Anzeige:

Zeitungsschau: Die Ausgabe VERENA Sommer 2016

Da sie heute auch im Internet mit allen Bildern zu sehen ist, möchte ich sie vorstellen. Bunt ist der erste Eindruck auf dem Cover und die Frage steht für mich im Raum - warum ist sie denn die FRÜHSOMMER Ausgabe?



So richtig beantworten kann ich diese Frage nicht, aber zum "in die Zeitung schauen" kann ich Auskunft geben. Vorab möchte ich aber sagen, dass meine Einschätzungen subjektiv sind. Das betrifft die Begeisterung genauso wie die Ablehnung. Zwischen diesen beiden Möglichkeiten gibt es viele Nuancen und es ist nie meine Erwartung, dass sich alle Lesenden meinen Ausführungen anschließen. Gefällt das, was ich nicht so gut finde, freut mich das, weil es deutlich macht, dass der Autor - der/die Designer/in oder wer auch immer den Nerv der anderen Menschen getroffen hat. Wird meine Zustimmung nicht geteilt, dann ist auch das kein Drama, weil es zum gleichen Ergebnis wie im vorangegangenen Satz in meiner Überlegung führt, nur eben ich der "vom Nerv getroffene" war oder bin. Geschmäcker sind verschieden und die subjektiven Betrachtungen haben vielfältige Vorgeschichten. "Es allen recht getan, ist eine Kunst die Keiner kann." Ihr kennt sicher den Spruch.


Was hat das alles mit der aktuellen Zeitungsschau zu tun? Ich finde die neue Ausgabe zum Teil "speziell"...


Nachdem ich jahrelang immer wieder wirklich begeistert war und fand, dass sie sich von Ausgabe zu Ausgabe auf einem extrem hohen Niveau bewegte und diese Messlatte mitunter noch höher gelegt wurde, sind auch wie im Vorgängerheft in dieser Ausgabe Modelle enthalten, die mich eher irritieren als inspirieren. Ein Klick zur Heftvorschau bringt euch in die Lage, zu blättern und eine eigene Meinung zu bilden.


Sehr schön finde ich wieder die redaktionellen Beiträge. Die Vorstellung der Designerin Iris Schreier - welche die Firma Artyarns gründete ist lesenswert. Eine Passage aus dem Text möchte ich zitieren:

Quote

Nun beginnen gute Geschichten meist ohne antiquiertes "Es war einmal" oder mit jahrelanger Vorbereitung, sondern mit einem puren Zufall...

So ist es und ganz oft kann man anschließend sagen: Zum Glück ist es so (gewesen).


Sehr gut finde ich ebenfalls die Erläuterungen zur Arbeit mit dem Farbkreis. Bezugnehmend auf die Modellstrecke "Kreativ mit Farben", aus der auch das Titelmodell stammt, werden die Farben im Farbkreis angeordnet gezeigt und ihre Wirkung zueinander beschrieben. Es lohnt sich diesen Report aufzuheben!


Bei jedem weiteren Blättern und Lesen der Zeitschrift, wandelt sich meine Einschätzung zum Inhaltes. Die Strecke, die mir gar nicht zusagt überblättere ich schneller und finde doch noch allerhand Inspirationen und einen absoluten Favoriten. Es ist schön, das wieder Kindermodelle enthalten sind.



Der Pulli gefällt mir ausnehmend gut!


Herausgeber:

OZ-Verlag
Römerstrasse 90
79618 Rheinfelden


Kaufen kann man die VERENA in Deutschland zu 5,80 €, in Österreich/BeNELux/Italien und Estland zu 6,50 €, in der Schweiz zu 11,50 SFR und in Slowenien, sowie in Tschechien und Ungarn.



Weitere Ausgaben

    Anzeige: