Anzeige:

Janome DC 6030 - Meine neue :D

  • Nach sehr langer Pause, was das Nähen betrifft, kam der Zeitpunkt wo wir unserer Sitzecke eine neue Optik verpassen wollten. Sämtliche Kissen sollten neue Bezüge bekommen.

    Im Handel nicht das gefunden was uns gefiel oder zu Preisen die jenseits von gut und böse waren. Da war die Entscheidung einfach sie selber zu nähen.


    Also passende Stoffe besorgt und die alte NäMa (von TCM) aus dem Schrank geholt und da war es wieder .... dieses extrem laute geratter und kaum eine gerade Naht da sie mal den Stoff nach rechts und dann im fliegenden wechsel nach links zog . bei einem Dressur Pferd wäre dieser wechsel bestimmt gut angekommen. Aber beim nähen - Nein Danke!


    Da kam der Gedanke endlich mal eine neue NäMa anzuschaffen. Nur welche? Die Auswahl riesig - Die Preise teilweise auch.

    Lange habe ich hin und her Überlegt welche NäMa es werden soll, warum es letztendlich die Janome geworden ist, weiß ich nicht einmal genau. Ich habe sie im Internet Bestellt und kurze Zeit später war sie auch da.


    Ich habe reichlich Zeit zu Testen und könnte sie auch innerhalb der ersten 60 Tage wieder zurückgeben, dazu 5 Jahre Garantie. Der Preis von 444 Euro lag noch grad im Eingeplanten Budget. Hätte sie in mein Budget gepasst wäre die Entscheidung wahrscheinlich auf die DC 7100 gefallen. Aber wozu Grenzen setzen wenn ich sie nicht einhalte!?


    Kurzum: Sie ist endlich da, meine neue NäMa "Janome DC 6030" ^^.


    Nun ging es ans Auspacken

    IMG_20190304_101329.jpg IMG_20190304_101830.jpg IMG_20190304_102511.jpg IMG_20190304_102703.jpg

    Foto 1: Umverpackung / Versandkarton
    Foto 2: Meine gesamte Bestellung
    Foto 3 & 4: mitgeliefertes Zubehör


    Nach dem Auspacken wurde die Nähmaschine in Position gebracht und gleich mal an den Strom angeschlossen. Videos zur Benutzung der NäMa hatte ich mir bereits zuvor im Internet angesehen und so hatte ich das Gefühl die NäMa schon zu kennen.

    Bei Lieferung war direkt eine Nadel eingesetzt und Spulen lagen auch bei. Wie auf dem zweiten Foto zu sehen habe ich mir gleich reichlich Spulen dazugekauft, ich hasse es wenn ich zu wenig Spulen habe ;) .


    Garn rausgesucht, Spule befüllt und eingelegt, Garn einfädeln und los gehts ....

    Da ich es so von meiner alten NäMa kannte erstmal das Fußpedal angeschlossen und ... HALT was denn das? Irgendwie hatte ich keine Möglichkeit die Geschwindigkeit genau zu regeln. Gefühlt geht mit dem Fußpedal nur langsam oder Vollgas, also da hatte meine alte TMC ein "feinfühligeres" Fußpedal. Schwer enttäuscht, nach diesem Dämpfer, erstmal das Fußpedal abgeklemmt. Wenn ich schon Tasten habe zum Nähen, warum soll ich sie nicht nutzen?


    Stückchen Stoff unter die Nadel und los. Gewöhnungsbedürftig mit den Tasten und dem Schieberegler für die Geschwindigkeit - ABER mittlerweile liebe ich sie. Das Automatische Vernähen, Start/Stop, Rückwärts, Nadel hoch/runter, Faden abschneiden und die Geschwindigkeit alles liegt direkt beieinander und es geht hervorragend mit der rechten Hand zu bedienen.


    Das Testen von einigen Stichen war schnell passiert und ich war begeistert. Sie schnurrt vor sich hin - der Stoff wird grade transportiert -, der große Tisch ist klasse (auch wenn eine Fixierung an der NäMa ihn noch perfekter machen würde).

    IMG_20190304_113527.jpg IMG_20190304_133410.jpg IMG_20190304_112959.jpg


    Dafür das ich einfach drauf losgenäht habe, jaaaaaa die Neugier war größer und ich konnte nicht anders, und mich dabei nicht um Fadenspannung oder Nähfußdruck gekümmert habe, war ich völlig zufrieden. Es machte Spaß und das fehlt mir bei der alten NäMa einfach.

    Jetzt konnte es also losgehen ... Hier liegen einige Meter Stoff die Verarbeitet werden wollen.


    Fotos von meinen ersten Schritten mit der Janome DC 6030 werde ich noch an diesem Thema anhängen ... ich bin dann mal weg - NÄHEN :D;)


    Grüße von der Ostsee
    Gordon


    -X------------------------------------------------------------------------------------X-
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

    Albert Einstein

  • Anzeige:
  • Hier einige der Stoffe die ich Bestellt habe:

    IMG_20190305_113854.jpg


    Und hier die ersten neuen Kissenbezüge:

    IMG_20190306_131148.jpg IMG_20190306_131205.jpg IMG_20190309_165304.jpg IMG_20190310_121629.jpg IMG_20190310_133505.jpg


    Alle Kissen sind mit Hotelverschluss , Vorder- bzw Rückseite sind jeweils mit einem anderen Stoff.

    Nichts besonderes aber uns gefällt es :)

    Die Frage ist nur ... was nähe ich wenn die Kissen alle fertig sind
    :?::?::!::?::?:

    Grüße von der Ostsee
    Gordon


    -X------------------------------------------------------------------------------------X-
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

    Albert Einstein

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Hallo, gratuliere zur neuen Nähmaschine! Nach den Kissen finde ich z. B. Stiftemäppchen, Kosmetik-täschchen oder ähnliches gut. Gehen schnell und du kannst dich mit etwas festerem Stoff üben und mit Reißverschluss einnähen. Vielleicht gibt es ja für solche Dinge im Verwandten oder Bekanntenkreis Verwendung? Hierfür kann man auch gut Stoffreste verwenden oder Altkleider (Jeans) zweckentfremden. Du kannst aber auch gleich mit Kleidung starten, wie es Mehring (Walter) gemacht hat. Nur Mut!

    Liebe Grüße
    Kersten

  • Genau, Gordon, hau rein, näh ein paar schnuckelige Hemden/Hosen/Taschen, aber laß uns auf jeden Fall daran teilhaben! *freu*

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Gratulation zum neuen Maschinchen. Man kann die Freude darüber richtig aus Deinen Zeilen rauslesen. :paketliebe:^^

    Das Seepferdchen-Kissen ist ja nett, hast Du da ein Schnittmuster oder ist das "frei-Schnauze"?

    Wegen der Nähgeschwindigkeit-meine Janome (nun schon etwas älter), hat auch die Möglichkeit über Tasten zu steuern, den Geschwindigkeitsregler und das Pedal. Der Geschwindigkeitsregler regelt bei mir aber generell den Speed, egal ob über Taste oder Pedal. Sprich stell ich den Geschwindigkeitsregler auf Schildkröte dann ist das Pedal ganz durchgedrückt sehr langsam, damit hat man recht feine langsame Stufen. Ich hab den Geschwindigkeitsregler daher immer irgendwo in der Mitte, schnell drüberrattern tu ich selten und falls doch Speed erforderlich ist, kann man ja schnell rüberschieben. Kurz gesagt bei meiner regelt man über den Geschwindigkeitsregler auch das Ansprechverhalten des Pedals mit, vielleicht ist das bei Deiner auch so?

  • ..

    Das Seepferdchen-Kissen ist ja nett, hast Du da ein Schnittmuster oder ist das "frei-Schnauze"?

    ...

    Das war ein Foto von Pinterest.


    ...

    Wegen der Nähgeschwindigkeit-meine Janome (nun schon etwas älter), hat auch die Möglichkeit über Tasten zu steuern, den Geschwindigkeitsregler und das Pedal. Der Geschwindigkeitsregler regelt bei mir aber generell den Speed, egal ob über Taste oder Pedal.

    ....

    Das mit dem Pedal ist bei meiner anscheinend auch so. Bisher komme ich auch ganz gut ohne klar ;)




    Grüße von der Ostsee
    Gordon


    -X------------------------------------------------------------------------------------X-
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

    Albert Einstein

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

Anzeige: