Anzeige:

Positionieren von Material, das man nicht einspannen kann

    • Official Post

    Meine Überschrift ist keine Frage, sondern die Aufgabe, vor der jeder ab und an einmal steht, der eine Stickmaschine sein eigen nennt.


    Ich besticke im Moment kleine Taschen mit einem Namenszug. Diese Taschen haben an beiden Seiten einen Reißverschluss und auch deshalb kann ich sie nicht einspannen.


    Ich habe die Arbeitsschritte fotografiert. Im Grunde recht simpel, aber "gewusst wie" ist vielleicht gut für alle Sticker/innen die unsicher waren oder sind.


    Also- hier ist die bildliche Zusammenfassung und darunter kommt die Erklärung.
    positionieren.jpg


    Punkt 1 - Maß nehmen und
    Punkt 2 - den Mittelpunkt bestimmen. Sowohl in der Länge als auch in der Breite.
    Punkt 3 - die Schablone des zu verwendenden Rahmens so auf dem Mittelpunkt positionieren, dass deren Mitte mit dem ermittelten Punkt übereinander liegt.
    Punkt 4 - die beiden Stücke so anfassen und bewegen, dass sie zusammen in den Rahmen eingepasst werden. Vorher habe ich den Rahmen mit wegreißbarem Vlies eingespannt.
    Punkt 5 - ich entnehme vorsichtig während dem der Rahmen liegt die Schablone und stecke nun von oben links und rechts zwei Nadeln ins Material und das Vlies. Nachdem ich den Rahmen vorsichtig anhebe, kann ich die Nadeln dann vollständig ein- und wieder herausstechen um das Material fest zu fixieren.
    Punkt 6 - sticken :).



    Nach dem Sticken nehme ich die Nadeln ab, reiße das Bestickte ab und lege ein neues Stück Vlies über das entstandene Loch. je nachdem wie groß das ist und wie stabil der eingespannte Restbereich noch ist, kann ich es 2-3 mal weiter verwenden, da es nur dazu dient den Stecknadeln Halt zu geben und das Vlies im Rahmen noch fest eingespannt ist.
    Ich hoffe, ihr könnt die kurze Anleitung brauchen und verstehen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Super, vielen Dank für die Anleitung.

    Liebe Grüße
    Katja


    Leben heißt für mich, mehr Träume in meiner Seele zu haben, als die Realität zerstören kann.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • OK... das muss ich dann noch mal ausprobieren... bei Gelegenheit... bisher war viel es mir sehr schwer, genau einzuspannen.... hmm... da traue ich mich besser noch mal ran, kann ja nur besser werden! Dankeschön!

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Die Anleitung kommt wie gerufen, Danke.


    Jetzt muss ich nur mal doof fragen: wenn ich nach dem sticken das Loch im Rahmen mit neuem Vlies bedecken will, wie fixiere ich das?
    Gruß, Jennifer

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


    • Official Post

    Hallo Jennifer,


    da der Name, den ich gestickt habe kleiner war als das Gesamtvlies im Rahmen, blieb nur ein kleineres Loch, so dass ich noch ca 2-3 mal ein doppelt gefaltetes Vliesstück in Rahmengröße über dieses gelegt und mit den Nadeln mit am Rand fixiert habe.

  • Hallo zusammen,
    Ich mach es noch etwas anders. Ich markiere mir mit Hilfe der Schablone die Eck- und Mittelpunkte und ebenfalls mit Hilfe der Schablone die entsprechenden Punkte auf dem zu bestickenden Teil. Hier würde ich der Lände nach markieren. Dann Falte ich das Stoffstück entlang dieser Markierung und lege es deckungsgleich an die Markierung auf das Klebevlies. danach Klappe ich die andere Seite um.


    Lg ute

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]