Wie mache ich das Futter zu diesem Kleid?

  • Hallo zusammen
    Im Titel steht eigentlich schon alles. Bin gerade ganz unweihnachtlich zu Gange. Karneval kommt ja meist auch so plötzlich. :eek: Daher meine Frage, zwischen Gänsebraten und Nachtisch.
    IMG_9918 kl..jpg
    Wenn ich zu diesem Kleid ein Unterkleid/Futter nähen möchte, muss ich das am Ausschnitt genauso raffen, wie den Oberstoff? Gibt das nicht zuviel geknubbel? Der Schnitt ist eigentlich ein T-Shirt-Kleid, sprich ohne Futter. :confused:
    Hat jemand so zwischendurch mal Zeit zu gucken und kurz zu antworten? Vielen Dank schon mal

    Liebe Grüße
    Walli

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI H60

    Hallo Guest, ideal für Nähanfänger und Fortgeschittene! Das Einsteigermodell der HZL-H-Serie jetzt für 469,00 Euro statt für 489,00 Euro (unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers!).
    Test- und Erfahrungsbericht I |Test- und Erfahrungsbericht II | Informationen und Kaufmöglichkeit

  • Hallo Herzblatt,


    die Gefahr von „Geknubbel“ besteht schon …


    Prinzipiell kannst du für das Futter auch Abnäher machen oder das Futter in Bahnen zuschneiden (Prinzess- oder Wiener Nähte) – Hauptsache, du hast Platz für die Brust. Ich finde, es ist immer die Frage, wieviel Volumen das Futter nochmal dazugeben darf, damit die Raffung am Oberstoff schön zu Geltung kommt. Wenn das Futter zuviel Volumen dazu tut, wird es knubbeln, wenn es zu wenig ist, hängt die Raffung drüber wie ein Schluck Wasser in der Kurve.


    Hast du ein separates Unterkleid? Dann könntest du das einfach mal zusammen an- und ausprobieren – und dann auch entscheiden, ob du das Karnevalskleid füttern willst oder lieber mit separatem Unterkleid tragen willst, das dir auch zu einem anderen Anlass nochmal nützlich sein kann.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für´s mitdenken. Das Kleid ist nicht für mich, dann wäre es einfacher, probieren bis es passt. Die spätere Trägerin, ist eine Kollegin, die ich auch nur auf der Arbeit sehe, bzw. sie wohnt halt ne Ecke weg. Anprobe ist immer zwischendurch im Büro. Alles nicht so ganz einfach. Bin ich selbst schuld, was muss ich auch die Klappe soweit aufreißen :o
    Leider hat die Kollegin auch etwas mehr Volumen als ich. D.h. ich hab dadrin bestimmt genug Platz, aber sie? Bin ja froh, das das Kleid so schonmal passt. Wenn ich ein seperates Unterkleid mache, muss ich ja Arm- und Halsausschnitt solo einfassen, und laufe Gefahr, das das Unterkleid raus blitzt. Die Arbeit wollte ich mir eigentlich sparen. Obwohl... vielleicht ist das doch einfacher. Dann könnte ich auch gleich den Ausschnitt am Unterkleid weniger tief machen, und da bewusst was "blitzen" lassen, weil sie es nicht ganz so beherzt mag.
    Ach, ich muss da nochmal drüben nachdenken, aber das mit dem seperaten Unterkleid klingt irgenwie gut.

    Liebe Grüße
    Walli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]