Anzeige:

Problem mit Ärmelfutterverarbeitung bei Mädchenbolero für Kommunionkleid

  • Hallo alle zusammen,
    lange habe ich nur fleissig mitgelesen, heute habe ich selbst ein Problem, was ich nicht allein lösen kann.
    Für meine Tochter nähe ich zur Kommunion gerade den Bolero von Burda als Download-Schnitt.
    Ich hoffe, es ist ok, wenn ich den allgemeinen Link zur Burdaseite hier einfüge.
    Es ist folgender Schnitt: http://www.burdastyle.de/burda…02-2011_pid_415_5739.html
    Ich habe alles soweit zufriedenstellend fertiggestellt, bis zu Schlussverarbeitung. Der Bolero ist mit Komplettfutter verarbeitet. Beide Teile habe ich mittlerweile miteinander verstürzt, es ist noch die Wendeöffnung im Kragen offen, sowie die Ärmel. Beim Außenärmel ist das Futter gemäß Anleitung schon nach innen umgeschlagen und per Hand festgenäht. Der Futterärmel ist am Saum noch unbearbeitet, beide Ärmel sind lt. Anleitung zunächst gleich lang. Dann kommt die Formulierung in der Anleitung, die ich irgendwie nicht richtig umsetzen kann:
    "Futterärmel in die Jackenärmel ziehen (erledigt, kein Problem) Oberhalb der Ärmelsäume am Futter eine ca. 1 cm tiefe Falte abstecken. Ärmelfutter eingeschlagen auf der Saumzugabe annähen, die Mehrlänge nach unten legen, bügeln"
    So, jetzt mein Problem:
    Soll das Ärmelfutter auf der Saumzugabe des Außenärmels festgenäht werden? Mit wieviel Abstand zur Saumkante? Per Hand? (bei der Saumzugabe für den Außenärmel wurde dies explizit erwähnt) aber beim Saum wüsste ich auch nicht, wie ich mit der Maschine daran kommen sollte.
    Wer hat so etwas schon genäht und kann mir weiterhelfen?
    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.
    Viele Grüße und schon vorab vielen Dank.
    Oktobermaus

  • Ich würde einfach das gesamte Teil auf links drehen, dann die Futterärmelnaht ein Stück weit öffnen. Aber mittig, nicht am Saum, damit der Futterärmel dort noch geschlossen ist. Durch dieses Loch kannst du jetzt den Oberstoffärmel plus der rechten Seite des Futtersaums ziehen und mit der Maschine den Saum ganz bequem annähen. Danach drehst du den Ärmel wieder zurück und schließt den Futterärmel von außen. Bügeln und fertig :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Basti,
    vielen Dank für deine Antwort, ich habe es letztendlich so gemacht, wie du vorgeschlagen hast. Nach einigen Knoten im Gehirn habe ich es auch hinbekommen.
    Es hätte mich aber doch interessiert, wie es letztendlich gemeint war.
    Jetzt ist der Bolero aber fertig, passt und wartet auf seinen Einsatz am kommenden Sonntag.
    Liebe Grüße
    Oktobermaus

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,
    vielen Dank für deine Antwort. Die Vermutung hatte ich als erstes auch. Andererseits verwirrte mich, daß es beim Jacken-Außenärmel ausdrücklich vermerkt war, während zum Schluss nur noch von nähen gesprochen wurde, womit ich dann das Nähen mit der Maschine verstanden habe. Naja, früher habe ich schon mal nach Einzelschnittmuster von Burda gearbeitet, da war dann die Anleitung auch etwas ausführlicher.
    Da ich aber keine Lust auf nähen mit der Hand hatte, suchte ich nach der "korrekten" Lösung. Mittlerweile glaube ich, wenn ich es komplett so mit der Hand gemacht hätte, wie ich es erst vor hatte, wäre ich wahrscheinlich doch schneller gewesen. Naja, Schnee von gestern.
    Der Bolero ist fertig.
    Nochmals allen anderen Danke für das Interesse an diesem Thema. Vieleicht hat es ja noch jemandem weitergeholfen.
    Gruß
    Oktobermaus

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]