Anzeige:

nach Fehlersuche geht die Nähmaschine nicht mehr an

  • So, wie das immer so ist...


    Weil meine Nähmaschine (Singer Symphonie II, Modell 7020) so quietscht :confused:, habe ich nach der Ursache geforscht und den hinteren Gehäuseteil sowie die Bodenplatte abgenommen. Den Fehler habe ich, glaube ich, auch gefunden, beim vorwärts drehen des Handrades quietscht da wohl ein Gummi. Da kann man vermutlich nichts dran machen. Nun, anschließend habe ich alles wieder dran geschraubt und wollte einen Faden Test nähen, weil ich sie auch noch dort, wo die Unterfadenspule hineinkommt, mit einem Pinsel entstaubt habe und ein Tropfen Öl angebracht habe. Nur geht meine Maschine jetzt nicht mehr an. :eek: Alle Stecker stecken, aber es scheint kein Strom übertragen zu werden (kein Geräusch, kein Licht, kein Nichts...). Mir ist aufgefallen, dass am Boden noch eine andere Schraube mit Feder unter einem Gummifuß versteckt ist. Möglicherweise habe ich auch an dieser gedreht. Vielleicht gibt es da ja einen Trick, so von wegen Sicherung gegen Stromschlag oder so. Also, wenn mir eine/r von euch verraten kann, was ich da falsch gemacht habe, ich wüsste es sehr zu schätzen. Denn leider bin ich gerade auch noch im Ausland und kann nicht mal eben zum Techniker.
    Ich gebe zu, ich ärgere mich gerade über mich selbst, dass ich den Fehler selbst gesucht habe. Eigentlich wollte ich ein Kleid ändern und ein paar Smoknähte anbringen, und einen Rock verschönern und und und... :-( Wirklich, ich wäre so froh, wenn es nur eines kleinen Tricks bedarf, um alles wieder heil zu machen...


    Das ist jetzt mein erster Beitrag und ich bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Forum bin, oder ob dieser Beitrag eher in das Singer-Forum gehört. Laut dem Forenbeitrag von Anne, soll ich das dem Moderator melden. Ich mache mich also gleich sofort auf die Suche nach der Meldefunktion und bitte so lange bis ich mich hier etwas besser auskenne um Nachsicht und Geduld.


    Vielen Dank!



    krystall

    krystall



    [INDENT]Nähen hilft mir dabei mich in Geduld zu üben.
    Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich das jetzt gut oder schlecht finde.
    [/INDENT]

  • Hat schon jemand geantwortet ?

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Sanvean,


    nein, es hat noch keiner geantwortet. Und danke fürs verschieben.



    krystall

    krystall



    [INDENT]Nähen hilft mir dabei mich in Geduld zu üben.
    Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich das jetzt gut oder schlecht finde.
    [/INDENT]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe die Lösung selbst gefunden!


    Also, nachdem ich gestern so einen Schreck bekommen habe, habe ich mich heute nochmal an meine Maschine gesetzt und geguckt, was ich falsch gemacht haben könnte. Dabei habe ich ganz vorn mit der Frage angefangen, wie ich darauf komme, dass sie nicht mehr läuft. Mein Schluss war folgendermaßen: Alle Kabel stecken, der Anschalter ist betätigt, die Lampe leuchtet nicht. Hoffentlich können einige von euch über diesen Anfängerfehler lachen. Denn meine Maschine ist gar nicht kaputt gewesen, es hatte sich bloß die Lampe ein wenig gelöst, nach dem Testen des Fußpedals nähte sie. Dementsprechend habe ich bloß falsche Schlüsse gezogen... Und jetzt wo ich die Lampe ein wenig wieder reingedreht habe, geht sogar das Licht wieder.


    Daher möchte ich mich nun ganz offiziell bei allen entschuldigen, die sich völlig umsonst Gedanken gemacht haben, was der Fehler sein könnte.


    Im Ergebnis bin ich aber froh, dass das jetzt bloß "Viel Lärm um Nichts" gewesen ist. Bleibt nur noch eine Frage offen: Was macht man, wenn eines der Gummis quietscht?

    krystall



    [INDENT]Nähen hilft mir dabei mich in Geduld zu üben.
    Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich das jetzt gut oder schlecht finde.
    [/INDENT]

  • Mensch, klasse, das es nur so was banales war!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Umso besser, daß es nichts dramatisches war :)

    Grüße
    Susanne

  • hätte mir auch passieren können. bei jeden Gerät.


    Ich mache dann immer alles Rückgängig und schraube nochmal zusammen. Danach ist dann meistens alles am Platz und fest. Aber selten weiß ich wo der Fehler war.


    Freut mich, dass es nur ein Wackler war.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Talkum?


    Talkum bekomme ich sicher in der Apotheke, oder? Und weißt du auch, wie man das dann aufträgt ohne die ganze Maschine zu verstauben? Hast du das schon mal gemacht? Also, ich stelle es mir gerade nicht so einfach vor, weil in der Nähe des Gummis ja auch geschmierte Teile sind. Und ich vermute jetzt mal Schmiere + Talkum = ungünstige Kombination.


    Schöne Grüße

    krystall



    [INDENT]Nähen hilft mir dabei mich in Geduld zu üben.
    Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich das jetzt gut oder schlecht finde.
    [/INDENT]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, Talkum kriegst du in der Apotheke.
    Früher hat „man“ einfach den Finger in den Talkumpuder gestippst und dann händisch den Gummi eingerieben. Du kannst aber auch ein Q-Tipp oder sowas nehmen.
    Das Gummi muss nicht komplett überstäubt sein (wie Puderzucker), sondern es sollte eben eine schützende Schicht an der Oberfläche sein.


    Eher ist die Nähe der geschmierten Teile zum Gummi bedenklich als zum Talkum. Öl löst Gummi. Also da beim Ölen vorsichtig sein.


    Liebe Grüße
    Schnägge

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]