Anzeige:

Applikationen, welche Folie zum Aufbügeln?

  • Hallo,


    ich habe mich mit meiner neuen Sticki mal an Applikationen gewagt. Das Ergebnis seht ihr auf dem Bild :)


    P1100217.jpg
    Dazu habe ich ein Stück einer alten Baumwoll-Tischdecke passend für den Stickrahmen ausgeschnitten, Bügelvlies aufgebügelt und eingespannt. Vorher natürlich noch eine entsprechende Datei runtergeladen.
    Von e*ay hatte ich noch ein kl. Stoffreste-Paket, welches optimal war :)
    Zuerst wurde einmal der Umriss des Buchstabens auf die "Tischdecke" gestickt, beim nächsten Block habe ich einfach den entsprechenden Musterstoff locker aufgelegt, dann wurde derselbe Umriss nochmal gestickt. RAhmen ausgespannt, dicht am Rand des Buchstabens abgeschnitten, wieder eingespannt, dann die restlichen beiden Blöcke gestickt, Buchstaben ausgeschnitten, fertig!


    Hoffe, das war richtig, ich habe es zum 1. Mal gemacht... Verbesserungsvorschläge sind ausdrücklich erwünscht!!


    Nun meine Frage. Ich habe auch schon Applikationen gekauft, diese haben hinten immer eine Folie mit denen man sie waschecht aufbügeln kann... Gibt es sowas zu kaufen, dass ich sie gleich mit einsticken kann!?


    LG Inez

  • Ebay darf man ausschreiben, nun zu deinen Fragen:


    Die Applikationen kann man direkt auf das entsprechende Teil aufbringen. Es wird zunächst die Umrandung gestickt, damit man den Stoff genau auflegen kann.


    Wenn du Applikationen extra sticken und dann aufbügeln möchtest, kannst du mit Vliesofix
    www.vlieseline.de/Deutsch/Prod…ivsortiment/Vliesofix.htm arbeiten.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich häng mich mal hier ran.:)
    Genau dies Frage stelle ich mir schon seit Monaten!
    Vliesfix und BSN-Folie bzw. Thermofix von Gütermann überstehen mehrmaliges Waschen ohne zusätzliches Annähen leider nicht.
    Es muß doch irgendwas geben, dass dem der gekauften Applis nahe kommt?!
    Hat jemand Erfahrung mit Head'n Bond?


    Grüssle Verena

  • Ich überlege gerade ernsthaft, ob das nicht mit Heißkleber geht? Auf der Rückseite der Applikationen mit der Heißklebepistole einige Punkte oder Linien Kleber aufbringen, kalt werden lassen lassen und anschließend mit dem Bügeleisen wie gewohnt weiterbehandeln. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Denn eigentlich ist dieses Folienzeug ja nichts anderes - Heißkleber eben.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vliesfix und BSN-Folie bzw. Thermofix von Gütermann überstehen mehrmaliges Waschen ohne zusätzliches Annähen leider nicht. ...
    Grüssle Verena


    Oh, das wusste ich nicht, dann ist das natürlich kein guter Rat :(

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Ich befürchte, dass man dann Spuren bzw. Abdrücke auf der Applikationsseite und der Stoffseite sehen wird.
    Aber probieren geht über studieren!:nerd:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich überlege gerade ernsthaft, ob das nicht mit Heißkleber geht? Auf der Rückseite der Applikationen mit der Heißklebepistole einige Punkte oder Linien Kleber aufbringen, kalt werden lassen lassen und anschließend mit dem Bügeleisen wie gewohnt weiterbehandeln. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Denn eigentlich ist dieses Folienzeug ja nichts anderes - Heißkleber eben.


    Wieso denn wieder kalt werden lassen? Klebt der Kleber dann überhaupt noch?


    Grüssle Verena

  • Natürlich. Er klebt wieder, sobald er mit dem Bügeleisen wieder erhitzt wurde. Man kann sie aber bestimmt auch direkt aufdrücken.. ich werde das mal probieren, sobald ich neue Klebermunition für die Pistole habe.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hwißkleber auf (glatten) Stoffen lässt sich einfach wieder abziehen . Das Zeug dringt nicht tief genug in den Stoff ein sondern liegt quasie auf der Oberfläche.

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Hwißkleber auf (glatten) Stoffen lässt sich einfach wieder abziehen . Das Zeug dringt nicht tief genug in den Stoff ein sondern liegt quasie auf der Oberfläche.


    Hm, so könnte ich mir das auch vorstellen.
    Ich besorg mir demnächst mal das vliesofix. Lt. Hersteller ist es ja waschbar bis 60 Grad...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Zamba, für deine Erfahrung! Testen werde ich das trotzdem mal, es könnte für manche Kostümprojekte eine praktische Lösung sein, auch wenn es auf Dauer nicht hält. Außerdem gibt es auch unterschiedliche Sorten Heißkleber, ich könnte mir vorstellen, dass es je nach Kleber-Stoff-Kombination ganz gut hält.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Vliesofix ist nicht für die fertige Appli zum Aufbügeln!


    Hier ein Link zu Vlieseline, hier wird genau beschrieben, wie man Vliesofix verwendet: http://www.vlieseline.de/Deuts…ivsortiment/Vliesofix.htm


    BSN ist ein geniales Produkt, wenn man eine Bügelpresse hat...
    Man kann mit dem Eisen nämlich so fest drücken, wie man will, man kriegt den benötigten Druck nicht hin.
    Auch gekaufte Applis verabschieden sich mit der zeit vom Unterstoff...

    Grüßle
    Annette


    Kerlchen, ach Kerlchen, ich liebe dein Lachen doch so sehr!
    (Angelehnt an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ..hm, es gibt eigentlich 2 verschiedene BSN-Sorten. Eine zum Bügeln (da wird ja nicht so viel Druck aufgebaut) und eine Sorte, die man für Transferpressen benutzt (die habe ich, weil ja mit ein paar Bar Druck gepresst wird)......vielleicht da nochmal genau nachfassen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vliesofix ist nicht für die fertige Appli zum Aufbügeln!f...


    Man könnte aber auch fertige Applikationen damit versehen und dann damit selbige als wären sie ein Stück Stoff, welches man unterbügelte, aufbügeln. So mache ich es oft.


    Die Waschbeständgkeit ist meiner Erfahrung nach auch davon abhängig, welches Material als Untergrund da ist und wie beansprucht die Applikation an der Stelle ist, an der sie sich befindet. Das heißt bspw: ist die Applikation auf einem Jersey, der beim An- und Ausziehen gedehnt wird, löst sie sich ggf. an den Rändern durch diese Dehnung. Gleiches gilt wenn sie sich auf einem Knie befindet durch die Beugung des Knies und der damit verbundenen Stoffdehnung des Hosenbeines. Da hilft es nur, sie zusätzlich festzunähen.


    Heike, es gibt nur ein BsN.


    Alternativ gibt es auch Stoffkleber.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ich häng mich mal hier ran.:)
    Genau dies Frage stelle ich mir schon seit Monaten!
    Vliesfix und BSN-Folie bzw. Thermofix von Gütermann überstehen mehrmaliges Waschen ohne zusätzliches Annähen leider nicht.
    Es muß doch irgendwas geben, dass dem der gekauften Applis nahe kommt?!
    Hat jemand Erfahrung mit Head'n Bond?


    Grüssle Verena


    Ich liebe ja Head'n Bond - würde das Head'n Bond strong/ ultra stark nehmen - das ist extra für Sachen die nicht mehr genäht werden - hält bombig.


    Das Head'n Bond light ist ähnlich dem Vliesofix - da kann ich noch kreativ drüber nähen - auch bei mehrene Lagen, die sich überlappen.


    Die Methode es gleich als Verstärkung beim Sticken zu benutzen finde ich gut, dann guckt auch nix an der Kante beim Aufbügeln heraus und man/frau läuft nicht gefahr den Satinstich beim Ausschneiden zu verletzen.
    Aber ich bin keine M-Stickerin - benutze es für PW-Applikationen.


    ...
    Die Waschbeständgkeit ist meiner Erfahrung nach auch davon abhängig, welches Material als Untergrund da ist ....


    Die Erfahrung habe ich auch schon mal bei groben Leinen gemacht - klebte nicht so gut wie bei "normalem" Baumwollstoff.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mir ist gerade beim Neulesen des Themas Flickpulver eingefallen, das ggf auch gehen würde. Wichtig wäre nur, dass es vorab eine passende Schablone gibt, um das Flickpulver (die Haftmasse in Streuform) nur dort aufzubringen, wo sie später verflüssigt kleben soll.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]