Anzeige:

Pfaff Hobbylock 2.0 - habe ich sie getötet???

  • Hallo in die Runde,


    ich habe vor kurzem sehr kurzentschlossen eine gebrauchte Hobbylock gekauft, da es hier weit und breit keinen Fachhändler gibt und ich somit nicht probenähen konnte. Wir haben uns schnell angefreundet, bis ich über den Reißverschluss genäht habe. Zuerst dachte ich, dass nur die Nadel kaputt ist, aber der obere Greifer ist verbogen (den hat mein Mann wieder begradigt) und nun näht sie nicht mehr.


    Ich habe im 4-Faden-Stich versucht...


    Hier die Raupe nach dem Unfall (ich habe bunt eingefädelt):
    DSC_0279.JPG


    Hier die Raupe vor dem Unfall :
    DSC_0280.jpg


    Das Innenleben:
    DSC_0281.jpg


    Nach dem nähen, kommen drei grüne Fäden aus der Maschine raus:
    DSC_0282.JPG


    Die Naht von oben (rechts):
    DSC_0283.jpg
    DSC_0284.jpg


    und von unten:DSC_0285.JPG


    Könnt ihr mir helfen? Kann ich da überhaupt was machen oder habe ich sie getötet?

  • Mit ganz viel Hoffnung die Frage:Hast du gaaaaaanz bestimmt in der richtigen Reihenfolge eingefädelt?


    LG Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja... leider. erst rot, dann gelb, dann die Nadeln... ich habe auch schon mehrmals neu eingefädelt, es hat es leider nicht besser gemacht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, wieder die alte Frage : sind die Fäden richtig zwischen den Spannungsscheiben ?????? nehme die Fäden in die linke Hand und halte sie fest und dann ziehe mit der rechetn Hand die Fäden einzeln zu den Konen zurück bis du ein leises einknacken hörst und probier dann noch mal zu nähen. Die Fotos deuten auf diesen Fehler, ansonsten geht keine Weg dran vorbei dies zu einem Fachhändler zu bringen. Viel Erfolg Josefa

  • Das Greifer - Nadelspiel wird auf hundertstel Millimeter eingerichtet, das biegt man nicht eben mal schnell wieder gerade.
    Da wird Dir nur der Weg zum Näh-Doc bleiben in der Hoffnung, das es nur beim Austausch des Greifers bleibt.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited once, last by Foucault ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen lieben Dank für Eure Hilfe! Leider lag da das Glück nicht auf meiner Seite :( Die Fäden sind wirklich, wirklich richtig zwischen den Scheiben - leider.


    Dann werde ich jetzt wohl einige Zeit auf sie verzichten müssen.

  • :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:



    Hach... ICH HABE ES GESCHAFFT!!!! eben dachte ich, ac, ich setzt mich nochmal kurz hin und durch Zufall ist der obere Greifer einmal in den Faden des unteren Greifers getaucht. Und schwupps - war ein roter Faden auf dem Stoff oben zu sehen. War nur einmal... also mir das angeschaut, Greifer (oben) weiter zum unteren gedreht, so dass er immer den gelben Faden "erwischt" und:


    DSC_0287.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ach so: das rechte Bild ist noch ohne jegliche optimale Fadenspannung, mit der Standardeinstellung der Maschine, die halt gar nicht hinkommt. Links dann etwas eingestellt zum testen, aber dann musste ich mich jetzt erstmal freuen gehen!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]