Schnittmustersuche- Langarmshirt wie Lykkelig

  • Hallo zusammen,


    ich bin ganz verliebt in die Sachen von der dänischen Marke Lykkelig. Im Moment besonders angetan hat es mir dieses Shirt


    http://www.conleys.de/shop/produkt/langarmshirt/5648221?query=*&filterMarke=LYKKELIG&filterSpecialProduct=false&filterPreOrder=false&sortScore=desc&origPos=1&pos=7&origPageSize=9&pager=true&page=1"]Klick


    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem passenden Schnittmuster. Ich hab jede Menge Langarmshirts. Aber keins das etwas legerer sitzt. Und vor allem wo die Ärmel dann auch noch so schön schmal sind


    Als Grundlage dachte ich vielleicht an dieses Shirt


    Habt ihr bessere Ideen??

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • in der Burda Plus HW 2009 Kleid 401 *gab es solche langen gerafften Jerseyärmel, aber die finde ich leider nicht online! Suche noch einmal...:confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo miaunikate,


    bist du nur vom Bild von diesem Shirt angetan – oder konntest du sowas mal anprobieren?


    Die Seite mit dem Original, die du verlinkt hast, hat eine Vergrößerungsfunktion, die für unsere Interessen sehr nett ist: Wo immer du mit der Maus drüber bist, wird der Ausschnitt vergrößert. – Geh mal mit der Maus über den Oberarmbereich. Dann siehst du, dass die Schultern sehr weit überschnitten sind, dass der Ärmel schon im angeschnittenen Bereich recht eng wird und dass der Ärmel unter der Naht eine Mehrlänge hat, die sich in kleinen Falten bis zu dieser Naht „hinschuppert“.


    So ein Schnitt produziert auf jeden Fall ziemlich viel Falten unter den Achseln.
    Es „funktioniert“ bei schlanken Frauen mit wenig Oberweite. Zusätzlich brauchst du ziemlich dünnen und weich fallenden Jersey dazu. Wenn der Jersey etwas dicker oder steifer oder beides ist, hast du nur noch elendes Geknäule unter den Achseln.


    Der Burda-Schnitt, den du verlinkt hast, kommt dem Original näher als der von Monia06 verlinkte Schnitt. Eigentlich musst du die Schultern aber noch weiter überschneiden.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Vielen Dank schon mal.
    Ich gehöre zu den zierlichen Frauen ohne Oberweite :)
    Aber ich wollte genau deshalb selbstnähen, weil ich gerade diese Knubbelei unter den Armen nicht wollte
    Bei mir soll die Mehrlänge erst ab Ellenbogen beginnen sozusagen. Und die Schultern nicht ganz so stark überschnitten.
    Ich Fang mal an mit dem Schnitt von oben :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So erstes Shirt ist fertig- und es sah einfach nur doof mit der Rüsche aus- hab ich wieder abgetrennt.
    Der Schnitt von oben scheint doch etwas zu weit zu sein,um aus Jersey gut auszusehen. Jetzt such ich weiter nach einem Schnitt mit leicht überschnittenen Schultern.Tonia_spitzenshirt.jpg

  • Ich finde es ist viel zu weit oben - da wo die angeschnittenen Ärmel "anfangen".


    Hast Du viele burdas? Ich erinnere mich an ein Kleid mit angeschnittenen Ärmeln, das könnte man nehmen und dann einfach Ärmel dran ...
    Ich guck mal
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • auch auf die Gefahr hin mich hier jetzt gerade zu outen, kann mir jemand den Begriff überschnittene Schultern mal erklären? :o


    Ich habe bisher nur gesehen, das es an den Schultern weiter sitzt.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach, irgendwann ist immer das erste Mal, dass man einem Begriff begegnet.


    Überschnittene Schultern heißt, dass die Einsatznaht des Ärmels nicht am Schulterpunkt ist, sondern weiter außen, schon irgendwo über dem Oberarm. Es kann ein klassischer Ärmel sein, gerne mit relativ flacher Kugel; gerne werden bei solcher Schnittführung auch Ärmel ganz gerade eingesetzt.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Ach, irgendwann ist immer das erste Mal, dass man einem Begriff begegnet.


    Überschnittene Schultern heißt, dass die Einsatznaht des Ärmels nicht am Schulterpunkt ist, sondern weiter außen, schon irgendwo über dem Oberarm. Es kann ein klassischer Ärmel sein, gerne mit relativ flacher Kugel; gerne werden bei solcher Schnittführung auch Ärmel ganz gerade eingesetzt.


    Liebe Grüße
    Schnägge



    Hallo Schnägge,


    ah super! Danke für die Erklärung. Jetzt kann ich es für mich einordnen. Vorher sah das immer nur "zu groß" aus.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo miaunikate,


    ich habe mir erlaubt, in den Bildern rumzumalen.


    genaehtes.jpg


    Zuerst auf dein neu genähtes eine (von mir angenommene) schematische Schnittzeichnung. Und ich habe mal eingezeichnet, wo die Brust liegt.


    Und dann das gleiche Spiel mit deiner Inspirationsquelle. Hm, bin jetzt nicht sicher, ob ich das Bild so einstellen darf. Ich bin lieber vorsichtig – und beschränke mich auf das Schnittschema, auf das ich dann komme.


    schnittschema_neu.jpg


    Der „überschnittene Bereich“ und damit der Ärmelansatz reicht tiefer, bis über die Brust. Der Leib ist dann deutlich tailliert. Die Taillierung führst du fort in eine Kurve unterm Arm, so dass der Ärmelansatz dort, wo dann dieser schmale Krempel-Ärmel angenäht wird, schon schmal ist.


    Solche Shirts darf man (frau) „quick and dirty“ nähen. Schulternaht brauchst du nicht, kannst du einfach aus einem Stück machen, die Schultern sind sowieso sehr gerade. Erst die schmalen Ärmel an die Seiten annähen, dann Ärmel- und Seitennaht in einem Rutsch durch nähen.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Danke Schnägge :)
    Ich habe jetzt Dieses Shirt noch mal gekauft und runtergeladen. Das werde ich nachher noch mal probieren. Wär doch gelacht, wenn ich das nicht MIT Rüsche hinbekomme :)
    Mittlerweile wäre kaufen ja einfacher gewesen. Aber ich hätte das Shirt gern in grau.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Einfach kann doch jeder …


    Wenn die Schemazeichnung des Schnitts aussagekräftig ist (ich habe da manchmal dezente Zweifel), kommt es der Sache schon näher. Die schmalen Krempelärmel könntest du ja separat schneiden und ansetzen.
    Tipp: vergleiche vor dem Zuschneiden die Schulterschräge mit deiner – oder mit der Schulterschräge an einem Oberteil, das dir gut passt. Mir kommt das jetzt ziemlich schräg vor. Und dem Bild nach hast du keine abfallenden Schultern.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • IMG_2599.jpg
    Danke an alle die mitgeholfen haben- das ist jetzt mein Ergebnis. Nicht perfekt nachgemacht, aber ganz gut.
    Richtig dicke Freunde werden wir aber wohl nicht, da die Rüsche immer auf den Hosenbund aufstippt, das lässt mich dick wirken ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Richtig dicke Freunde werden wir aber wohl nicht, da die Rüsche immer auf den Hosenbund aufstippt, das lässt mich dick wirken ;)


    Finde ich nicht. Ich finde, es zeigt, dass du eine Frau bist und auch Hüfte hast – da du auch Taile hast: wo ist das Problem? (Und selbst bei wenig Taille habe ich die Vermutung, dass eine die definieren bis betonen kann, indem sie ihre Hüften zeigt …)


    Dies nur mal als eine „Meinung von außen“. Gegen das Fühlen kommt man damit manchmal trotzdem schlecht an. Aber vielleicht wenigstens als Denkanstoß zur Wahrnehmung des eigenen Körpers?


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Ich finde das Shirt auch schön. Wenn du etwas länger zuschneidest, liegt die Rüsche etwas tiefer und trägt wahrscheinlich nicht mehr so auf.


    LG Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn du etwas länger zuschneidest, liegt die Rüsche etwas tiefer und trägt wahrscheinlich nicht mehr so auf.


    Daran dachte ich auch schon. Fand es dann aber „geschickt“, dass die Rüsche genau dort ansetzt, wo der Hosenbund beginnt, so dass sich der nicht nochmal extra unter dem Shirt abzeichnet.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Hallo Schnägge,


    das Shirt gefällt mir ausgesprochen gut. Es steht Dir sehr gut. So ein Shirt könnte ich mir auch für mich sehr gut vorstellen.
    Hast Du das jetzt nach dem Burda-DL Ringelshirt, figurnah genäht?


    Liebe Grüße,
    Heidi.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]