ELNA eXcellence 760 i.Vgl.z.Janome 8900 Horizon

  • Hallo,
    kann mir jemand im Vergleich zur Janome 8900 sagen, was die ELNA eXcellence 760 davon so kann und nicht?


    Oft sind Janome und ELNA ja weitgehend baugleich, das hab ich auch bei diesen Modellen angenommen, da sie die gleiche Preisklasse darstellen. Die 8900 konnte ich mir schon beim NäMa-Händler anschauen und vor allem die neue Knopflochtechnik war sensationell und gerade Knopflöcher nerven mich auf meiner 33 Jahre alten Pfaff gewaltig.


    Die ELNA konnte ich mir och nirgends anschauen, ich wäre aber "ELNA-affin", denn ich hab meine Overlocktaschen und meine Coverstitch von ELNA und bin hochzufrieden, vor allem vom benutzerfreundlichen Bedienen.


    Vielleicht kennt sich jemand schon mit der eXcellence 760 aus, dass Ihr mir zumindest schon mal bzgl. Knopflochautomatik was sagen könntet? Leider spuckt die ELNA-Seite nicht viel zu der Maschine aus, nicht mal ein Prospekt ist funktionierend verknüpft.


    Freu mich über alle Infos.

    Liebe Grüße


    Die Tigger-Nähmaus;)

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • . Die 8900 konnte ich mir schon beim NäMa-Händler anschauen und vor allem die neue Knopflochtechnik war sensationell und gerade Knopflöcher nerven mich auf meiner 33 Jahre alten Pfaff gewaltig.


    Was für eine neue Technik ist das denn, außer das man die Schnittbreite anpassen kann?


    Quote

    Vielleicht kennt sich jemand schon mit der eXcellence 760 aus


    Ich kenne mich nicht aus habe aber schon beim Nähen mit ihr zugesehen und war beeindruckt.
    Ist eine wirklich schöne Maschine mit allem was das Hobbyschneiderinnenherz begehrt.


    Die Stärke der 9mm Maschinen sind ganz klar die breiten Zierstiche, die Schwäche ist dann natürlich beim Nähen das doch sehr große Loch in der Stichplatte. Die Maschine frisst dann gern mal dünne und/oder elastische Stoffe. Näheres dazu in meiner Anleitung.


    Das muss man vorher wissen, wenn man sich so eine Maschine kauft.


    Wenn Janome/Elna das bedacht hätten und zum Wechseln eine 7mm Stichplatte im Angebot hätten wäre das schön, aber auf Nachfrage meinerseits beim Händler auf der Creativa wurde das verneint. Schade eigentlich!


    Da ich oft und gern elastische Jerseys verarbeite wäre die Maschine zum Nähen nichts für mich, bzw. würde ich vorher mit entsprechenden Stoffen ausgiebig testen ob oder wie sehr sie den Stoff frisst.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

    Edited once, last by Anja ().

  • Danke schon mal für die Antworten. Schade, dass der Link nicht erlaubt ist. Auf YouTube ist nämlich nichts zur 760 zu finden, eine Vorführung hätte mir also schon gefallen.


    Für die Knopflöcher hat Janome einen Automatikfuß erfunden, der so lang ist, dass hinten der Knopf eingelegt wird, dann justiert, wie lange man dazu das Knopfloch haben will, damit also, wie streng oder locker danach aufgeknöpft wird, und dann mit einem Schienenanschlag das Knopfloch vollautomatisch und mit beiden Seiten in die Vorwärtsrichtung genäht das Knopfloch genäht wird. Mit Ausgleichsschienen für unterschiedliche Höhen ging sogar ein perfektes Knopfloch in den Bund einer Jeans, was bei mir manuell der Horror ist. Zudem lernt die Maschine natürlich das Knopfloch, so dass ich endlich in meinen TwinSets sieben gleiche und nicht sieben annähernd gleich gebastelte Knopflöcher hätte.
    Ob die Elna diesen Fuß auch spendiert bekommen hat und das genauso kann?

    Liebe Grüße


    Die Tigger-Nähmaus;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für die Knopflöcher hat Janome einen Automatikfuß erfunden, der so lang ist, dass hinten der Knopf eingelegt wird, dann justiert, wie lange man dazu das Knopfloch haben will, damit also, wie streng oder locker danach aufgeknöpft wird, und dann mit einem Schienenanschlag das Knopfloch vollautomatisch und mit beiden Seiten in die Vorwärtsrichtung genäht das Knopfloch genäht wird. Mit Ausgleichsschienen für unterschiedliche Höhen ging sogar ein perfektes Knopfloch in den Bund einer Jeans, was bei mir manuell der Horror ist. Zudem lernt die Maschine natürlich das Knopfloch, so dass ich endlich in meinen TwinSets sieben gleiche und nicht sieben annähernd gleich gebastelte Knopflöcher hätte.


    Danke das hört sich sehr spannend an, und werde ich mir bei der nächsten Gelegenheit mal anschauen.


    Kannst Du mir sagen ob die Janome jetzt endlich unter beide Raupen einen Geradstich (zur Stabilisierung) macht, oder wie früher nur unter einer Raupe?

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • ...das hört sich jetzt so an wie bei meiner Juki... (ich mein die Knopflochautomatik, selbst das manuelle Knopfloch wird gespeichert ....)


    ...und die Juki macht den Geradstich drunter, man kann aber auch einen Gimpen-Faden verwenden...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Tigger-Nähmaus,


    ich finde es lustig, dass Du gerade nun diesen Thread eröffnest, wo ich mich gestern abend zu 99,9% für eine neue NäMa entschieden habe und zwar für die elna 730, also die kleine Schwester Deiner Wunschmaschine ;)


    Die Elnas haben glaube ich - im Gegensatz zu den entsprechenden Janome-Maschinen - einen Kreisnähstift mit dabei. Außerdem unterscheiden sie sich wohl darin, welche Stiche sie beherrschen und in der Bedienung. Das sind keine Erfahrungswerte meinerseits, dies sind alles Informationen, die ich im Internet gefunden habe.
    Desweiteren wird häufiger erwähnt, dass die Firma Elna wohl bessere Garantieleistungen bietet als Janome, da z.B. die Janome-Garantie bei einem Weiterverkauf nicht auf den neuen Besitzer übertragen wird.
    Ich habe beide Maschinen noch nicht ausprobiert, ich hoffe aber, dass ich es diese Woche zum Händler schaffe. Allerdings habe ich das letzte Mal dort nur die elna 740 gesehen...


    Zum Thema 9mm-Stiche: das ist - außer dem Preis :D - der einzige Punkt, der mir noch ein wenig Kopfzerbrechen macht, da das Risiko der "Stoff-Fresserei" leider höher ist. Konntest Du einen kritischen Stoff probenähen? Die 740, die mein Händler wahrscheinlich nur da hat, hat nur 7mm Stichbreite, deshalb werde ich das nicht ausprobieren können...


    Ein Punkt fällt mir noch ein: ich habe gelesen, dass bei den Janome-Maschinen die Geradestichplatte nicht mit dem Patchworkfuss zu nutzen ist, da das Loch in der Platte nicht an der richtigen Stelle sei. Weiß da jemand was über die Elna-Maschinen?


    LG Silvia

  • Ein Punkt fällt mir noch ein: ich habe gelesen, dass bei den Janome-Maschinen die Geradestichplatte nicht mit dem Patchworkfuss zu nutzen ist, da das Loch in der Platte nicht an der richtigen Stelle sei. Weiß da jemand was über die Elna-Maschinen?


    Warum denn das nicht? Ich hab zwar "nur" die 7700 mit der Gradstichzunge, aber da ist das Loch dann genau in der Mitte, bei Stichbreite 3.5 und das ist auch eingestellt, wenn ich mit dem Patchworkfuß arbeite.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Warum denn das nicht? Ich hab zwar "nur" die 7700 mit der Gradstichzunge, aber da ist das Loch dann genau in der Mitte, bei Stichbreite 3.5 und das ist auch eingestellt, wenn ich mit dem Patchworkfuß arbeite.


    wie gesagt, ich habe es nur gelesen, ich weiß aber nicht mehr wo, ich suche nachher nochmal danach. es ging aber meiner Erinnerung nach nur um die 8200/8900...

  • Ich hab's gefunden, im Forum der Quiltfriends wurde darüber diskutiert.
    Da ich nicht weiß, ob ich in fremde Foren verlinken darf, gib bitte bei Interesse bei google "janome 8900 geradstichplatte" ein, bei meinen Suchergebnissen führte der zweite Treffer zur entsprechenden Diskussion


    LG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab da mal nachgelesen, da steht aber nicht, wie die Story ausgegangen ist.


    Gibt es mittlerweile eine Lösung für das Kompatibilitäsproblem Gradstichplatte und Inch-Fuß?

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]