Anzeige:

Wartung/Pflege Janome MC 5200

  • Seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin einer Janome MC 5200 und bin sehr zufriden damit. Ich habe die Maschine jetzt gründlich entflust und gereinigt, finde aber in der Bedienungsanleitung nichts darüber, daß die Maschine auch mal ein paar Tropfen Nähmaschinen-Öl braucht. Unter dem Kapitel Wartung steht lediglich, daß die Maschine entflust werden muß. Soll ich sie jetzt ölen oder darf an die Maschine gar kein Öl???


    Die gleiche Frage betrifft auch meine brother innovis 150 - dort steht auch nichts von Nähmaschinen-Öl in der Anleitung...


    Wäre sehr schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
    Vielen Dank
    Christina

  • Hallo Christina,


    ich habe zwar eine andere Maschine von Janome aber meine Nähmaschine und auch meine Stickmaschine haben unter der Spulenkapsel ein kleines Loch mit einem Filzähnlichen Zeugs das mit Öl getränkt ist. Ich habe beim Kauf meiner Janome 8900 gefragt wo ich ölen muss und der Händler meinte erstmal garnicht der getränkte Filz würde lange Zeit ( ca. 2 - 3 Jahre ) halten.
    Ansonsten würden die Maschinen bei der Wartung durch den Fachhandel geölt.


    Gruß
    Barbara

    Liebe Grüße
    Barbara



    meine Mutter sagt immer " Frau kann schlimmeres machen als nähen "[SIGPIC][/SIGPIC]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • bei den modernen Maschinen sind rotierende bzw. pendelnde Teile nicht mehr aus Metall, sondern aus hochwertigem Kunststoff und benötigen kein Öl.


    Ich geh mal davon aus, dass deine Maschine einen Horizontalgreifer hat und mit Kuststoffspulen arbeitet - dieses System sollte nicht geölt werden! (nicht nur: "braucht nicht", sondern "darf nicht")
    ...und die übrige Mechanik auch nicht!


    ...so hab ich es mir von Fachleuten erklären lassen :o ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • bei den modernen Maschinen sind rotierende bzw. pendelnde Teile nicht mehr aus Metall, sondern aus hochwertigem Kunststoff und benötigen kein Öl.


    Ich geh mal davon aus, dass deine Maschine einen Horizontalgreifer hat und mit Kuststoffspulen arbeitet - dieses System sollte nicht geölt werden! (nicht nur: "braucht nicht", sondern "darf nicht")
    ...und die übrige Mechanik auch nicht!


    ...so hab ich es mir von Fachleuten erklären lassen :o ...


    richtig! die Kunststoffe werden insgesamt zwar nicht so lange haltbar sein, aber ÖL schadet hier mehr als es nützt.
    Die wichtigen Stellen sind ab Werk mit entsprechenden Spezialfetten geschmiert worden. Und alle Jahre ein kleiner Wellnessurlaub beim Nähma-Kurhotel schadet sicher nicht.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Uff- gut dass du gefragt hast! Ich habe nämlich das Vorgängermodell und schon lange ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr noch nie ein Tröpfchen Öl gegönnt habe. Für die nächste "Nähzimmer-Aufräum-Aktion" hatte ich mir das Ölen der Maschine fest vorgenommen. Nun weiß ich dank deiner Frage, dass das falsch wäre! DANKE!

  • Super, Ihr Lieben - vielen Dank für Eure Hilfe. (Hätte ich ja auch mal selbst drauf kommen können, daß Öl bei Kunststoff nix nutzt...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]