Anouk


und nun: go for it!


Fragen, Ergänzungen und weitere Tipps sind ausdrücklich erwünscht. Das hat im Forum stattgefunden: https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/14358

    Anzeige: