Freihandsticken - welcher Fuß?

  • Hallo,


    ich würde gerne das Freinhandsticken mit meinem "Ninchen" 930 record versuchen. Ohne Fuß habe ich es schon versucht, aber das war ein ganz wilder Murks, weil ich nie genau wusste, wo die Nadel nun einsticht :o
    Nun bin ich auf der Suche nach dem richtigen Fuß und weiß nicht, ob ich wirklich den teureren Freihandstickfuß benötige oder ob es auch ein Stopffuß tut? Klar, mit dem Freihandstickfuß ist die Sicht viel besser, aber gleich das doppelte dafür zahlen? Ich weiß nicht so recht :confused: Was würdet ihr mir empfehlen?


    Dann gibt es auch noch einen offenen Stickfuß, der eigentlich für Aplikationen ist, würde der vielleicht auch gehen?

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Kerstin***,


    ich habe eine 730 Record und kenne Freihandsticken nicht anders als mit dem Stopffüßchen. Wenn es dich absolut packt, kannst du dich später immer noch mit diesem speziellen Stickfuß ausstatten (sieht ja schon recht ausgefuchst aus).


    bernina-stopffusz.jpg


    Der Aplikationsfuß ist ein gewöhnlicher Steppfuß, nur kürzer und mit einer Ausfräsung an der Sohle, um Platz für die Raupennaht zu haben. Eignet sich meiner Meinung nach nicht für Freihandstickerei, weil er zusammen mit dem Transporteur den Stoff festhält, also freies Führen ist nicht möglich. Das ist beim Stopffuß möglich, weil er gefedert ist. Auch beim Stopfen wird das Stopfgut frei geführt.


    Liebe Grüße
    Schnägge
    die mal kurz ihren Stopffuß fotografiert hat

  • Danke, Schnägge, das hilft mir weiter!


    Als ich gerade mit dem Hund Laufen war, ist mir eingefallen, dass ich ja noch einige Füße zu meiner Maschine mitbekommen habe. Jetzt habe ich die durchgesehen - bis auf einen alle identifizieren können - und habe diesen Aplikationsfuß darunter gefunden :doh: Da ich momentan nur die Ränder meiner aufgezeichneten Bilder im engen Zickzack Stich "nachzeichnen" möchte, werde ich morgen mal testen ob dieser Fuß dafür ausreichend ist. Und bis ich dann mal komplette Bilder sticken möchte, werde ich mir eben den "billigen" Stopffuß kaufen (es sei denn, ich finde einen günstigen, gebrauchten Freihandstickfuß :D

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] und habe diesen Aplikationsfuß darunter gefunden :doh: Da ich momentan nur die Ränder meiner aufgezeichneten Bilder im engen Zickzack Stich "nachzeichnen" möchte, werde ich morgen mal testen ob dieser Fuß dafür ausreichend ist. Und bis ich dann mal komplette Bilder sticken möchte, werde ich mir eben den "billigen" Stopffuß kaufen (es sei denn, ich finde einen günstigen, gebrauchten Freihandstickfuß :D


    Der ist nicht nur „ausreichend“, für sowas ist der genau richtig! Ich finde, es geht wirklich besser als mit dem nomalen Steppfuß, einfach weil eben unter dem Fuß Platz ist für die etwas plastischere Naht.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Der ist nicht nur „ausreichend“, für sowas ist der genau richtig!


    Na prima, nochmals Danke!


    Ich habe es schon mit dem normalen Fuß getestet, das klappt mal, dann klappt es wieder nicht und ich muss auftrennen. Wäre absolut Klasse, wenn ich das jetzt reibungslos hinbekomme :applaus:

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Als ich es mit dem normalen Fuß gemacht habe, mit Transport. Als ich es ohne Fuß versuchte, ohne Transport. Und mit dem Aplikationsfuß wollte ich es auch mit Transport machen. Ist das Falsch?

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • für deine Art Applikation ist mit Transport normal. (Bei Freihandsticken aber ohne; das ist anders.)


    Der Nähfuß mit dem besseren Durchlass eignet sich übrigens nicht nur für den Satinstich (enger Zickzack), sondern ach für viele Zierstiche. Sie werden dann schöner. Aber das steht auch in den Nähmaschinenanleitungen drin.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Als ich es mit dem normalen Fuß gemacht habe, mit Transport. Als ich es ohne Fuß versuchte, ohne Transport. Und mit dem Aplikationsfuß wollte ich es auch mit Transport machen. Ist das Falsch?


    Nö - habe ja auch schon mal faziniert gehört, das welche das ganz ohne Fuß machen - fazinierend aber ich pake das nicht - schrotte dabei bloß die Nadel.


    "Ninchen" 930 record kenne ich nicht - also schreib ich mal wie ich das mit der Bernina 440 mache:
    Fürs Applizieren mit Transporteur nehme ich diesen offenen Fuß:


    1-SAM_1236.JPG


    Beim Freihandsticken oder -quilten (freihand bedeutet für mich ich führe den Stoff/Transporteur der NähMa ist ausgeschaltet oder abgedeckt) brauche ich einen Fuß mit Feder (Stopf- oder Quiltfuß)) - egal ob vorn offen oder zu:


    1-SAM_1247.JPG


    http://www.berninablog.com/201…unstler-naht-rotkappchen/


    Wir habe gerade bei der Nachbarin auf einer alten Husqvarna versucht ohne Transporteur mit dem normalen Nähfuß frei zu sticken - klappte nicht - Stoff klemmt unter dem Fuß und läst sich nicht frei mit den Händen bewegen - hoffe mein Husqvarna mit Feder passt bei ihr!


    1-SAM_0046.JPG
    Keine Ahnung welche NähMa hier benutzt wird (vielleicht eine wo man/frau den Fuß stufenweise absenken kann ?) aber da klappt es scheinbar super:
    http://www.youtube.com/watch?v=-xvMBJhRk1k


    Übrigens brauhe ich immer Vlieseline oder eine andere dünne Einlage drunter - sonst zieht sich bei mir der Stoff zusammen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mit Transport, mit Aplifuß und ohne Vlies jetzt eine Eule auf einen Stoffbeutel gemacht. Ein Flügel noch und die erste Seite ist fertig. Es funktioniert sehr gut, aber erst musste ich rausfinden, wie weit ich die Stichlänge einstellen muss, dann habe ich noch kleinere Schwierigkeiten mit den Kurven, aber im Großen und Ganzen ist es so wie ich mir das vorgestellt habe. Jetzt fehlt nur noch ein wenig Übung

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] aber erst musste ich rausfinden, wie weit ich die Stichlänge einstellen muss, dann habe ich noch kleinere Schwierigkeiten mit den Kurven, aber im Großen und Ganzen ist es so wie ich mir das vorgestellt habe. Jetzt fehlt nur noch ein wenig Übung


    Das ist meine Erfahrung auch, dass man da einfach ein bisschen rumspielen muss, bei welcher Stichlänge es gut funktioniert.


    Und für das Führen und die Übung hilft dir vielleicht der Gedanke, dass du am Stoff nicht schiebst oder ziehst, sondern ganz sanft drehst. Für engere Radien stärker, für langgestreckte Kurven weniger – den Rest macht der Transporteur deiner Maschine.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Ich habe normalerweise kein Problem mit den Kurven, aber hier muss ich den Stoff spannen und gleichzeitig um die Kurve. Noch habe ich meine Probleme damit, werde morgen, bei einer anderen Eule, mal mit Stickrahmen testen.


    Faulengraben
    Ich bin mir nicht Sicher ob das überhaupt jemand sehen will :skeptisch: Gehe jetzt aber brav mit dem Handy los, schieße Fotos und werde dann mein Glück mit dem Einstellen versuchen. Ist ja auch so eine Sache :o

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Seite 1
    [Blocked Image: http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/eulentasche1wgxuaonlc6.jpg]


    Seite 2
    [Blocked Image: http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/eulentasche23qnb06gmj1.jpg]


    Man kann sehen, dass es mir den Stoff in den Kurven gefressen hat, konnte ja auch nicht mehr richtig spannen. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister ;) Und SO krumm, wie auf den Fotos, sieht es in Natura aber nicht aus :eek:

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Doch, genau das wollten wir sehen!
    Ich finde, es ist gut geworden. Für den Anfang sehr gut.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke :o


    Die Taschen müssen auch nicht so perfekt werden. Ich verschenke die Taschen immer an ein Behindertenheim, jeder bekommt sein Lieblingstier. Bisher habe ich immer nur die Figuren aufgemalt und die Beschenkten haben mit Stofffarbe ihre Tasche aus- und angemalt. Vielen fällt es aber schwer genau zu malen und deshalb dachte ich, mit diesem dicken Rand wird es eventuell leichter. :confused: Wir werden sehn ...

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]