Anzeige:

wie häkelt man diesen stern?

  • blödsinn geschrieben

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

    Edited once, last by Nanne ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Juli,


    nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Einstellen hier (ist auch schwierig, aber man lernt daraus und der Kopf bleibt ja auch drauf), kann ich dir sagen, dass bei einer Vergrößerung des Bildes die Stiche recht einfach zu erkennen sind und man es eigentlich ganz einfach nachhäkeln kann.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • hallo sabine, danke für deine antwort!


    leider kann ich nicht erkennen, weil ich einfach nicht so gut häkeln kann, wie man nach der spirale weitermacht und wie man vorder- und rückteil miteinander verbindet. also die strippe zum ziehen muss ich nicht auch häkeln aber den rest schon...nur wie???

    Viele Grüsse


    Juli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • uh sorry, wusste keine andere lösung...


    Ist kein Thema, wir können ändern, und die Begründung hilft Dir fürs nächste Mal. Wirklich, kein Problem.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Die Spirale wird mit festen Maschen in Runden gehäkelt, bis die gewünschte Größe erreicht ist. Die Maschenanzahl sollte durch die Anzahl der Zacken teilbar sein (Maschenanzahl durch Anzahl der Zacken ergibt die Breite des Zackens), damit du eine schöne gleichmäßige Verteilung der Zacken erhälst.
    Wenn die Spirale fertig ist, wird der Faden abgeschnitten und für die Zacken neu angesetzt.


    Die Zacken werden in Reihen gehäkelt, d.h. jeder Zacken wird einzeln neu an die Spirale angesetzt und einzeln mit festen Maschen, Reihe für Reihe fertig gearbeitet. Du musst die Häkelarbeit wenden, bevor du eine neue Reihe beginnst. Die Wendeluftmasche nicht vergessen zu Beginn der neuen Reihe. Je nachdem wie dein Zacken nun ausfallen soll, werden jeweils an den beiden ersten und/oder letzten Maschen jeder Reihe zwei feste Maschen zusammengehäkelt. So verschmälert sich der Zacken nach oben. Wenn du die Spitze hast, Faden wieder abschneiden und mit dem neuen Zacken an der Spirale neben dem fertigestellten Zacken, beginnen.


    Wenn die Zacken fertig sind, wirst du wieder in Runden arbeiten, jede Runde mit einer neuen Farbe, bis du zufrieden mit der Größe deines Ringelsterns bist. In die Masche an der Spitze der Zacken werden dabei drei feste Maschen gehäkelt, damit du über den Zacken kommst. Bei der letzten Reihe, bevor du den Stern verschließen möchtest, passiert das nicht und deshalb biegt sich diese Reihe nach hinten. Ansonsten wird in jede feste Masche der Vorreihe eine feste Masche gehäkelt.


    Wenn du beide Hälften hast, vernähst du die Hälften (Anleitungen findest du zu genüge im Netz) und füllst den Stern, bevor du ihn ganz verschließt.


    Wähle deine Nadel eine Nummer kleiner als auf dem Garn steht, sonst wirst du die Füllwatte durch die Maschen erkennen können.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]