Anzeige:

Tweed im schrägen Fadenlauf: Stütznaht oder Formband?

  • Liebe Mitnäherinnen,


    ich nähe gerade das Kleid im schrägen Fadenlauf aus der Burda 9 - 2012. Ich habe einen wunderbaren Wolltweed gekauft, und es tun sich mehrere Fragen auf:


    1. Tweed hat keine rechte und linke Seite? Ich kann zumindest keine erkennen.
    2. Frau Burda empfiehlt, die Armausschnitte mit Formband zu bebügeln. Nun habe ich schon oft von Stütznähten gelesen und in einem Vogue Schnitt auch angewendet. Wäre das genauso gut wie das Formband?
    3. Wenn nein (schräger Fadenlauf), würdet ihr dann an den Armausschnitten beides anwenden zur Stabilisierung? Würdet ihr evtl. auch die Seitennähte mit Stütznaht sichern? Die Rückenteile sind übrigens im geraden Fadenlauf zugeschnitten.


    Liebe Grüsse
    Bettina




    http://www.burdastyle.de/burda…kleider_pid_204_8393.html

  • Guten Morgen,
    das Formband sichert später auch die Haltbarkeit des Stoffes an der Nahtlinie bei Belastungen. Es nimmt auch den "Zug" auf und stabilisiert. Ich würde es unbedingt aufbügeln. Die Stütznaht sichert die Kante gegen ausfransen und verziehen selbiger. Deren Funktion ist eine leicht andere. Sowohl als auch geht, muss aber nicht.


    Nimm die Seite, die Dir gefällt nach oben :).

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]