Anzeige:

Achteckige Laufstalldecke mit Rahmen

  • Halloooouuuu ihr Lieben!


    Ich mal wieder mit einer Mission Impossible. Meine Lieben wollen aber auch immer Sachen von mir! Und ich bin ja die 'Geht nicht, gibt's nicht'-Tante und dann gehts mal wieder nicht weiter. Nun denn. Ich sitze gerade an einer achteckigen Patchworkdecke, um die ein Rahmen drum herum soll. Ich möchte die Decke ohne Binding nähen. Also einfach die Vorderseite auf Volumenvlies steppen, Zipfel abschnibbeln, Rückseite drauf. Der Patchworkteil ist schon fertig und die Rahmenstücke habe ich auch schon zugeschnitten. Jetzt wollte ich die drannähen und irgendwie klappt das nicht so richtig. Wenn ich erst den Rahmen zusammensetze und den dann an die Mitte nähe, habe ich an den Ecken so Knubbel, weil ich ja quasi konkav nähe oder so. Also der Rahmen macht quasi ein V nach oben, der Patchworkteil nach unten und am Scheitelpunkt steht das dann so hoch. Wenn ich die Rahmenteile einzeln an die Kanten nähe und dann die kurzen Rahmenseiten schließen möchte geht das irgendwie nicht auf. Entweder es entsteht ein Loch an dem Punkt, wo sich die Nähte treffen, oder es wird knubbelig. Wie macht man denn sowas richtig als Mensch, der Ahnung davon hat???:confused:
    Bitte zu Hülfe!!!
    Danke euch!


    Bussi, Knutschkugel

  • Hallo Knutschkugel, ich würde sagen, die Nahtzugaben sind das Problem.
    Du musst das Vlies bis ganz an die Naht zurückschneiden. Dann müssen die Nahtzugaben an den Ecken fast bis ganz an die Naht zurück geschnitten werden und die Nahtzugaben an den spitz zulaufenden Kanten auch. Zudem musst Du einschneiden oder kleine V's herausschneiden, damit sich die gewendete Nahtzugabe zusammenschieben kann.
    Es ist eine Frage des mangelnden Platzes für den Stoff der innen einen "Raum" sucht.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh ja, genau das ist das Problem!!! Ich habe auch schon dran gedacht, nur der Rahmen ist wie gesagt aus Leinen und ich habe total Angst, dass das sich früher oder später löst. Ich glaube ich versäubere die Ecken dann einfach von Hand. Wie würdest du es machen? Erst den Rahmen vollständig fertigstellen und dann um die Patchworkmitte anbringen oder lieber jede Seite einzeln und dann die kurzen Randseiten schließen? Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen Bedenken, dass das am Ende nicht zu 100% passen wird, wenn ich den Rahmen gleich komplett zu mache. Beim seitenweisen Anbringen habe ich da immer noch die Möglichkeit ein bisschen was in die Nahtzugabe zu tricksen. ;-)
    Liebe Grüße und viiielen Dank schonmal!!!

  • Hui!!! Fertig, geschafft! Der Vollständigkeit halber sage ich euch noch, wie ich es gemacht habe: habe den Rahmen zuerst genäht, aber an einer Stelle auf gelassen. Die Mogelversion sozusagen. Wäre aber tatsächlich echt nicht nötig gewesen, weil es auch so haargenau gepasst hat! (Ich klopfe mir hier mal auf die Schulter :D) Vielen Dank liebe Anne!!! Jetzt geht's ans Vlies! :applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]