Zierstiche bei der Pfaff 260 Automatic funktioniert nicht

  • Hallo
    Gestern habe ich eine gebrauchte Pfaff 260 Automatic gekauft, wo mir ja noch der Fußanlasser fehlt (siehe anderer Thread).
    Nachdem ich sie gestern Abend mit etwas WD-40 bearbeitet, mit dem Fön frisiert und gut geölt habe, konnte ich den festsitzenden ZickZackknopf wieder bewegen. Die gute alte Maschine hat wohl länger im Keller gestanden.
    Sie Näht super tollen ZickZack und auch die geraden Stiche funktionieren. Leider bekomme ich aber die Zierstiche nicht eingestellt. Kann es sein, dass das Öl in diesem ganzen Gestänge auch verharzt ist?
    Wenn Ja, wo muß ich denn dieses lange rote Stäbchen von der WD-40 Flasche hinhalten, damit ich auch dieses wiederbeleben kann?


    Bin über jede Hilfe dankbar denn so schnell gebe ich nicht auf :D


    Jetzt ist es aber spät und ich muß Schlafen. Hoffe einfach auf eine Nachteule, die/der sich mit diesen Maschinen gut auskennt und mir für den morgigen Tag einen richtig guten Tipp geben kann :applaus:


    Gute Nacht


    Sandra

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hallo rantas,


    Kann es sein, dass das Öl in diesem ganzen Gestänge auch verharzt ist?


    Ja, das kann sein.


    Ich würde versuchen, Fehler in der Reihenfolge der Banalität auszuschließen. Man muss mehrere Einstellungen verändern, um Zierstiche zu bekommen. (Mir ist neulich eine Pfaff 360 automatic zugelaufen. Das ist die gleiche Maschine, nur mit Freiarm. Ich bin noch nicht soo besonders vertraut mit ihr.)
    Hast du eine Bedienungsanleitung? (Wo-war-die-gleich-nochmal-im-Netz? Dirk Koffernäher hatte dazu schon Links eingestellt …) In der Bedienungsanleitung steht auf jeden Fall, wie’s geht. Ich konnte trotz fehlender Zierstich-Einstellungsscheibe Zierstiche nähen (die Scheiben erleichtern nur die Auswahl). War dann aber zu faul, alle durchzuprobieren.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Anleitung und die Scheibe ist dabei. Leider ist aus der Anleitung aber nicht genau zu ersehen, wo ich das verharzte Öl erst mal bearbeiten muß. Wenn ich die Einstellungen nehme, die mir die Karte vorgibt, näht die Maschine trotzdem entweder ZickZack oder geradeaus, halt eben so wie das Rad eingestellt ist :(

  • Ist der Musterlängen-Einstellhebel (Nr. 3 in der Benennungsübersicht auf Seite 2 der Anleitung) auf einer anderen Einstellung als Null?


    Auf Seite 8 unten der Anleitung findet sich eine Empfehlung, welche Ziersticheinstellung gelegentlich „genäht“ werden sollte (und sei es durch Luftnähen, also ohne Stoff und Faden), um einen Schwergang durch Geringnutzung zu vermeiden. Das könnte dich umgekehrt auf den Weg bringen, wo du mit dem Kriechöl ansetzen kannst.


    Ansonsten: warten, bis Foucault hier rein schaut …


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zuerst ließ sich das ZickZack Einstellrad nur bis auf 1,5 zurück drehen. Durch etwas WD40 und einen warmen Fön habe ich es dann bis auf 0 zurück geschafft. Wenn ich einen anderen Zierstich einstellen will, klackt es oben im Gestänge und es verschiebt sich auch hin und her, aber wenn ich dann Nähen möchte, kommt doch wieder nur ein Gradstich bei 0 bzw ein ZickZack bei höheren Einstellungen raus.

  • Hallo,


    Nun ja, oft ist die Stickautomatik "verharzt" bzw ist das öl eingetroknet.
    Da hilft wärmen, WD40 und bewegen.
    Ich meine mal, sämtliche rotumrandete Stellen mit WD 40 einweichen, erwärmen und über Nacht ziehen lassen. Dann die Einstellknöpfe und die Gabel (rotumrandet) mit Gefühl bewegen.


    Wenn es noch nicht klappt, von neuem, WD 40....reichlich, aber auch nicht die Maschine ertränken...und bewegen, bewegen, bewegen.
    Mit der Zeit klappt das schon.1368453910275.jpg

    Files

    Edited once, last by fee têtue: falsches Foto ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Nun ja, oft ist die Stickautomatik "verharzt" bzw ist das öl eingetroknet.
    Da hilft wärmen, WD40 und bewegen.
    Ich meine mal, sämtliche rotumrandete Stellen mit WD 40 einweichen, erwärmen und über Nacht ziehen lassen. Dann die Einstellknöpfe und die Gabel (rotumrandet) mit Gefühl bewegen.


    Wenn es noch nicht klappt, von neuem, WD 40....reichlich, aber auch nicht die Maschine ertränken...und bewegen, bewegen, bewegen.
    Mit der Zeit klappt das schon.1368453171172.jpg


    Genau dieses Runde teil (rechts neben dem linken Rad 1-8) bewegt sich gar nicht. Das werde ich auf jedenfall als erstes vornehmen. Oben drauf ist ein Loch und da steht Oel drauf. Soll ich da dieses WD-40 reinsprühen?

  • Ja, wo öl steht, kannst du reinsprühen, aber dieses Teil wird sich bewegen, wenn die anderen auch wieder sehr leichtgängig sind. Hast Du auf dem Deckel den weissen Knopf auf 1 gestellt ? Dann ist die Automatik angestellt. Das Rad vorne muss auch auf einer anderen Zahl wie 0 stehen.
    Aber das klappt nur wenn sämtliche Gelenke und axen sich wieder leicht bewegen. Daher Wd 40, wärme und bewegung, mit Gefühl, nicht mit Gewalt.
    Und WD 40 ist ein "Kriechöl", das braucht Zeit zum einwirken.
    Auf keinen Fall die Kettenschnur mit einölen !

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe meine auch so wieder hingekriegt, wird bei Dir auch klappen. Nur Geduld.
    Auch das ZZrad mit Wd40 und Wärme bearbeiten bis man sie leicht von 0 auf max drehen kann.
    Wenn sehr viel wd40 in die mechanik reingesprüht wurde, stelle sie halt auf den Kopf (dort wo die Nadel ist), dass die Brühe wieder rausläuft, aber achtung dass sie nicht fällt, weil sie ja so schwer ist.
    Vorher schön saugfähiges Papier oder Stoff vorsichtig in den Kopf um die Gelenke und Axen legen, so dass der "Dreck" sich dort ansammeln kann.
    Viel Erfolg.
    LG Marie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Normalerweise, nicht. Aber am Anfang, wenn die Zierstiche wieder 'zu sich kommen' gehen nur wenige Stiche. Weiter bewegen und mit WD40 bearbeiten und es wird schon werden.


    Wenn alles wieder leichtgängig ist und funktioniert, nicht vergessen die Ölpunkte mit spezial nähmaschinenöl (kein Salatöl...:) ) sparsam aber doch zu ölen.


    Weiter viel Erfolg !


    LG Marie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bitte passt mit dem Fön auf, wenn das Delrina-Zahnrad weich wird, und es wird irgendetwas gedreht, gehen die Zähnchen kaputt und das war es dann endgültig mit der Maschine.
    Diese Reparatur kostet richtig viel Geld, so man überhaupt noch das Zahnrad auftreiben kann.


    Ich weis echt nicht, wer diesen Schwachsinn mit dem Fön bei der 260er Serie in die Welt gesetzt hat. Das funktioniert nur bei Vollmetallmaschinen (also Null/Zero Plastik) gefahrlos.
    Ich habe hier mindestens ein halbes Dutzend der Art behandelter Maschinen hier stehen und lass für teuer Geld die Zahnräder nachproduzieren.


    Wenn WD40 nicht reicht, muß die Maschine wirklich zerlegt werden, ansonsten taucht das Problem alle paar Wochen wieder auf.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Ich habe nur ein weisses Plastikzahnrad in der Maschine gesehen, könnte das dieses Delrina sein ?
    Mit föhnen meinte ich delikat erwärmen, nicht rösten :)
    Ich habe gelesen, im Winter könne man die Näma neben eine Heizung stellen, im Sommer in die Sonne, auf dass die Wärme das feste Öl etwas "dünner" macht und und so die Gelenke leichter zu bewegen sind. Daher der Gedanke die gelesene Idee mit dem Fön weiter zu geben, da er ja auch Wärme verbreitet...


    Du läßt also diese weissen Zahnräder nachmachen....ich dachte es gäb keine Ersatzteilfabrikation dieser Maschinen mehr...


    FG Marie

  • Einige Zierstiche funktionieren aber dafür bekomme ich keinen ZickZack Stich mehr hin. Welche Einstellung muß denn das Rad D haben damit ich ZickZack nähen kann? Habe D auf 1 stehen, E auf 0, C auf 0, B auf unten und A auf 2. Das ist doch wie verhext. Vorher ging doch noch ZickZack

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ALLES GUT ALLES GUT !!!! Die Maschine läuft tadellos. Habe noch mal ganz kurz den Fön reingehalten und jetzt nimmt sie alle Stiche an. Auch die Nr. 1 und 4 gehen mittlerweile. JIPIEEEEEEEEE. Bis jetzt bin ich glücklich und zufrieden mit der Maschine. Jetzt weiß ich was ich immer wieder aufs neue machen muß. Nähen.... Nähen.... Nähen............... Ich Danke Euch Allen!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]