Anzeige:

Posts by SilviaB

    Hallo,


    das ganze nennt sich Unterbrustgummi mit Silikonstreifen und ist in den einschlägigen Shops für Dessous zu haben, manchmal auch in den Kurzwarenabteilungen. Meist muss da aber etwas gesucht oder gefragt werden.
    Für oben am BH ist es auch als schmales durchsichtiges Gummiband käuflich.
    Das ganze wird genau wie anderer Gummi mit ZickZack Stichen und ganz normalem Nähgarn angenäht.


    Gruß Silvia

    Hallo Elsnadel,


    wenn das Muster klar ist, hast Du sicher schon eine Maschenprobe gestrickt oder?
    Kannst Du an der Maschenprobe nicht den Bedarf ermitteln? Ggf. muss es aufgezogen und nachgemessenmessen werden.
    Die Jacke würde ich als Quadrat nachmessen und entsprechend ausrechnen.
    Bei den meisten Wollen ist ja auch eine Meterangabe auf der Banderole angegeben.


    Gruß Silvia

    Zeitweise nähe ich mit Begeisterung mit der Hand, bei einigen Sachen ist es sogar notwendig. Für mich ist es zeitweise sehr entspannend.
    Ich hab aber nähen schon mit 6-7 jahren probiert und durfte Omas Tretmaschine benutzen. Mit 15 Jahren war ich aber zu ungeduldig um ein Projekt komplett mit der Hand zu nähen. Wenn schon Handarbeit dann doch bitte Stricken oder Häkeln - jedenfalls in diesem Alter.


    Gruß Silvia

    Als Anfägerprojekt würde ich eine Kosmetiktasche nehmen. Das ist nicht so groß und überschaubar - wird von Mädchen immer gebraucht. Kann auch prima verziert werden.
    Das setzt aber das vorhandensein einer Nähmaschine vorraus. Geht zwar auch mit Handnähen - aber wer macht das?


    Gruß Silvia

    Nähe doch Säcke in der entsprechenden größe aus Pollenschutzvlies.
    Das ist ein dünnes, undurchlässiges, sehr stabieles Gewebe aus Synthetik und sollte von Motten denk ich nicht gemocht werden.
    Wird sonst ja zum "abdichten" von Fenstern verwendet.


    Ansonsten lager ich meine Stoffe gern in Pappkartons. Staubdicht, Mottensicher, stapelbar und beschriftbar. Nur zum ansehen muss ich halt auspacken.
    Gruß Silvia

    Es geht auch mit dem farblich passenden Unterfaden zu sticken.
    Ist halt mehr aufwand, sieht dann aber auf der Rückseite fast genauso aus.


    Das Handtuch lege ich nur auf das eingespannte auswaschbare Stickvlies und "Nadel" es fest bzw. mache einen Heftrand drum.
    Avalon drüber und drunter ist super weil es sich einem feuchten Tuch leicht wegmachen lässt und das Handtuch zum verschenken nicht erst gewaschen werden muss. Gerade bei etwas filigraneren Stickmustern erleichtert das einiges.


    Grüße Silvia

    Sieht so aus wie meine (nicht ganz - meine ist nicht so schön) - die ist nicht kleinzukriegen. Einfach einfädeln und losnähen.
    Viel Spass damit.


    Die schafft alles zu nähen von Schuhen und Taschen bis zu Batist und Stores. Nur Jersey hab ich noch nicht versucht. Das mach dann doch mit der Overlock.


    Gruß Silvia

    Ich hab auch noch ein altes Schätzchen. Eine ziemlich ramponierte Singer Industriemaschine so um 1913 mit Rundschiffchen. Kein Herzeigeobjekt aber zuverlässig und robust und gleichzeitig für Gardinen, Taschen und alles feine gleichermaßen geeignet.
    Auf der Maschine hab ich nähen gelernt so mit 7 Jahren. Treten durfte ich schon etwas früher.


    Die Maschine war auch einige Jahre aus Platzmangel auseinandergenommen und verstaut worden. Nun hab ich das gute Stück erneut aufgebaut und werde es auch nutzen. Erstaunlicherweise verlernen die Füße nichts. Nach kurzer Zeit schnurrt die genauso wie die elektrische und die Füße arbeiten automatisch. Ist schon ein schönes Gefühl mit der alten Maschine zu nähen. Was meine Oma mit so einer Maschine alles konnte bewundere ich heute noch.


    Nicht das ich meine elektrischen nicht schätze, ganz im Gegenteil. Alle Maschinen haben ihre speziellen Einsatzmöglichkeiten.


    Gruß Silvia

    Meine Knöpfe wohnen in schönen Holztruhen.
    Hab mal eine geerbt und die ist so schön in schwarz mit Silberbeschlägen und musste einfach zu Dekozwecken hingestellt werden. So sind die Knöpfe schön verpackt und immer griffbereit Die Größe in etwa A4 so 15 cm hoch ist auch noch übersichtlich. Innen sind die Knöpfe sortiert teils aufgefädelt oder in kleinen Tüten mit Verschluss. Einige sind auch in alten Blechschachteln wie die Hosenknöpfe oder Wäscheknöpfe.
    Inzwischen reicht die Truhe nicht und es ist eine neue Truhe dazugekommen mit Intarsien. Die beherbergt nun die weißen und Cremfarbenen Knöpfe.
    Bei mir geht kein Kleidungsstück in den Müll mit Knöpfen. Da kommst mit der Zeit eine beachtliche Sammlung zusammen und ich gehe keine mehr kaufen. Es ist fast immer der passende Knopf dabei.


    Gruß Silvia

    Hallo Sabine,


    das ist eine tolle Idee, danke.
    Kann zwar kein englisch hab es aber auch so verstanden. Werde es bei meinem nächsten Tischset anwenden.
    Bisher hab ich mich immer schwer getan eine derartige Einfassung hinzukriegen. Das sieht recht einfach aus.


    Ein so großes Projekt würde ich persönlich aber damit nicht machen.


    Grüße Silvia

    Ich habe schon Söckchen am oberen Rand bestickt und das ging prima.


    Hatte dazu den Monogrammrahmen genommen und die Söcken auf dem Stickvlies nur festgenadelt.
    Hauptsache die zu bestickende Fläche liegt glatt auf. Den Rest hab ich so drumrum zu liegn ggf. auch zusammengenadelt damit nichts falsches erfasst wird.
    Waren natürlich nur sehr kleine Motive hat aber das zusammenfinden der Sockenpaare sehr erleichtert.
    Bei Shirts würde ich Klebevlies oder Sprühkleber nehmen. Nichts mit einspannen der Shirts in den Rahmen - dazu ist Jersey zu elastisch.


    Gruß Silvia

    Hallo juli,


    die meisten gehäckelten oder gestricken Sachen sollten gespannt werden.
    Damit werden Ungleichmäßigkeiten die immer mal beim Handarbeiten entstehen ausgeglichen und das ganze wird dann schön glatt.
    Kenne ich so von Deckchen häckeln. Wobei die werden auch gestärkt und behalten dann lange die gespannte Form.


    Gruß Silvia

    Hallo Steffi,
    ich persönlich mache einen Heftrand zusätzlich um die Stickerei. Damit verschiebt sich nichts mehr.
    Macht meine Maschine auf Aufforderung allerdings selbständig oder es wird mit digitalisiert. Kommt auf die Maschenware an. Grobe Maschenware klebt bei mir nicht so gut.


    Falls Du unsicher bist sollte es extra gestickt werden. Habe dazu feinen Batist oder anderes sehr feines Material aufgeklebt und dann nach dem sticken ausgeschnitten, ggf. mit Vliesofix bebügelt und appliziert.


    Bei grober Maschenware sowie bei Frottee oder ähnlichem ist es immer besser Avalon draufzulegen.


    Beide Wege sind gangbar und bringen schöne Ergebnisse.


    Gruß Silvia

    Hallo Sabine,
    hab selbst "nur" die PE-Design Version 7 , aber damit schon einige Projekte erstellt und gestickt. Die Innovis 4000 hat dazu auch einen schönen großen Rahmen. Mir macht es Spass so etwas zu erstellen. Obwohl es kein so ganz billiger Spass ist mit dieser Software hat sich die Anschaffung für mich gelohnt.


    Gruß Silvia

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]