Brother NX 600 -Problem mit Fadenspannung bei Ziernähten in elastischem Jeansstoff

  • Moin,


    eigentlich bin ich mit meiner Nixe ja ganz zufrieden. Aber gleichmäßige Ziernähte, auch auf der linken Seite, kann sie offenbar nicht.


    Das Problem: Auf der linken Stoffseite besteht die Naht nur aus Wellen (siehe unten), die rechte Seite ist ok.


    Ich nähe mit einer neuen 100/16 Jeansnadel und Garn von Gütermann mit den Angaben M 782 100 m - 110 yards als Ober- und Unterfaden. Das Verstellen der Fadenspannung ändert überhaupt nichts. Auch mehrmaliges Ein- und Ausfädeln bringt keine Veränderung. Nur die Variation des Nähtempos zeigt Wirkung. Bei langsamem Nähen sind die Wellen kleiner, beim schnellen Nähen größer. Aber auch die kleinen Wellen sollten meiner Meinung nach nicht sein.


    Auch die Spulenkapsel habe ich schon rausgenommen und entfusselt. Alles keine Lösung.


    An den Nähten mit dünnerem Garn gibt's nichts zu meckern. Irgendwo hier im Forum stand der Tipp, als Unterfaden dünneres Garn zu verwenden. Das habe ich noch nicht ausprobiert. In der Hoffnung, dass dieser Beitrag (und Eure wie immer fachkundigen Antworten) auch anderen nützen, stelle ich dieses Problem aber trotzdem hier ein. Eigentlich sollte man doch dasselbe Garn als Ober- und Unterfaden verwenden, oder?


    Ich freue mich auf Eure Tipps.

    Files

    LG
    Frau Bratbecker
    Unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Frau Bratbecker, als ich Deine Frage gestern laß, nahm ich mir vor, das an meiner Nixe zu testen, aber der Tag war zu lang (nach der Arbeit hatte ich noch Vorstandssitzung) und nun bist Du schon am Ziel angekommen.
    Danke für die Information. Dennoch würde ich es gern noch mal hinterfragen. Das ist eine Jeanstasche? Das Material ist sehr fest oder ist die 100ter Nadel wegen dem dickeren Garn nötig?


    Meine Erfahrung besagt auch, dass längere Stichlängen bei solchen Steppnähten schöner werden.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Das ist eine Jeanstasche? Das Material ist sehr fest oder ist die 100ter Nadel wegen dem dickeren Garn nötig?


    Meine Erfahrung besagt auch, dass längere Stichlängen bei solchen Steppnähten schöner werden.


    Der Stoff ist sicher nicht ganz so bretthart wie mancher Jeansstoff, aber tatsächlich brauche ich die 100er Nadel wegen dem dickerern Garn. Mit einer dünneren Nadel funzt es gar nicht. Ich mag auch längere Stichlängen und dickeres Garn bei Steppnähten lieber. Die Nixe kann ja auch mit dünnem Garn dicke Steppnähte imitieren, aber das dauert mir immer zu lange. Und lässt sich schlechter trennen.:rolleyes:

    LG
    Frau Bratbecker
    Unterstelle nie Bösartigkeit, wo Dummheit als Erklärung ausreicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn ich mich so ganz dunkel an die Aussagen meines ehemaligen Technikerkollegens aus dem Nähmaschinenladen erinnere .......... dann passen dickes Garn und Zierstiche nur "mittelgut" zusammen. Es könnte also sein, dass das normal ist, dass das nix wird

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Bei dickem Garn und Zierstichen würde ich immer eine Topstitch-Nadel nehmen, in einer zum Stoff passenden Stärke.


    Und als Unterfaden dünneres Garn noch dazu.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]