Fehlstiche - ich versteh's nicht!

  • Hallo!


    Ich habe am Wochenende mit der Jacke aus diesem komischen Stoff angefangen:
    http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=7626


    Testnähte habe ich gemacht mit Organ Jersey = Fehlstiche, dann Organ Super Stretch = Super Ergebnis.
    Mit der Super Stretch habe ich 3 senkechte Teilungsnähte gesteppt - kein einziger Fehlstich.


    Anschließend habe ich den RV an die vordere Mitte gesteppt - keine Fehlstiche.
    Im nächsten Schritt wollte ich die Passe (Maschenlauf in der hinteren Mitte) an die unteren Rückenteile steppen - ganze viele Fehlstiche.


    Als Test die Taschen - Optik wie Pellworm aber mit einem dünnen Stoff als Taschenbeutel - genäht - keine Fehlstiche.
    Taschenteile festgesteppt - keine Fehlstiche.


    Erneuter Versuch mit der Rückenpasse - ganz viele Fehlstiche!
    Kann das daran liegen, dass ich sonst im Maschenlauf genäht habe und hier quer dazu? Könnte es anders sein, wenn ich die Passe im Maschenlauf zugeschnitten hätte und dann längs an quer genäht hätte?


    Also neue Nadel genommen - 35cm der Passennaht gingen fehlerlos, dann fing das mit den Fehlstichen wieder an - trotz langsam nähen. Das habe ich dann nicht wieder getrennt sondern von Hand zurecht gebastelt.


    Zwischendruch habe ich die fertigen Nähte auch abgesteppt, aber nicht mit dieser Maschine sondern der Cover - ganz ohne Probleme.
    Gestern habe ich dann unten alles ausgebaut und ausgepinselt, was man als Service problemlos machen kann. (Privileg 4434 - ein Janome Clon)


    Heute bin ich dann frohen Mutes dran gegangen und habe in einer senkrechten Teilungsnaht massig Fehlstiche.


    Das kann doch nicht sein, dass ich mit einer neuen Nadel nur 35cm nähen.


    Morgen spendiere ich der Jacke die 3.Nadel, aber ich glaube nicht so recht, dass es klappen wird. Mir fehlen leider noch 5 senkrechte Teilungsnähte - und die Schulternähte, Ärmel und Kragen oder Kapuze. Ich möchte das alles ungern durch Drehen am Handrad nähen - so geht es nämlich.


    Ideen?
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • ich würde eine Microtex Nadel ausprobieren.


    Ich habe sowas aber noch nie selbst erlebt

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Stoff ist aber 100% mit Maschen, haut es die nicht kaputt?
    Überlegt habe ich das auch schon ...
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • keine Ahnung. Hast du einen Rest? Zwei Abschnitte zusammen nähen und eine Reißprobe machen. Wenn es keine Löcher an der Naht gibt, war es gut. (hat meine ich Martin mal erklärt) hier

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited once, last by Doro-macht-mit: Link gefunden ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Klar habe ich Schnittreste - wenn die dritte Nadel morgen kein Erfolg ist, mach ich das - mal schauen wie ich das belasten kann.
    Am Freitag am späten Vormittag hätte ich Zeit und habe mir eingebildet dann alles Zugeschnittene zusammenzunähen, damit ich anschließend den Ärmel zeichnen kann.
    Danke für den Tipp
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Microtex ist ok für Maschenware

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du schreibst leider nicht, welche Nadelgröße Du nimmst. Gerade mit Membranen (*ich*: BLOSS keine Löcher machen) und anderen Mehr-Lagen-"Technischen"-Stoffen ist es so, dass die sich regelrecht um die Nadel pressen und es dann für den Faden kein Durchkommen mehr gibt.


    Also mal schauen ob 80er oder 90er Microtex Abhilfe bringen würden. Btw. ich hatte letztens bei meiner OVI das Problem und letztendlich habe ich dann 90er Mictrotex nehmen müssen = gefühlt Krater geschlagen.

  • Heute ging leider gar nichts hier - soll ich erst noch ne Super Stretch nehmen oder gleich die Mikrotex.
    Aktuell drin ist Super Stretch in 75/11, andere habe ich nicht.
    Mikrotex habe ich in verschiedenen Stärken
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • da sich haegar am besten mit diesem Material auskennt, würde ich nach seinen Tipps nähen. Also Microtex

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]